Freitag, 20. April 2018
Start Einloggen Einloggen Die Mitglieder Das Foren-Team Suchfunktion
110727 Beiträge & 6050 Themen in 49 Foren
Keine neuen Beiträge, seit Ihrem letzten Besuch am 20.04.2018 - 20:31.
  Login speichern
Forenübersicht » 3. Alfa Romeo GT » 3.5. Fahrzeugproblemchen » Getriebe Heulen 2. Gang GT 3.2

vorheriges Thema   nächstes Thema  
12 Beiträge in diesem Thema (offen) Seiten (1): (1)
Autor
Beitrag
GT_Admirer ist offline GT_Admirer  
Getriebe Heulen 2. Gang GT 3.2
4 Beiträge - Einmalposter
Hallo liebe GT-Fahrer und Alfisti,

seit Oktober letzten Jahres bin ich stolzer Besitzer eines Alfa Romeo GT 3.2 (Baujahr 2006, Kilometer aktuell: 87.000 km).

Nach ausgiebiger Suche und Probefahrten habe ich mich damals für meine Bella entschieden, da Zustand und vor allem auch das Getriebe in einem guten Zustand zu sein schien. Viele die ich gefahren bin ließen sich nicht "sauber" schalten, vor allem der 2. Gang ließ sich oft schwer einlegen. Dies war nicht der Fall bei meinem GT.

Ich bin nach wie vor sehr zufrieden und erfreue mich täglich am V6. Allerdings wurde meine Freude durch den Winter etwas getrübt. Auf die kalten Tage hin musste ich feststellen, dass das Getriebe wenn ich im 2.Gang von 1500 - ca. 3000 Giri beschleunige turbinenartig "heult". D.h. mit steigender Drehzahl erhöht sich auch die Frequenz und wird dann ab 3000 vom Motor übertönt.

Das Geräusch verringert sich (und verschwindet manchmal sogar ganz), wenn das Öl auf Temperatur ist (also wenn 3 Striche bei der Motoröl-Temp. leuchten) und bei Außentemperaturen ab ca. 18 °C tritt es erst gar nicht so stark auf.

Das Geräusch als solches habe ich erst bemerkt, bzw. trat vielleicht auch erst deswegen auf nachdem:

Ich morgens zur Arbeit fuhr, hatte ich in der Stadt beim Beschleunigen und Spurwechsel einen Gaspedalklemmer wegen der nicht fixierbaren Fußmatte (hatte den Wagen damals erst seit kurzem). Bis ich das realisiert hatte trat ich (Stadt!) zunächst heftig auf die Eisen, konnte aber kaum unter 70 km/h bleiben... nach ein paar Sekunden (kamen mir vor wie Stunden) dachte ich, das kann nur die Fußmatte sein... also ausgekuppelt, schnell angehalten und dann Fußmatte rausgezogen. Leider ging der Motor ne geraume Zeit heftig in den Begrenzer (SCHMERZ!!!). Sonst fahr ich das Auto sehr schonend, das hat mich wirklich gefuchst. Kann aber sein, dass ich das Geräusch erst danach bemerkt habe, weil ich dann natürlich etwas paranoider auf alle möglichen (Motor-)Geräusche geachtet habe...

Nun meine Frage (sorry für den langen Text!):

- ist das ein sich ankündigender Getriebeschaden? Sonst lässt sich dat Dingen super schalten.
- Vielleicht Differential (wär aber komisch, da ja nur im 2. Gang)
- Hat die Pedalaktion etwas damit zu tun? (Vollgas + Bremsen = Belastung fürs Getriebe?)
- Bringt Getriebeölwechsel etwas?

Habe danach auch schon gesucht, aber konnte da nichts in Bezug auf die 2. Gang Problematik finden. (Möchte nun auch keine Diskussion starten zu sinn und Unsinn der Reaktion auf den Gaspedalklemmer Boom)

Würde mich sehr freuen, wenn mir hier jemand helfen könnte oder vielleicht sogar einen Rat hat. Ansonsten tolle Seite!

