Mittwoch, 26. April 2017
Start Einloggen Einloggen Die Mitglieder Das Foren-Team Suchfunktion
110190 Beiträge & 6012 Themen in 49 Foren
Keine neuen Beiträge, seit Ihrem letzten Besuch am 26.04.2017 - 11:46.
  Login speichern
Forenübersicht » 4. Alfa Romeo 159, Brera, Spider, MiTo, Giulietta u.a. » 4.11 Tuning / Styling » Alfa Romeo 159 1.9 JTDM, Tuning

vorheriges Thema   nächstes Thema  
24 Beiträge in diesem Thema (offen) Seiten (2): (1) 2 weiter >
Autor
Beitrag
alfaner ist offline alfaner  
Alfa Romeo 159 1.9 JTDM, Tuning
19 Beiträge - Grünschnabel
alfaner`s alternatives Ego
Hallo liebe Leute,

möchte meinen 159'er Diesel (150PS) tieferlegen damit er etwas bulliger ausschaut. Könnt ihr mir sagen, worauf ich achten muss? Reicht es wenn ich z.B. nur die Tieferlegungsfedern einbauen lasse? Müssen neue Stoßdämpfer her? Sowas wäre relevant für mich (35mm):

H&R Federn

Hat das jemand von euch schon mal gemacht?

Ich freue mich auf Feedback.

LG Alfaner





ALFA ROMEO GT 2.0 JTS Selespeed Distinctive


Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zuletzt von loodie am 15.09.2015 - 09:07.
Beitrag vom 14.09.2015 - 09:10
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von alfaner suchen alfaner`s Profil ansehen alfaner eine E-Mail senden alfaner eine private Nachricht senden alfaner zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
GT937 ist offline GT937  
472 Beiträge - Grosser Alfista
Nur kürzere Federn bei gleichbleibender Federrate und Zug-/Druckstufe der Dämpfer ergibt immer ein fieses Fahrverhalten. Gewollt und nicht gekonnt.
Noch fieser wird es, wenn die Federrate gleichbleibt: beim Überfahren einer Briefmarke schlägt der Krempel dann durch.

Entweder Komplettfahrwerk, inklusive entsprechender Dämpfer, oder man lässt es lieber bleiben.



Life is not a journey to the grave with the intention of arriving safely in a pretty and well-preserved body, but rather to skid in broadside, thoroughly used up, totally worn out, and loudly proclaiming "Wow, what a ride!!!viktory


2.0 JTS Distinctive, Grigio Sterling, gebaut: 30.03.2004, verkauft: 29.04.2004, EZ: 18.05.2004, SP II im Winter, SP III im Sommer, Bastuck ab Kat, Blackline-Tacho
Pfeil Ø 11,8 l/100km

Honda CB1000R, BOS GTS-Endtopf, 125 PS in den Papieren, 132,1 Prüfstand-PS am Hinterrad
Pfeil Ø um die 8,5 l/100km
Beitrag vom 14.09.2015 - 09:32
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von GT937 suchen GT937`s Profil ansehen GT937 eine private Nachricht senden GT937 zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
alfaner ist offline alfaner  
19 Beiträge - Grünschnabel
alfaner`s alternatives Ego
Hallo,
danke für die Antwort, schade hätte mir die ganze Sache einfacher vorgestellt. Wie stelle ich die einzelnen Teile zusammen damit sie auch abgestimmt sind? Tipps und Empfehlen was genau ich kaufen könnte?
LG Alfaner



ALFA ROMEO GT 2.0 JTS Selespeed Distinctive
Beitrag vom 14.09.2015 - 09:42
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von alfaner suchen alfaner`s Profil ansehen alfaner eine E-Mail senden alfaner eine private Nachricht senden alfaner zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
James T. ist offline James T.  
RE:
5524 Beiträge - Alfista Legende
James T.`s alternatives Ego
Zitat
Original geschrieben von GT937

Nur kürzere Federn bei gleichbleibender Federrate und Zug-/Druckstufe der Dämpfer ergibt immer ein fieses Fahrverhalten. Gewollt und nicht gekonnt.
Noch fieser wird es, wenn die Federrate gleichbleibt: beim Überfahren einer Briefmarke schlägt der Krempel dann durch.

Entweder Komplettfahrwerk, inklusive entsprechender Dämpfer, oder man lässt es lieber bleiben.



Ist das so? Dem GT wird z.B. durch Verwendung von Tieferlegungsfedern ohne Tausch der Dämpfer ein harmonischeres, besseres Fahrverhalten zugegschrieben.
Grund der Änderung ist, laut Alfaner, in erster Linie ein bulligeres Aussehen des Fahrzeugs und nicht das optimale Set-Up für was auch immer.
Ich glaube nicht, dass das Fahrverhalten durch den Einsatz der Tieferlegungsfedern in Richtung "fies" tendieren wird. Ich glaube noch nicht einmal, dass es schlechter wird als mit den Serien-Federn.



