Sonntag, 25. Februar 2018
Start Einloggen Einloggen Die Mitglieder Das Foren-Team Suchfunktion
110670 Beiträge & 6040 Themen in 49 Foren
Keine neuen Beiträge, seit Ihrem letzten Besuch am 25.02.2018 - 03:04.
  Login speichern
Forenübersicht » 3. Alfa Romeo GT » 3.2. Alternative Kraftstoffe » Motorkontrolfehler 3.2 V6 am LPG

vorheriges Thema   nächstes Thema  
10 Beiträge in diesem Thema (offen) Seiten (1): (1)
Autor
Beitrag
@PM ist offline @PM  
Motorkontrolfehler 3.2 V6 am LPG
16 Beiträge - Grünschnabel
Ich habe ein Problem mit den LPG-anlage in mein GT. Weil ich dem Auto letzten Jahr in Deutschland gekauft habe, ist es vielleicht ein gute Idee das Problem auch hier zu zeigen.

Den Motorkontrolleuchte von mein Alfa leuchtet bald ständig. Ein Niederländische LPG-Spezialist hast mein Auto nachgesehen. Er sagt dass den fehler bedeutet, das dem Motor auf ein Magermischung dreht. Hierunten den Daten von der Fehler, der SHRTFT und LONGFT sollen in der nähe von 0 sein.

P1178 $10
o DTCFRZF P1178
o FUELSYS1 CL
o FUELSYS2 CL
o LOAD_PCT (%)11.0
o ETC (°C) 92
o SHRTFT1 (%) 7.0
o LONGFT1 (%) 19.5
o SHRTFT2 (%) 5.5
o LONGFT2 (%) 24.2
o RPM (/min) 2040
o VSS (km/h) 75

Dass ist (teilweise?) zu zu schreiben an den Einspritzers: diese sind viel zu klein für dieses Motor. Der Spezialist kann nichts abstellen, weil er kein Zugang bekommt in den LPG-Computer. Er hat verschiedene LPG-lieferanten angerufen, auch in Deutschland und Belgien (wo den größte Importeur von LPG-teile im Benelux ist), aber ohne Erfolg. Niemand erkennt den Pin-Belegung von den Stecker auf dem Computer.

Der Spezialist hat gesagt das den kontinuerliche Magermischung rechtzeitig den Effekt haben wird, dass den Ventile verbrennen werden! Dass bedeutet denn ein sehr teuer Überholung von den Motorkopf! Weil er nichts kann einstellen, ist den einige Lösung den ganze Gas-Anlage zu entfernen/ersetzen.

Ich bin auch bei ein Alfa-spezialist gewesen. Den Zündung ist in ordnung, gleich wie den Lambdasensoren. Aber am LPG gibt es beim Leerlauf regelmäßig ein Fehlzündung, was ein falsche Kraftstoff-Luft-Mischung bedeutet.

Den Anlage ist jetzt aus diese Teile konstruiert:
Verdampfer-Drukregler: Gurtner MB2
LPG Steuergerät: Gasi-8
Gas-Einspritzventile: Rail IG3

Ich habe den vorige Besitzer von mein Auto kontaktiert. Er sagt:

Zitat
ich habe gerade einen Kunden von uns kontaktiert der die gleich Anlage in seinem Peugeot 408 fährt. Er sagt das seine Motorkontrolleuchte seit Einbau der Anlage ständig leuchtet und ihn das aber nicht stört da er diese Problematik kennt (er arbeitet in der Gasbranche und hat mir damals den Kontakt zur GGas Firma hergestellt). Er hat mit seiner Gasanlage 160000km bis heute gefahren und noch keine Probleme mit seinem Motor gehabt.

Ich gebe ihnen mal die Kontaktdaten von einer Firma die sich auch mit Ihrer Gasanlage auskennen. Mein Kunde Fährt dort auch immer hin. Autogaszentrum-Niedersachsen

Ich habe auch die Telefonnummer von dem Herrn xxx von GGas. Den werde ich auch noch einmal um Rat fragen.



G Autogas (GGas) besteht nicht mehr, darum werde ich nach Autogaszentrum-Niedersachsen überwiesen.