Viele Grüße

Manu


Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zuletzt von GT_Admirer am 15.05.2014 - 20:39.
Beitrag vom 15.05.2014 - 19:54
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von GT_Admirer suchen GT_Admirer`s Profil ansehen GT_Admirer eine private Nachricht senden GT_Admirer zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
GTv6 ist offline GTv6  
7956 Beiträge - Weiser - Alfista
GTv6`s alternatives Ego
Heulen/Mahlen/Schaben würde auf defektes Getriebelager hindeuten. Wahrscheinlich das erste Lager, jedoch würde es dabei im ersten Gang besonders deutlich hörbar sein; mit der Zeit sind dann die nächsten Gänge betroffen bis hin zum sechsten (äusseres Lager). Die Falschreaktion bei festgeklemmtem Pedal steht damit nicht in Zusammenhang.

Aber: die 6-Gang-Getriebe Heulen/Wimmern gerne etwas, insbesondere bei geringer Last (Mitschwimmen im Verkehrsfluss mit geringfügiger Änderung der Pedalstellung), was nicht weiter schlimm ist und als "Eigenart" hinzunehmen wäre. Tendenziell nimmt die Lautstärke mit höherer Temperatur (und somit Fliessfähigkeit) des Getriebeöles zu. Du solltest es also abklären lassen, ob die Geräusche "normal" sind weil bauartbedingt oder sich ein Lagerschaden ankündigt.

Ein Getriebeölwechsel kann grundsätzlich nicht schaden, soll dieser spätestens alle 80.000km erfolgen. Wichtig wäre, ein vollsythetisches Getriebeöl mit Spezifikationsvorgabe des Herstellers zu verwenden:
> 75W-90
> API GL5
> Füllmenge 2l -> Anmerkung: im Differential(gehäuse) werden ca. 0,2l verbleiben, weshalb ca. 1,8l neu befüllt werden und den Rest -zur Herstellung korrekten Füllstandes- per Kontrolle mittels Messstab.

Zunächst sollte die Fussmatte wirksam fixiert werden, gelangt diese unter`s Bremspedal kann`s gefährlich werden. Für die originalen Teppiche gibt es Eindrehteile, bei denen aus dem Zubehör müssten solche eigentlich beiliegen. Sollte das Gaspedal, aus welchen Gründen auch immer, klemmen, Zündung ausschalten. Dabei darauf achten, dass das Lenkradschloss nicht einrastet. Nicht auskuppeln, da solange der Motor dreht, das Bremssystem sowie die Servolenkung in Funktion sind; ausgekuppelt würde es immer noch für eine Bremsung, am besten ohne Unterbrechung bis zum Stillstand reichen.

Gruss huhu
Stephan



"Kommt, meine Freunde, noch ist es nicht zu spät, eine neue Welt zu suchen, denn ich will weitersegeln über den Sonnenuntergang hinaus. Und obwohl wir nicht mehr die Kraft besitzen, die in alten Tagen Himmel und Erde bewegte, sind wir dennoch, was wir sind, noch immer sind wir Helden, deren Herzen im Gleichklang schlagen; zwar schwächt das Schicksal uns von Zeit zu Zeit, doch stark ist unser Wille, zu streben, zu suchen, zu finden und nicht zu verzagen!" (nach Alfred Tennyson)
Beitrag vom 15.05.2014 - 21:02
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von GTv6 suchen GTv6`s Profil ansehen GTv6 eine private Nachricht senden GTv6 zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
GT_Admirer ist offline GT_Admirer  
Themenicon   
4 Beiträge - Einmalposter
Hallo Stephan (GTv6 ),

erst einmal vielen Dank für die prompte Antwort und deine Einschätzung grosses Lachen !