Alfa GT 1.9 JTD Quadrifoglio Verde
Nero Carbonio Met.

FIAT 124 Spider CS0 - Für Spass


Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zuletzt von James T. am 14.09.2015 - 10:03.
Beitrag vom 14.09.2015 - 10:02
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von James T. suchen James T.`s Profil ansehen James T. eine private Nachricht senden James T. zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
alfaner ist offline alfaner  
19 Beiträge - Grünschnabel
alfaner`s alternatives Ego
Hallo James,
also die Zeilen lese ich echt gern wenn das wirklich so ist. Ich will jetzt nicht groß investieren (das Auto ist 9 Jahre alt) einfach dass die ganze Sache etwas tiefer und breiter liegt.
LG Alfaner



ALFA ROMEO GT 2.0 JTS Selespeed Distinctive
Beitrag vom 14.09.2015 - 10:16
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von alfaner suchen alfaner`s Profil ansehen alfaner eine E-Mail senden alfaner eine private Nachricht senden alfaner zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
James T. ist offline James T.  
5524 Beiträge - Alfista Legende
James T.`s alternatives Ego
GT 937 hat auch von kürzeren Federn geschrieben und sich somit nicht wirklich auf die von Dir vorgeschlagenen HR Federn bezogen.
Diese sind nicht kürzer als die alten, federn nur tiefer ein.

Kürzere Federn gibt es m.E. nur durch Absägen ( WAATT ) oder durch Stauchen der Serienfedern ( WAATT) beider Verfahren sind wohl nicht zugelassene Veränderungen an dem Fahrzeug.

Ich weiß nicht, ob marcCOC in seinem 159 HR Federn verbaut hat, aber vielleicht liest er ja diesen Thread.






Alfa GT 1.9 JTD Quadrifoglio Verde
Nero Carbonio Met.

FIAT 124 Spider CS0 - Für Spass
Beitrag vom 14.09.2015 - 10:50
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von James T. suchen James T.`s Profil ansehen James T. eine private Nachricht senden James T. zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
GT937 ist offline GT937  
472 Beiträge - Grosser Alfista
Ich wollte ganz allgemein darauf hinaus, dass "einfach neue Federn rein, gut ist" in den seltensten Fällen funktionieren wird. "Funtionieren" im Sinne von: "bessert das Fahr- und Ansprechverhalten".
Soll unter "funtionieren" nur verstanden werden "sieht krass goil aus alda!" ... naja, dann kann es durchaus funktionieren. Man sollte aber besser nicht außer acht lassen, dass es nur 4 relativ kleine Verbindungspunkte zwischen Anspruch und Wirklichkeit gibt: die Räder. Werden die nicht ordentlich geführt (und damit meine ich nicht ausschließlich in Längs- oder Querrichtung, sondern insbesondere die dritte Raumachse), kann es bis hin zu einem "Hoppeln" der Räder auf Unebenheiten kommen. Das tut nicht nur der Lebensdauer der Reifen beträchtlich Schaden an, es erschließt sich, dass das die Fahrsicherheit massiv beeinträchtigen kann, eben weil das Rad in der Luft ist und nicht auf der Straße. Bei Nässe und/oder kalten Reifen/Asphalt kann das sehr witzig werden.

Die Länge der Federn ist nur die halbe Wahrheit. Das Gesamtsystem von Dämpfer und Federn sind aufeinander abgestimmt. Wird eine Komponente verändert, wird das Gesamtsystem über seine Spezifikationen hinaus verändert. Die exakten Auswirkungen können prinzipbedingt nicht vollumfänglich für alle Ausgangssituationen abgeschätzt werden.

Ein paar Beispiele:
Federrate und Zug-/Druckstufe sind bspw. für 100mm Federweg ausgelegt (um nur mal ganz wahlfrei einen Wert in den Raum zu werfen). Kommen nun 80 mm Federn zum Einsatz bei gleicher Federrate, ist bei gleicher "Weichheit" (a.k.a. "Komfort") des Fahrwerks eben 20 mm früher Schluss mit dem sicheren Führen des Rades am Boden, beim Einfedern kann das Konstrukt auf Block gehen, es schlägt hör- und spürbar in den Innenraum durch, das bischen Verbindung zwischen anderthalb Tonnen Stahl und schwarzem Band ist nicht mehr hinreichend gewährleistet. Auch das Thema "Aquaplaning" muss hier ganz besonders betrachtet werden, wenn dann auch noch breite Schlappen aufgezogen werden, erst recht und wenn die ein geringeres Breite-/Höhenverhältbnis (a.k.a. "Querschnitt") und damit eine geringe Eigendämpfung haben (die Möglichkeit, selbständig zu federn und zu dämpfen), dann wird es richtig eng.