Ist es bekannt dass bei einem Alfa (und andere Marken) am LPG ständig den Motorkontrolleucht leuchtet? Sind G Autogas (Göttingen) und/oder Autogaszentrum-Niedersachsen (Holzminden) bekannt bei euch?
Beitrag vom 17.05.2013 - 17:36
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von @PM suchen @PM`s Profil ansehen @PM eine private Nachricht senden @PM zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
Stunt ist offline Stunt  
866 Beiträge - Alfista - Junkie
Stunt`s alternatives Ego
Damit das hier auch mal beantwortet wird

Die Aussage von dem Händler oder Verkäufer ist schlichtweg eine Frechheit!
Das Ding gehört richtig eingestellt oder wieder zurück genommen

Du Hast ja selbst schon gesagt das es ne teure Überholung wird
Nicht nur die Ventile können dir durch zu hohe Temperaturen verbrennen, Gas brennt eh schon heißer als Benzin und wenn du dann noch zu wenig Gas in den Motor bekommst(zu mager) ist das nächste übel nicht weit weg-->
die Gefahr von einem Kolbenfresser durch eine zu hohe temperatur im Verbrennungsraum besteht durchaus auch

Außerdem machst du dir den KAT auch noch kaputt da die hohen Temperaturen ihn zerlegen

Es ist definitiv nicht normal das die Lampe die ganze zeit Leuchtet
Ich würde keinen Meter mehr fahren und den Wagen auf seine kosten in eine Fachwerkstatt schleppen lassen

Wie ich solche Pfuscher hasse Aergerlich

Du ruinierst dir den kompletten Motor wenn nicht schnell was gemacht wird
Zu den Firmen kann ich nix sagen

Gruß



Audi A6 4F 3.0TDI quattro Avant S-line
------------------------------------------------------------ ---
Alfa GT 05 Blackline/Distinctive JTS
KW inoxline/sportlenkrad/19er Sommer/sp III winter/sony doppeldin/schwarze Innenausstattung inkl. himmel und A-Säule/
QV Tacho/ Gepulverter Achsträger, Domstrebe, Schlossträger/ Blacklinefront/ usw.

Meine Bildergallerie

Mein Blackline Projekt

Zx 12R für das schnelle von A über C nach B kommen
------------------------------------------------------------ ---
Rechtschreibung kann ich, meim handy meistens nicht wenn es schnell gehen muss
wer also Rechtschreibfehler findet darf sie gern behalten


Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zuletzt von Stunt am 18.05.2013 - 12:05.
Beitrag vom 18.05.2013 - 12:03
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von Stunt suchen Stunt`s Profil ansehen Stunt eine private Nachricht senden Stunt zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
GTv6 ist offline GTv6  
7914 Beiträge - Weiser - Alfista
GTv6`s alternatives Ego
Vorweg: natürlich ist es nicht normal, dass die Motor-Kontrollleuchte leuchtet. Und es genauso wenig ein seriöser Ratschlag, die Warnmeldung ignorierent, damit weiter zu fahren.

Liegt es an einem falschen Luft-Kraftstoffgemisch, nehmen irgendwann die den Brennraum berührenden Bauteile irreparable Schäden. Ich würde dazu raten, bis zur Möglichkeit der Fehlerbehebung durch die genannte Firma aussschliesslich mit Benzin zu fahren.

Mögliche Fehlerquellen:
- keine passende Einspritzventile verwendet
- zu geringe Leistung des Verdampferes oder möglicher Defekt
- unpassende Einspritzzeiten -> Programmierung Steuergerät
- Kontrolle der Luftansaugung auf mögliche Undichtigkeiten/Falschlufteintrag

Am Rande: - wurden passende Zündkerzen eingebaut?

Und noch eins: Ventile verbrennen nicht aufgrund hoher Brennraumtemperaturen sondern aufgrund unpassender Steuerzeiten und/oder Undichtigikeiten.

Gruss huhu
Stephan



"Kommt, meine Freunde, noch ist es nicht zu spät, eine neue Welt zu suchen, denn ich will weitersegeln über den Sonnenuntergang hinaus. Und obwohl wir nicht mehr die Kraft besitzen, die in alten Tagen Himmel und Erde bewegte, sind wir dennoch, was wir sind, noch immer sind wir Helden, deren Herzen im Gleichklang schlagen; zwar schwächt das Schicksal uns von Zeit zu Zeit, doch stark ist unser Wille, zu streben, zu suchen, zu finden und nicht zu verzagen!" (nach Alfred Tennyson)


Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zuletzt von GTv6 am 18.05.2013 - 15:09.
Beitrag vom 18.05.2013 - 15:08
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von GTv6 suchen GTv6`s Profil ansehen GTv6 eine private Nachricht senden GTv6 zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
@PM ist offline @PM  
16 Beiträge - Grünschnabel
Der Verkaufer ist ein Fiat-händler, welche selbst von 2009 bis 2012 mit dem Auto gefahren hat. Er hat gesagt dass es kein Problem war, dass nur die Abgas manchmal aus dem Bereich läuft. Wann er den Auto gekauft hat, hast er gleich den LPG-Anlage einbauen lassen, bei etwa 40-45.000km. Ich habe den Auto gekauft in Juni 2012 am 107.000km, jetzt steht es am 119.000km.