Merkwürdig ist, dass das Problem bei mir mit umgekehrter "Symptomatik" auftritt. D.h. das Heulen lässt bei warmen Außentemperaturen und hoher Öltemperatur nach oder verschwindet an manchen Tagen sogar ganz ... Im 1. Gang ist auch kein Heulen zu hören. sad

Trete ich im 2. Gang beispielsweise recht sachte aufs Gas hört man auch nichts (also wenn man behutsam beschleunigt). Getriebeölwechsel ist auf jeden Fall für den nächsten Ölservice mit auf der Liste (sind noch gut 12.000 km bis dahin).

Hoffe nicht dass es ein Getriebeschaden ist/wird... habe schon von Kosten Richtung 6.000 € gehört Ueberrascht zumindest meinte das der Mechaniker der Alfa Werkstatt, als ich ihm das Problem beim Reifenwechseltermin beschrieben hatte. Er meinte auch, dass man das mit dem Getriebeschaden nicht vorab überprüfen könnte/sollte, da der Aufwand erst beim Eintritt eines Getriebe(total)schadens sich "lohnen" würde. Hätte mir zumindest gewünscht dass er sich das selbst mal versucht bei ner Probefahrr anzuhören...

Das mit der Zündung hätte ich damals mit dem Gaspedalhänger wirklich machen sollen... das Problem war eher im Stadtverkehr (Gott sei Dank war die Ampel grün!) das Problem zunächst mal zu erkennen: Verblüffung --> Ungläubigkeit --> ADRENALIN --> schnelle Lösung... drive me crazy hatte sowas noch nie davor und ich muss gestehen, dass ich erst an den Tempomat gedacht hatte (völlig bescheuert, aber so ein Extra hatte ich bisher auch noch nie... Danke für den Tipp mit dem Eindrehset, wusste ich nicht, dass es sowas gibt!

Viele Grüße

Manu


Dieser Beitrag wurde 4 mal editiert, zuletzt von GT_Admirer am 15.05.2014 - 21:40.
Beitrag vom 15.05.2014 - 21:26
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von GT_Admirer suchen GT_Admirer`s Profil ansehen GT_Admirer eine private Nachricht senden GT_Admirer zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
GTv6 ist offline GTv6  
7956 Beiträge - Weiser - Alfista
GTv6`s alternatives Ego
Ja, schon klar -> Panikreaktion -> intuitives Bremsen um Fahrzeug zum Stillstand zu bekommen. Wahrscheinlich ist beim Hochdrehen bis in den Begrenzer nichts passiert, denn dazu ist der Drehzahlbegrenzer nunmal da (anders beim Verschalten).

Auch wenn Geschriebenes zunächst nicht auf einen Lagerschaden hindeutet, sollte dies dennoch rechtzeitig abgeklärt werden. Ein beginnender Lagerschaden könnte noch "recht einfach" ohne Demontage des Getriebes repariert werden. Der genannte Betrag ist selbst bei Totalschaden des Räderwerkes zu hoch gegriffen.

Der Wechsel des Getriebeöles könnte vorgezogen werden. Bringt das neue/frische Öl keine Besserung, könnten Additive beigegeben werden ((z.B. Liqui Moly "GearProtect (1Tube ausreichend)).

Tipp: Wechsel des Motoröls (inkl. Filter) spätestens alle 10.000km; das Öl wird thermisch sehr hoch belastet und die beigemischten Additive (u.a. zur Sicherstellung der Viskosität) verlieren somit beschleunigt an Wirkung. Zudem werden Rückstände (der Verbrennung) und Abrieb in Schwebe gehalten um deren Ablagerung/Absetzung im Motor zu verhindern; der Sättigungsgrad dürfte -je nach Nutzung- bereits bei 10.000km erreicht sein (Vermutung infolge optischen Eindruckes).