Kommen hingegen härtere Federn zum Einsatz, kann durch das Mehr an notwendiger Kraft, die Federn zu stauchen, die fehlenden 20 mm "aufgefangen" werden, das Konstrukt geht (hoffentlich!) nicht auf Block, das Rad wird weiterhin (hoffentlich) sicher am Boden geführt.
Aber (und das ist das eigentliche Problem!): sind Druck- und Zugstufe nicht entsprechend angepasst, fühlt es sich einfach nur härter an, der Komfort geht unweigerlich verloren. Das wiederum kann bei ungeeigneter Zugstufe massive Fahrsicherheitsprobleme nach sich ziehen, da das Rad nicht mehr unter allen Bedingungen sicher am Boden geführt werden kann.

Von wenigen Ausnahmen einmal abgesehen (GT3 RS, Gallardo, Enzo, ... eigentlich alles, was gut und teuer ist), sind Fahrwerke eher auf Komfort getrimmt und weniger auf Rennstreckentauglichkeit. Ist eigentlich logisch und selbsterklärend. Bis zu einem gewissen Maß sind vom Hersteller Reserven einkalkuliert und eingebaut. Seriöse Nachrüster (H&R würde ich dazu zählen) gehen auch nicht über diese Reserve hinaus. Gerade aber bei billigen Angeboten aus dem fernöstlichen Raum in einem bekannten US-amerikanischem Auktionshaus, ist aber höchste Vorsicht und höchstes Misstrauen geboten. Weder was die einzuhaltenden Reserven angeht, noch was die Materialgüte angeht, noch was die Tauglichkeit für ein spezielles Modell angeht, kann man da auch nur ansatzweise sicher sein.

Ich will es ganz bewusst noch einmal wiederholen: wenn die Anforderung ist, dass es einfach nur "voll krass goil" aussehen soll und sonst keine Anforderungen hinsichtlich Sicherheit und/oder Komfort bestehen, kann man sich gern einfach ein paar gekringelte Stangen reinbasteln. Wieviel Spaß man daran haben wird, muss jeder für sich selbst entscheiden.
Will man hingegen das Gesamtsystem verbessen und dabei nicht aus den Augen verlieren, dass die Grenze zwischen Pokal und Spital bei ungefähr 4x der Fläche einer Postkarte liegt, führt kein Weg daran vorbei, auch die Dämpfer zu tauschen und gegen korrekt abgestimtme zu ersetzen.

Und nun kommt die spannende Frage "welche könnt ihr empfehlen?". Tja ... im Zweifelsfalle: gar keine.
Weder ist bekannt, wie der primäre Einsatzzweck des Autos aussieht, noch ist etwas über den Fahrstil bekannt, auch nichts über Rad-/Reifenkombination und schon gar nicht darüber, was du bereit bist, dir das kosten zu lassen. All diese Informationen sind essentiell wenn es darum geht, eine halbwegs belastbare Empfehlung abzugeben.
Bei der Fahrwerksabstimmung gilt das Gleiche wie für "Motortuning": du kannst du eine billige China-Box ins Auto basteln und hoffen, dass die versprochenen Mehr-PS und Mehr-NM auch tatsächlich vollzählig antreten und der Motor hält. Oder aber du geht zu einem Tuner, der was vom Handwerk versteht ("Tuning" != "voll krass tief und laut, alda" stattdessen: "Tuning" in der Bedeutung des englischen Wortes = "auf den jeweiligen Einsatzzweck anpassen") und da wirst du eine Menge Geld lassen können. Motorabstimmung bedeutet immer Testfahrten im Realbetrieb und Prüfstandsläufe. Fahrwerksmodifikationen kommen naturgemäß auch nicht um Realfahrten drum herum.

Und selbst, wenn du jemanden findest, der exakt das selbe Fahrprofil hat wie du, heißt es noch lange nicht, dass du seine Modifikationen 1:1 übernehmen kannst und das selbe Resultat erzielen wirst. Autos auch des selben Modells sind unterschiedlich stabil und insbesondere durch unterschiedliche Laufleistungen unterschiedlich "durchgewalkt".

@James:
Wenn die Federn nicht kürzer sind als die Originalen sondern "tiefer einfedern", würde das ja bedeuten, dass die "weicher" sind. Kann ich mir ehrlich gesagt nicht vorstellen, da das dem vollmundigem Begriff "Sportfedernsatz" irgendwie zuwider laufen würde.