Noch vergessen im ersten Bericht: ab Drehzahl 5000 soll es automatisch nach Benzin schalten. Ich weiss nicht ob es dass macht, aber dem Auto beginnt zu stottern. Dass kann sein: es bekommt zu wenig LPG, oder das umschalten geht natürlich nicht subtil auf so ein hohen Drehzahl.

Ist es üblich dass ein LPG-Anlage am Benzin überschaltet am hohen Drehzahl? Oder ist dass ein Gurtner/Gasi8/IG3 Erfindung?

Die Zündkerzen sind NGK PFR6B, gemäß wie in den Betriebsanleitung steht.
Beitrag vom 18.05.2013 - 17:07
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von @PM suchen @PM`s Profil ansehen @PM eine private Nachricht senden @PM zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
GTv6 ist offline GTv6  
7914 Beiträge - Weiser - Alfista
GTv6`s alternatives Ego
Es gibt Anlagen, die schalten bei höheren Drehzahlen auf Benzinbetrieb um, es gibt solche, die reichern das Kraftstoff/Gas-Luftgemisch fetter an um ein Überhitzen wirksam zu verhindern. Letztere ist natürlich die bessere Methode, da ein Umschalten immer -mehr oder weniger- spürbar ist.

Zündkerzen:
Benzinbetrieb -> NGK PFR6B (Elektrodenabsatnd 0,7mm)
LPG-Betrieb....-> NGK PFR7B (Elektrodenabstand 0,8mm)

Wie ich bereits schrieb: Fahren mit Benzin bis zur Fehlerbehebung empfohlen!

Gruss huhu
Stephan




"Kommt, meine Freunde, noch ist es nicht zu spät, eine neue Welt zu suchen, denn ich will weitersegeln über den Sonnenuntergang hinaus. Und obwohl wir nicht mehr die Kraft besitzen, die in alten Tagen Himmel und Erde bewegte, sind wir dennoch, was wir sind, noch immer sind wir Helden, deren Herzen im Gleichklang schlagen; zwar schwächt das Schicksal uns von Zeit zu Zeit, doch stark ist unser Wille, zu streben, zu suchen, zu finden und nicht zu verzagen!" (nach Alfred Tennyson)


Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zuletzt von GTv6 am 18.05.2013 - 17:46.
Beitrag vom 18.05.2013 - 17:27
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von GTv6 suchen GTv6`s Profil ansehen GTv6 eine private Nachricht senden GTv6 zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
@PM ist offline @PM  
16 Beiträge - Grünschnabel
Was ist der Unterschied zwischen den PFR6B und den PFR7B? Und warum ein hohere Elektrodenabstand am LPG? Früher (bei ein andere Auto am LPG) wurd mir gesagt das den Elektronenabstand kleiner sein soll für LPG.
Beitrag vom 18.05.2013 - 18:19
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von @PM suchen @PM`s Profil ansehen @PM eine private Nachricht senden @PM zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
GTv6 ist offline GTv6  
7914 Beiträge - Weiser - Alfista
GTv6`s alternatives Ego
Bedeutung der Kennzeichnung von NGK Zuendkerzen



"Kommt, meine Freunde, noch ist es nicht zu spät, eine neue Welt zu suchen, denn ich will weitersegeln über den Sonnenuntergang hinaus. Und obwohl wir nicht mehr die Kraft besitzen, die in alten Tagen Himmel und Erde bewegte, sind wir dennoch, was wir sind, noch immer sind wir Helden, deren Herzen im Gleichklang schlagen; zwar schwächt das Schicksal uns von Zeit zu Zeit, doch stark ist unser Wille, zu streben, zu suchen, zu finden und nicht zu verzagen!" (nach Alfred Tennyson)


Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zuletzt von GTv6 am 18.05.2013 - 21:25.
Beitrag vom 18.05.2013 - 19:25
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von GTv6 suchen GTv6`s Profil ansehen GTv6 eine private Nachricht senden GTv6 zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
@PM ist offline @PM  
16 Beiträge - Grünschnabel
Ok, also PFR7B sind ein bischen "kalter". Ich habe darauf gegoogelt (ist dass heute auch in Deutsch ein Verb?) und wann man viel von dem Motor fragt soll dass besser sein. Kann ich folgen mit dem V6, aber den Motorkontrolfehler gibt es oft bei geringe Belastung.