Gruss huhu
Stephan (kein Ölverkäufer)



"Kommt, meine Freunde, noch ist es nicht zu spät, eine neue Welt zu suchen, denn ich will weitersegeln über den Sonnenuntergang hinaus. Und obwohl wir nicht mehr die Kraft besitzen, die in alten Tagen Himmel und Erde bewegte, sind wir dennoch, was wir sind, noch immer sind wir Helden, deren Herzen im Gleichklang schlagen; zwar schwächt das Schicksal uns von Zeit zu Zeit, doch stark ist unser Wille, zu streben, zu suchen, zu finden und nicht zu verzagen!" (nach Alfred Tennyson)


Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zuletzt von GTv6 am 15.05.2014 - 22:55.
Beitrag vom 15.05.2014 - 21:56
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von GTv6 suchen GTv6`s Profil ansehen GTv6 eine private Nachricht senden GTv6 zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
GT_Admirer ist offline GT_Admirer  
4 Beiträge - Einmalposter
Hallo GTv6!

Dann ziehe ich mal den ÖL-Wechsel vor (wurde vor ca. 3000 km bei Kauf erst gemacht). Werde dann auf jeden Fall den Getriebeölwechsel mitmachen lassen.

Zur Getriebediagnose: Kennt vielleicht jemand im Forum einen Alfa-/Getriebe-Spezialisten im Raum Stuttgart???

Bei Alfa direkt wurde mir ja lediglich Abwarten und beobachten empfohlen, wenn sich das natürlich jemand vorab anschauen würde um schlimmeres zu vermeiden wäre das natürlich klasse, vor allem wenn das noch ohne Demontage des Getriebes gemacht werden könnte...

Viele Grüße

Manu
Beitrag vom 16.05.2014 - 19:28
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von GT_Admirer suchen GT_Admirer`s Profil ansehen GT_Admirer eine private Nachricht senden GT_Admirer zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
GTv6 ist offline GTv6  
7956 Beiträge - Weiser - Alfista
GTv6`s alternatives Ego
Es ist ohnehin schwer, eine kompetente Werkstatt zu finden und im Stuttgarter Raum kenne ich mich überhaupt nicht aus. Einzige "Spezialsiten", die mir einfallen:

Alfa-Hähn in Mannheim -> DER Alfa-Spezialist
PS-Schulze in Hünfeld -> DER Motoren-/Getriebespezialist

Zumindest bei PS-Schulze könntest Du mal Anrufen und die Symptome schildern.

Viel Erfolg und Gruss huhu
Stephan



"Kommt, meine Freunde, noch ist es nicht zu spät, eine neue Welt zu suchen, denn ich will weitersegeln über den Sonnenuntergang hinaus. Und obwohl wir nicht mehr die Kraft besitzen, die in alten Tagen Himmel und Erde bewegte, sind wir dennoch, was wir sind, noch immer sind wir Helden, deren Herzen im Gleichklang schlagen; zwar schwächt das Schicksal uns von Zeit zu Zeit, doch stark ist unser Wille, zu streben, zu suchen, zu finden und nicht zu verzagen!" (nach Alfred Tennyson)


Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zuletzt von GTv6 am 16.05.2014 - 22:29.
Beitrag vom 16.05.2014 - 22:27
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von GTv6 suchen GTv6`s Profil ansehen GTv6 eine private Nachricht senden GTv6 zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
GT_Admirer ist offline GT_Admirer  
4 Beiträge - Einmalposter
Danke für die Empfehlungen der Alfa Spezialisten, Mannheim wär auch noch gut erreichbar!

Habe mal google nach Getriebespezialisten durchforstet und bin über einen autobild online Artikel auf nen Getriebspezialisten in Stg gestoßen. Ich denke ich werde da mal hin gurken und das mal direkt diagnostizieren lassen.

Werde sobald ich mehr weiß das Resultat posten...