Life is not a journey to the grave with the intention of arriving safely in a pretty and well-preserved body, but rather to skid in broadside, thoroughly used up, totally worn out, and loudly proclaiming "Wow, what a ride!!!viktory


2.0 JTS Distinctive, Grigio Sterling, gebaut: 30.03.2004, verkauft: 29.04.2004, EZ: 18.05.2004, SP II im Winter, SP III im Sommer, Bastuck ab Kat, Blackline-Tacho
Pfeil Ø 11,8 l/100km

Honda CB1000R, BOS GTS-Endtopf, 125 PS in den Papieren, 132,1 Prüfstand-PS am Hinterrad
Pfeil Ø um die 8,5 l/100km
Beitrag vom 14.09.2015 - 12:23
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von GT937 suchen GT937`s Profil ansehen GT937 eine private Nachricht senden GT937 zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
James T. ist offline James T.  
RE:
5524 Beiträge - Alfista Legende
James T.`s alternatives Ego
Zitat
Original geschrieben von GT937

@James:
Wenn die Federn nicht kürzer sind als die Originalen sondern "tiefer einfedern", würde das ja bedeuten, dass die "weicher" sind. Kann ich mir ehrlich gesagt nicht vorstellen, da das dem vollmundigem Begriff "Sportfedernsatz" irgendwie zuwider laufen würde.



Das liegt nicht an "weicheren" Federn, sondern daran, dass die Federn progressiv ausgelegt sind. Dabei ist der Einfederweg tiefer, der Rest-Federweg eher härter. Wie bekommst Du denn kürzere Federn als Federbein korrekt montiert? Die würden ja nur rumschwabbeln, bis Gewicht drauf kommt.

Hier noch ein paar Anmerkungen zu Deinem Text, der irgendwie aneindandergereiht wirkt:

Hoppeln: Wohl eher bei nicht richtig eingestelltem Gewindefahrwerk vorzufinden

Länge der Federnn: Hier hast Du mich komplett abgehängt. Verstehe ich nicht.

Beispiele: Zug- Druckstufe in Verbindung mit Federweg muss Du noch mal erläutern. Die Symptome gehen eher Richtung Federweg. Nun ja, der sollte/Könnte durch Federwegsbegrenzer eingegrenzt werden. Ich weiß nicht ob dies nicht auch auf Komplett-Fahrwerke zutrifft.

Hinsichtlich Sicherheit hattest Du keine konkreten Angaben gegeben außer Hoppel und pseudo Vermutungen, die ich beim besten Willen nicht nachvollziehen kann. I dont know

Allerdings hast Du nicht einmal erwähnt, warum die Dämpfer jetzt konkret getauscht werden sollen. Möchtest Du hier auf ein Gewindefahrwerk ins Spiel bringen? Ansonsten sind Federn und Dämpfer immer losgelöst zu betrachten. Wenn die Risiken wirklich so hoch wären, würde es kein TüV Siegel geben und wenn sich alle Autos über eine Tieferlegung so schlecht fahren lassen würden würde sich ein Hersteller wie HR nicht mit diesen "miesen Produkten" seinen Namen ruinieren.






Alfa GT 1.9 JTD Quadrifoglio Verde
Nero Carbonio Met.

FIAT 124 Spider CS0 - Für Spass
Beitrag vom 14.09.2015 - 12:52
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von James T. suchen James T.`s Profil ansehen James T. eine private Nachricht senden James T. zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
GT937 ist offline GT937  
RE: RE:
472 Beiträge - Grosser Alfista
Zitat
Original geschrieben von James T.
Das liegt nicht an "weicheren" Federn, sondern daran, dass die Federn progressiv ausgelegt sind. Dabei ist der Einfederweg tiefer, der Rest-Federweg eher härter. Wie bekommst Du denn kürzere Federn als Federbein korrekt montiert? Die würden ja nur rumschwabbeln, bis Gewicht drauf kommt. [/i]
Dafür werden bei kürzeren Federn im billigeren Preissegment Unterlegstücke mitgegeben, die man zwischen Feder und Federteller frickeln soll.

[quote]Beispiele: Zug- Druckstufe in Verbindung mit Federweg muss Du noch mal erläutern. Die Symptome gehen eher Richtung Federweg. Nun ja, der sollte/Könnte durch Federwegsbegrenzer eingegrenzt werden. Ich weiß nicht ob dies nicht auch auf Komplett-Fahrwerke zutrifft.