Im jeden fall etwas um zu bedenken, danke für den Tipp! Aber erst mal warten auf dem Antwort von den Autogas-Niedersachsen, wo ich ein E-mail gesendet hab. Nach 70.000km und 4 Jahr soll ein Paar Tage kein Problem sein.
Beitrag vom 19.05.2013 - 01:21
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von @PM suchen @PM`s Profil ansehen @PM eine private Nachricht senden @PM zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
GT_Arese ist offline GT_Arese  
RE:
1433 Beiträge - Hardcore - Alfista
GT_Arese`s alternatives Ego
Zitat
Original geschrieben von @PM

Der Verkaufer ist ein Fiat-händler ...

Dann wirst Du doch sicher eine 'Garantie' mitgekauft haben, oder etwa nicht ?! I dont know

Pfeil Höre auf Stephan's Rat, fahre bis auf weiteres mit Super oder vielleicht - im Interesse des Reinigungseffektes - mit SuperPlus. lachend

Pfeil Stelle dem obigen Händler das Fahrzeug hin, damit er die Einstellungen des LPG - Antriebes auf seine Kosten, plus gegebenfalls auch der Zündkerzen erledigen kann & solle. declare

Gruß, Ralph



Alfa GT 3,2 V6 - 'Final Edition' (Distinctive & Sportiva) in 'Argento Alfa' als serienmäßiges Original auf klassischen Felgen
(Sportspeiche III 18" o. GTV-Supersport 17" im Sommer ; GT/A-Supersport 17" im Winter)
Beitrag vom 20.05.2013 - 02:23
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von GT_Arese suchen GT_Arese`s Profil ansehen GT_Arese eine private Nachricht senden GT_Arese zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
@PM ist offline @PM  
16 Beiträge - Grünschnabel
Inzwischen wieder ein paar Monate später. Von diese Idioten, wo das Auto und die Installation her kommen, werde ich nichts klüger. Jedoch ahnte der Hersteller eine der Komponenten, dass der Computer von OMVL sein könnte. Folglich bei einen anderen LPG Spezialist ausgekommen, aber es war nicht OMVL und trotz seiner umfangreichen Datenbank, könnte er nicht finden, was es denn war.

Da auch die Injektoren verglichen mit einer Tabelle. Gemäß der Tabelle, braucht Man für einen Zylinder von 40 PS (240 PS geteilt durch 6 Zylinders) einem Injektor mit einem Durchmesser von 3 mm. Die Injektoren in mein Auto hatten einen Durchmesser von 2,25 mm Ueberrascht

Wir haben die Injektoren aufgebohrt auf 2,4 mm, damit der Computer verwirklichen konnte dass den Motor nicht zu mager läufte. Außerdem war es natürlich nicht möglich, der Computer korrekte ein zu stellen. Aber seitdem hatte ich keinen Motor Fehlermeldung.

Schließlich entschied ich für dieses Unternehmen eine G3*-Anlage ein zu bauen. Dass ist zwei Wochen her passiert. Obwohl nicht notwendig, habe ich auch den Tank und Füllanschluß ersetzen lassen. Der Tank ist jetzt 60 Liter brutto (war 50) und der Füllanschluss ist jetzt hinter der Nummerschild und hat einen normalen Durchmesser, statt dass von einem Stroh, damit ich schneller tanken kann und ich kann wählen, welche Seite der Pumpe ich stehe.

* G3 ist etwas Niederländisch und bedeutet dass dem Auto mit dem LPG-Anlage bestimmte Emissionkriteriums entsprecht. Dass kann nur mit einem geprüfte Anlage und das Bausatz was darin war, war natürlich nicht geprüft. Mit G3 bezahl ich pro Jahr € 444 weniger Steuer. Damit verdient den Anlage sich selbst wieder zurück wann ich es einige Jahre fahre. Oder wann ich den Auto verkaufen muß, geht es etwa einfacher.
Beitrag vom 09.09.2013 - 23:33
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von @PM suchen @PM`s Profil ansehen @PM eine private Nachricht senden @PM zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
Baumstruktur - Signaturen verstecken
Seiten (1): (1) vorheriges Thema   nächstes Thema

Gehe zu:  
Es ist / sind gerade 1 registrierte(r) Benutzer und 674 Gäste online. Neuester Benutzer: senboz
Mit 2725 Besuchern waren am 08.07.2017 - 02:20 die meisten Besucher gleichzeitig online.
Registrierte Benutzer online: wasserloeslich
Alles gute zum Geburtstag    Wir gratulieren ganz herzlich zum Geburtstag:
Daniele89 (29), elbee (38), Jek (36), Kowalski (61), Tom (48)
Aktive Themen der letzten 24 Stunden | Foren-Topuser
 
Copyright by Alfa-GT.de
Seite in 0.03638 Sekunden generiert


Diese Website wurde mit PHPKIT WCMS erstellt
PHPKIT ist eine eingetragene Marke der mxbyte GbR © 2002-2012