Viele Grüße

Manu
Beitrag vom 17.05.2014 - 20:07
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von GT_Admirer suchen GT_Admirer`s Profil ansehen GT_Admirer eine private Nachricht senden GT_Admirer zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
3.2V6 ist offline 3.2V6  
115 Beiträge - Gelegenheits - Alfista
3.2V6`s alternatives Ego
hallo miteinand' ...

wenn ich das Thema denn noch mal aufgreifen darf. Wir haben uns vor ca.10 Tagen einen GT gekauft und sofort erst mal zum LPG Einbauer gebracht.
Als ich ihn gestern abgeholt habe ist mir beim Fahren ein Geräusch aufgefallen das wie ein Heulen oder Singen klingt. Tritt auf bei unteren Drehzahlen 1000-2000 rpm, meist in den unteren Gängen und beim Gas wegnehmen aber auch etwas beim Gasgeben. rollt man nur ist es etwas leiser. aber wie gesagt nur im unteren Drehzahlbereich. Gang raus - geheule weg!
jetzt bin ich die Bella ja erst nur kurz gefahren aber ich meine das Geräusch war vorher nicht da. 100% kann ich es aber nicht sagen. Nach so einem Werkstattaufenthalt ist man(n) ja viel sensibler was Geräusche angeht, es kann also sein das ich es zuvor einfach nur nicht bemerkt habe...

wie dem auch sei, die Frage ist, muß ich mir sorgen machen oder ist das normal. ich habe ja oben schon gelesen das dies Getriebe von Natur aus ein wenig "heult" und ich kenne es auch von diversen anderen Autos, nur ist es normal unter den Bedingungen die ich beschrieben habe oder nicht?

vielen Dank
Gruß
Ralle





2004 Alfa Romeo GT 3.2 V6 (LPG)
2003 Dodge RAM Hemi 5.7 V8 (LPG)
2001 Jaguar S-Type 4.0 V8 (LPG)
1981 Lancia Beta Monte Carlo Spider
1991 Galaxy Laser 215 5.7 V8
2004 Seadoo RXP215

x.x L / 100km - kein Plan, alles Spritfresser und wenn leer dann tank ich xD
Beitrag vom 10.02.2015 - 19:05
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von 3.2V6 suchen 3.2V6`s Profil ansehen 3.2V6 eine E-Mail senden 3.2V6 eine private Nachricht senden 3.2V6 zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
Meryk ist offline Meryk  
RE:
55 Beiträge - Neuling
Zitat
Original geschrieben von GTv6

Ein beginnender Lagerschaden könnte noch "recht einfach" ohne Demontage des Getriebes repariert werden.

Der Wechsel des Getriebeöles könnte vorgezogen werden. Bringt das neue/frische Öl keine Besserung, könnten Additive beigegeben werden ((z.B. Liqui Moly "GearProtect (1Tube ausreichend)).

Gruss huhu
Stephan (kein Ölverkäufer)



Habe leider das selbe Problem, mein Getriebe gibt seit ein paar Tagen geräusche von sich ... ähnlich dem Turbo, also turbinenartiges hochfahren je nach Drehzahl. Werde nun vorraussichtlich morgen erstmal nochmal neues Öl einfüllen. Nun aber zu Frage...

Stephan du schreibst ein beginnender Lagerschaden könnte noch "recht einfach" behoben werden? was genau ist damit gemeint?
Beitrag vom 25.03.2018 - 22:45
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von Meryk suchen Meryk`s Profil ansehen Meryk eine E-Mail senden Meryk eine private Nachricht senden Meryk zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
GTv6 ist offline GTv6  
RE: RE:
7956 Beiträge - Weiser - Alfista
GTv6`s alternatives Ego
Zitat
Original geschrieben von Meryk
... ein beginnender Lagerschaden könnte noch "recht einfach" behoben werden? was genau ist damit gemeint?

Das, je nach Schadensbild, das Getriebe nicht komplett demontiert werden muss - Kupplungsgehäuse nebst -betätigung sowie Fahrschemel etc. können möglicherweise am Fahrzeug verbleiben.