Eine höhere Federrate bei gleicher Dämpferrate führt dazu, dass sich Schwingungen länger im Gesamtsystem halten. Damit sind nicht nur plötzlich auftretende Schwingungen gemeint, wenn man über einen Gullideckel fährt, sondern auch das bekannte "erst nach hinten, dann nach vorn"-Schwingen beim Beschleunigen (anders herum beim Bremsen). Fährt man damit nun über eine hohe Absatzkante oder eine Querfuge, kommt das Auto nicht mehr hinreichend schnell zur Ruhe (Bewegung über die Querachse).
Übertrieben bildlich ausgesprochen: du kennst sicher die alten amerikanischen Straßenkreuzer, die derart wabbelig gefedert sind, dass man vorne auf den Kotflügel drückt, in Ruhe eine rauchen gehen kann und wenn man wiederkommt, rollt und wankt das Auto immer noch? Das ist eine der Konsequenzen einer zu weichen Dämpferrate.
Ich weiß nicht, ob du mal das zweifelhafte Vergnügen hattest, mit so einem Auto bei hohen Tempo über eine Querfuge zu fahren. Dass -gefühlt- die Fuhre macht, was sie will, hängt zum Teil auch damit zusammen, dass die Räder nicht zu jeder Zeit Asphaltkontakt haben. Sieht man mit bloßem Auge nicht, nur mit Hochgeschwindigkeitskameras.

Vielleicht ein paar Worte zum Verständnis von Federrate, Zug- und Druckstufe, alles recht allgemein gehalten und technisch nicht vollumfänglich dargestellt:
Federrate: bestimmt, wie weit die Feder einfedert beim Ausüben einer bestimmten Kraft. Das kann das simple Einsteigen ins Auto sein, das Beladen des Autos oder die Kraft, die einwirkt, wenn man über einen Gullideckel fährt.

Anmerkung: eine Feder ohne Stoßdämpfer würde im Prinzip unendlich lang auf- und abschaukeln. In der Realität natürlich nicht, es gibt ja noch physikalische Nebensächlichkeiten, wie Reibung etc. Aber das nur am Rande.....

Zugstufe: Ausfederweg des Dämpferelementes
Druckstufe: Einfederweg des Dämpferelementes

Überdämpfung: es wird einer einwirkenden Kraft (Gullideckelüberfahrt) eine zu große Kraft entgegen gestellt. Die Kraft resultiert daraus, dass der Kolben des Dämpferelementes sowohl beim Ein- wie auch beim Ausfahren Öl durch kleine Öffnungen pressen muss. In Wahrheit übernimmt nämlich nicht die Feder, sondern das Dämpferöl die dämpfende Wirkung. Kennt jeder vom Fahrrad: man spürt den Schlag beträchtlich in den Armen oder im verlängerten Rücken.

Unterdämpfung: nach dem Schlag schaukelt das System noch lange nach.

Auch am Beispiel des Fahrrads oder Moppeds:
Druckstufe voll rein gedreht, hart auf den Lenker gedrückt: es tut sich kaum was nach unten hin
Zugstufe voll reingedreht, hart auf den Lenker gedrückt, er schnellt direkt wieder zurück.

Zitat
Hinsichtlich Sicherheit hattest Du keine konkreten Angaben gegeben außer Hoppel und pseudo Vermutungen, die ich beim besten Willen nicht nachvollziehen kann. I dont know


Ich nehme an, du kennst die von der Dorfjugend tiefergelegten Golfs und Astras, die derart knüppelhart sind, dass man das Hoppeln über Fahrbahnunebenheiten schon mit bloßem Auge sehen kann? Stell dir vor, es kommt Aquaplaning dazu, oder der Herr Dorfjugendlicher trifft in einer scharf angegangenen Kurve auf eine Querfuge.
Das sind keine Vermutungen und hat nichts mit "pseudo" zu tun, das ist leider Gottes bittere Realität.

Zitat
Allerdings hast Du nicht einmal erwähnt, warum die Dämpfer jetzt konkret getauscht werden sollen. Möchtest Du hier auf ein Gewindefahrwerk ins Spiel bringen? Ansonsten sind Federn und Dämpfer immer losgelöst zu betrachten. Wenn die Risiken wirklich so hoch wären, würde es kein TüV Siegel geben und wenn sich alle Autos über eine Tieferlegung so schlecht fahren lassen würden würde sich ein Hersteller wie HR nicht mit diesen "miesen Produkten" seinen Namen ruinieren.


Gewindefahrwerke sind in diesem Kontext eine andere Nummer.
Ich will darauf hinaus, dass Tieferlegung alleine außer der Optik wegen zu rein gar nichts gut ist und unter Umständen unschöne Nebenwirkungen haben kann.
H&R, KW und wie sie alle heißen, geben ihren Namen und der TÜV seinen Segen, weil sie innerhalb gewisser Spezifikationen getestet und dafür freigegeben sind. Deshalb habe ich auch darauf hingewiesen, dass bei China-Angeboten größte Vorsicht geboten ist. Weder H&r, noch KW, noch WP, noch der TÜV, noch sonst irgendwer behauptet hingegen, dass sich damit das Gesamtfahrverhalten verbessert. Die Einbußen am Komfort werden euphemistisch als "sportlich" oder "straff" beschrieben.
Weiters habe ich auch nichts von "so schlecht" gesagt, sondern zu bedenken gegeben, dass "krass voll tief, ey" a) unschöne Nebenwirkungen haben kann (wie bereits gesagt) und b) sich auf die Alltagstauglichkeit auswirken kann (Stichwort: Komfort).
Das impliziert, dass "schön bulliger Auftritt" und "immer noch hinreichende Alltagstauglichkeit" eben nur zusammengehen, wenn das Gesamtsystem aufeinander abgestimmt wird. Das wird mit Tieferlegungsfedern allein prinzipbedingt nicht erreicht.

Kleiner Nachtrag, bzw. Erklärung:
dass sich der Text mglw. unzusammenhängend liest, hängt sehr wahrscheinlich damit zusammen, dass ich nicht so der große Erklärbär bin. Müsste ich mein Geld als Lehrer verdienen, wäre ich schon längst verhungert. Das ist nicht böse gemeint, dass ich es nicht besser erklären will. Es ist halt nur so, dass die Sätze im Kopf irgendwie besser und verständlicher klingen als das, was dann durch die Finger ins Keyboard rauscht.



Life is not a journey to the grave with the intention of arriving safely in a pretty and well-preserved body, but rather to skid in broadside, thoroughly used up, totally worn out, and loudly proclaiming "Wow, what a ride!!!viktory


2.0 JTS Distinctive, Grigio Sterling, gebaut: 30.03.2004, verkauft: 29.04.2004, EZ: 18.05.2004, SP II im Winter, SP III im Sommer, Bastuck ab Kat, Blackline-Tacho
Pfeil Ø 11,8 l/100km

Honda CB1000R, BOS GTS-Endtopf, 125 PS in den Papieren, 132,1 Prüfstand-PS am Hinterrad
Pfeil Ø um die 8,5 l/100km


Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zuletzt von GT937 am 14.09.2015 - 15:10.
Beitrag vom 14.09.2015 - 15:05
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von GT937 suchen GT937`s Profil ansehen GT937 eine private Nachricht senden GT937 zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
alfaner ist offline alfaner  
19 Beiträge - Grünschnabel
alfaner`s alternatives Ego
Hallo vielen herzlichen Dank für die ausführlichen Zeilen. Ich habe wirklich versucht alles punkt für punkt zu lesen und zu verstehen. Mein Fahrverhalten ist eigentlich ganz normal und Rennen etc. wird auch nicht gefahren, wie gesagt wollt das Paket nur etwas optisch aufputschen natürlich spielt da die physikalischen Gesetze eine enorme Rolle. Ich bin wirklich überrascht welche Parameter bei so einer kleinen Veränderung mitspielen. Wissen dass die Hersteller nicht, es klingt alles so einfach. Federn kaufen und rein damit. Jetzt bin ich noch mehr verwirrt. Wollte doch das Auto nur 35mm tiefer haben...hm.



ALFA ROMEO GT 2.0 JTS Selespeed Distinctive
Beitrag vom 14.09.2015 - 15:18
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von alfaner suchen alfaner`s Profil ansehen alfaner eine E-Mail senden alfaner eine private Nachricht senden alfaner zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
GT937 ist offline GT937  
472 Beiträge - Grosser Alfista
Wie gesagt: eine solche Veränderung kann Nebenwirkungen haben, die man sich vorher nicht vorstellte und sicher auch nicht gewünscht hat.
Ich sage nicht, dass die Fuhre absolut unfahrbar wird und das Wickeln der selben um den Baum nur eine Frage des "Wann" und nicht des "Ob" sein wird.

Ich sage nur, dass man ein paar Parameter im Blick behalten sollte und sich des Zusammenspiels der einzelnen Komponenten bewusst sein sollte. Das Problem besteht zu einem guten Teil auch darin, dass man noch das vollmundige Versprechen des Herstellers im Hinterkopf hat, nach dem das Fahrverhalten nun "sportlich und straff" sein wird und der physikalisch durchschnittlich begabte Otto Normalbürger sich denken könnte, dass weil der Schwerpunkt ja nun 30 oder 35 mm tiefer liegt, er es in der nächstbesten Kurve krachen lassen könnte. Das kann sicher gut gehen, muss aber unter widrigen, in der Realität häufig genug anzutreffenden Umständen, nicht immer gut gehen.