Gruss huhu
Stephan



"Kommt, meine Freunde, noch ist es nicht zu spät, eine neue Welt zu suchen, denn ich will weitersegeln über den Sonnenuntergang hinaus. Und obwohl wir nicht mehr die Kraft besitzen, die in alten Tagen Himmel und Erde bewegte, sind wir dennoch, was wir sind, noch immer sind wir Helden, deren Herzen im Gleichklang schlagen; zwar schwächt das Schicksal uns von Zeit zu Zeit, doch stark ist unser Wille, zu streben, zu suchen, zu finden und nicht zu verzagen!" (nach Alfred Tennyson)
Beitrag vom 26.03.2018 - 14:31
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von GTv6 suchen GTv6`s Profil ansehen GTv6 eine private Nachricht senden GTv6 zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
Meryk ist offline Meryk  
55 Beiträge - Neuling
Ah okay dann hab ich richtig gedacht. Dachte vllt habe ich Glück du meinst irgendwelche Wundermittelchen lalala

Habe heute das Öl gewechselt und das genannte Addaptiv hinzugefügt. Immer noch das leichte heulen ab dem 3ten Gang :(

Aber jetzt wart ich erstmal ab wie es sich weiter verhält. Späne waren gleich 0 im Öl.
Beitrag vom 26.03.2018 - 15:24
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von Meryk suchen Meryk`s Profil ansehen Meryk eine E-Mail senden Meryk eine private Nachricht senden Meryk zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
GTv6 ist offline GTv6  
RE:
7956 Beiträge - Weiser - Alfista
GTv6`s alternatives Ego
Zitat
Original geschrieben von Meryk
.. irgendwelche Wundermittelchen ...

werden einen Lagerschaden nicht heilen können.

Möglicherweise kündigt sich auch ein Defekt des Ausgleichsgetriebes an - dies sollte abgeklärt werden.

Zitat
Original geschrieben von Meryk
Aber jetzt wart ich erstmal ab wie es sich weiter verhält

... und möglicherweise lohnt sich dann der Komplettaustausch ...

Späne wirst Du auch keine finden im Öl (zumindest anfangs nicht), der Abrieb wird das Öl dunkel verfärben.

Gruss huhu
Stephan



"Kommt, meine Freunde, noch ist es nicht zu spät, eine neue Welt zu suchen, denn ich will weitersegeln über den Sonnenuntergang hinaus. Und obwohl wir nicht mehr die Kraft besitzen, die in alten Tagen Himmel und Erde bewegte, sind wir dennoch, was wir sind, noch immer sind wir Helden, deren Herzen im Gleichklang schlagen; zwar schwächt das Schicksal uns von Zeit zu Zeit, doch stark ist unser Wille, zu streben, zu suchen, zu finden und nicht zu verzagen!" (nach Alfred Tennyson)


Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zuletzt von GTv6 am 26.03.2018 - 19:28.
Beitrag vom 26.03.2018 - 15:37
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von GTv6 suchen GTv6`s Profil ansehen GTv6 eine private Nachricht senden GTv6 zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
Baumstruktur - Signaturen verstecken
Seiten (1): (1) vorheriges Thema   nächstes Thema

Gehe zu:  
Es ist / sind gerade 2 registrierte(r) Benutzer und 140 Gäste online. Neuester Benutzer: katiexc
Mit 2725 Besuchern waren am 08.07.2017 - 02:20 die meisten Besucher gleichzeitig online.
Registrierte Benutzer online: Freiberger, Tiberius
Alles gute zum Geburtstag    Wir gratulieren ganz herzlich zum Geburtstag:
AlfaJu (64), Anja56 (62), bigl (44), Gagi (35), Kyylshrunk (52), Zagato (41)
Aktive Themen der letzten 24 Stunden | Foren-Topuser
 
Copyright by Alfa-GT.de
Seite in 0.03199 Sekunden generiert


Diese Website wurde mit PHPKIT WCMS erstellt
PHPKIT ist eine eingetragene Marke der mxbyte GbR © 2002-2012