Ich empfehle, du liest dir mal die Montageanleitung von H&R durch. Da wird -natürlich- von "sportlich und straff" fabuliert. Mit keinem Wort wird aber der Komfort erwähnt. Warum wohl? Weiters wird ausdrücklich davon abgeraten, damit auf die Rennstrecke zu fahren. Warum wohl? Es wird ebenfalls ausdrücklich auf das Überfahren "schlafender Polizisten" hingewiesen. Warum wohl?

Damit wir uns nicht falsch verstehen: das ist bei anderen Herstellern nicht anders. Die müssen das sicher irgendwo auch anmerken. Es hat aber keinesfalls nur den Charakter einer unverbindlichen Empfehlung, es hat handfeste physikalische Gründe dafür.
Und wenn du nur mit StVO-üblichen Geschwindigkeiten durch die Stadt zuckelst und das Schwerste, was du einlädst, ein Sack Kartoffeln ist, wirst du aller Wahrscheinlichkeit nach nichtmal einen Unterschied merken.

Ich gebe nur zu bedenken,
---) dass es sowas unwesentliches wie Physik halt noch hat,
---) dass man sich dessen immer bewusst zu sein hat
---) dass vollmundige Versprechen der Hersteller eben nur genau das sind
---) dass eine Tieferlegung als solche ohne flankierende Maßnahmen reichlich sinnfrei ist, da sie keine technische Verbesserung des Autos im Gesamten darstellt,
---) dass sie prinzipbedingt sogar das Gegenteil bewirken kann (nicht: muss!!)

Implizit kann aus Gesagtem geschlossen werden, dass das alles nur rausgeschmissenes Geld ist, für das man keinen reellen Gegenwert erhält. Man muss sich daher die Frage überlegen, ob man sein Geld auch einfach so in den Gulli werfen würde. Der Effekt ist nämlich der selbe. Aber unterm Strich: soll jeder machen, wie er will. Dein Auto, dein Geld, deine Regeln.

Ob die Hersteller das nicht wissen: nun, natürlich wissen sie das. Da sitzen ja keine Dösbaddel. Die Warnungen in der eigenen, öffentlich zugänglichen Dokumentation und das, was nicht gesagt wird, das ist das, was sie wissen. Die wollen aber ganz sicher niemanden hinters Licht führen! Wollte ich auch nicht andeuten. Allerdings: zwischen einer glatten Lüge und einer erst auf explizite Nachfrage herausgerückten Wahrheit besteht eben ein himmelweiter Unterschied.

Wie dem auch sei.... Um auf die eigentliche Frage zurück zu kommen, was von den H&R-Federn zu halten ist:
wenn du sie unbedingt willst, dann lieber einen "großen Namen" wie H&R, KW, Sachs, et al., als irgendso ein No-Name-China-Müll. Das wäre definitiv am falschen Ende gespart und potentiell gefährlich.



Life is not a journey to the grave with the intention of arriving safely in a pretty and well-preserved body, but rather to skid in broadside, thoroughly used up, totally worn out, and loudly proclaiming "Wow, what a ride!!!viktory


2.0 JTS Distinctive, Grigio Sterling, gebaut: 30.03.2004, verkauft: 29.04.2004, EZ: 18.05.2004, SP II im Winter, SP III im Sommer, Bastuck ab Kat, Blackline-Tacho
Pfeil Ø 11,8 l/100km

Honda CB1000R, BOS GTS-Endtopf, 125 PS in den Papieren, 132,1 Prüfstand-PS am Hinterrad
Pfeil Ø um die 8,5 l/100km


Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zuletzt von GT937 am 14.09.2015 - 16:11.
Beitrag vom 14.09.2015 - 16:04
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von GT937 suchen GT937`s Profil ansehen GT937 eine private Nachricht senden GT937 zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
alfafuzzi ist offline alfafuzzi  
1372 Beiträge - Hardcore - Alfista
Die Lösung ist ganz einfach.

Spare Dir das Geld und den ganzen Aufwand der Tieferlegung und besorge Dir einfach 19 Zöller! Stehen dem 159 sehr gut, sieht stimmig aus und das Fahrverhalten bleibt ausgewogen.

Gruß



GT 3.2 / Spider 2,0TS
Beitrag vom 14.09.2015 - 19:34
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von alfafuzzi suchen alfafuzzi`s Profil ansehen alfafuzzi eine private Nachricht senden alfafuzzi zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
Rolando Gt ist offline Rolando Gt  
RE:
Moderator
9374 Beiträge - Crazy Alfista
Rolando Gt`s alternatives Ego
Zitat
Original geschrieben von alfafuzzi

Die Lösung ist ganz einfach.

Spare Dir das Geld und den ganzen Aufwand der Tieferlegung und besorge Dir einfach 19 Zöller! Stehen dem 159 sehr gut, sieht stimmig aus und das Fahrverhalten bleibt ausgewogen.

Gruß

Richtig !

Und dazu noch das originale " Ti " Fahrwerk mit 2 cm Tieferlegung .
Dann bist du auf der sicheren Seite .

53_IMG_2113_Resized




Gruß Roland

Alfa 2000 GTV Bertone, 131 PS . Unter anderem von mir im Rennsport bewegt . (aber damals als ich noch jung. war ) Verkauft
.
Alfa GT 2,0 JTS 16 V ,Le Castellet Blau ( Gabbiano azzuro) ,
Bj.01.05 , Sportspeiche lll ( auch im Winter ) , tiefer = ( KW1 Gewindefahrwerk , ca. 6 cm) , lauter = ( Edelstahl ESD + MSD von Ragazzon ) , schneller = ( Kennfeldoptimierung des Steuergeräts und Carbon -Airbox = + 14 PS ). Sprint-Booster , Wiechers Alu Domstrebe , Alu Motorschutz . Frontspoiler .

Alfa 159 SW 1,8 TBI 16 V Turismo " TI " 200 PS . Neuwagen , Komplettausstattung .Farbe : GrigioTitano. Ragazzon Endschalldämpfer und K+N Luftfilter .




100_00003229 66_avauser_1112












Beitrag vom 15.09.2015 - 02:04
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von Rolando Gt suchen Rolando Gt`s Profil ansehen Rolando Gt eine private Nachricht senden Rolando Gt zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
ilowatt ist offline ilowatt  
587 Beiträge - Erfahrener Alfista
ilowatt`s alternatives Ego
Ist es nicht herrlich. viktory

Früher wurde einfach bei den Federn ein Stück abgesägt und man war glücklich. Ausser der Dösbaddel, der soviel abgesägt hatte, dass sich die Räder nicht mehr drehten, da die Karosse drauf lag. Respekt

Bei der Liste der namhaften Hersteller von Federn sollte man ggf. auch noch die Fa. Eibach aufführen, die zusätzlich zusammen mit der Fa. Bilstein auch noch komplette Fahrwerke anbietet. grosses Lachen




Jetzt: 2008er 1,9 JTD Bella Blu (Tutut Bume)
Und die schönste Gerade ist eine Kurve...
18" Blackline Sommerpumps - 16" Sportspeichen Winterstiefel - Wiechers Stahl-Domstrebe
_______________________________________________________

Früher: 2008er 1,9 JTD Grigio Lipari
Beitrag vom 15.09.2015 - 06:59
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von ilowatt suchen ilowatt`s Profil ansehen ilowatt eine private Nachricht senden ilowatt zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
James T. ist offline James T.  
5524 Beiträge - Alfista Legende
James T.`s alternatives Ego
@GT937: hört sich alles nach zusammengetipselten Halbwissen an. Ich kann Deiner Argumentation beim besten Willen nicht folgen. Sorry! in häckchen



Alfa GT 1.9 JTD Quadrifoglio Verde
Nero Carbonio Met.

FIAT 124 Spider CS0 - Für Spass
Beitrag vom 15.09.2015 - 08:41
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von James T. suchen James T.`s Profil ansehen James T. eine private Nachricht senden James T. zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
Baumstruktur - Signaturen verstecken
Seiten (2): (1) 2 weiter > vorheriges Thema   nächstes Thema

Gehe zu:  
Es ist / sind gerade 5 registrierte(r) Benutzer und 107 Gäste online. Neuester Benutzer: ZweiAlfas
Mit 1998 Besuchern waren am 15.04.2017 - 07:55 die meisten Besucher gleichzeitig online.
Registrierte Benutzer online: 156-GT, Deshman, Duvo, gt_blackbox_jtd, Petronus
Alles gute zum Geburtstag    Wir gratulieren ganz herzlich zum Geburtstag:
21_Chris (33), Kai78 (39)
Aktive Themen der letzten 24 Stunden | Foren-Topuser
 
Copyright by Alfa-GT.de
Seite in 0.07948 Sekunden generiert


Diese Website wurde mit PHPKIT WCMS erstellt
PHPKIT ist eine eingetragene Marke der mxbyte GbR © 2002-2012