Samstag, 16. Dezember 2017
Start Einloggen Einloggen Die Mitglieder Das Foren-Team Suchfunktion
110932 Beiträge & 6103 Themen in 49 Foren
Keine neuen Beiträge, seit Ihrem letzten Besuch am 16.12.2017 - 23:39.
  Login speichern
Forenübersicht » 3. Alfa Romeo GT » 3.5. Fahrzeugproblemchen » Hilfe mein GT läuft nur auf zwei Zylinder

vorheriges Thema   nächstes Thema  
49 Beiträge in diesem Thema (offen) Seiten (4): < zurück 1 (2) 3 4 weiter >
Autor
Beitrag
GTv6 ist offline GTv6  
RE: RE: RE: RE: RE:
7965 Beiträge - Weiser - Alfista
GTv6`s alternatives Ego
Zitat
Original geschrieben von hub-nl
wie schon mehrmals erwähnt wurden ... geprüft ... der Zündfunke der bei jedem Zylinder in ausreichender Funkenlänge vorhanden ist ...

Aha, erwähntes Du dies mehrfach?

Zitat
Original geschrieben von hub-nl
Das Auto hat Zündaussetzer ... ... Läuft nur auf 2 Zylinder, manchmal auf 3 Zylinder, im Drehzahlbereich von 2500 bis 4000 Umdrehungen läuft er aber ziemlich rund

... Er läuft nur auf zwei Zylinder, der dritte und vierte fehlen komplett

... wie schon erwähnt habe ich den Eindruck das er bei einer Drehzahl ab 2000 Umdrehungen bis ca 4000 rund läuft

Sei's drum: was passiert in den Drehzahlbereichen?
> Abgaswerte
> Signale der Sensorik ...

Hinweis: das variable Ansaug"rohr" verändert den (Strömungs-)Widerstand je nach Drehzahl, d.h. um im unteren Drehzahlbereich mehr Drehmoment zur Verfügung stellen zu können, wird die Strömungsstrecke entspr. reduziert. Im Umkehrschluss bedeutet dies, dass möglicher Defekt (Stellantrieb, Sensor...) sich in einem vergleichweise schlechteren Durchzug äussern würde.

Daher nochmals: kommt es zu Zündaussetzern wie eingangs erwähnt, oder ist die Kraftstoffversorgung nicht ausreichend (die Abgaswerte sollten Hinweise liefern)?

Gruss huhu
Stephan



"Kommt, meine Freunde, noch ist es nicht zu spät, eine neue Welt zu suchen, denn ich will weitersegeln über den Sonnenuntergang hinaus. Und obwohl wir nicht mehr die Kraft besitzen, die in alten Tagen Himmel und Erde bewegte, sind wir dennoch, was wir sind, noch immer sind wir Helden, deren Herzen im Gleichklang schlagen; zwar schwächt das Schicksal uns von Zeit zu Zeit, doch stark ist unser Wille, zu streben, zu suchen, zu finden und nicht zu verzagen!" (nach Alfred Tennyson)
Beitrag vom 09.04.2017 - 16:52
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von GTv6 suchen GTv6`s Profil ansehen GTv6 eine private Nachricht senden GTv6 zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
arcblizz ist offline arcblizz  
34 Beiträge - Grünschnabel
arcblizz`s alternatives Ego
Ich wurde mal eine ander luftmassenmesser probieren, da sind eine im handel welche die selbe nummer haben aber nicht gut funktionieren.

Besser eine orginale drauf setzen.

Und wie ist es mit den EGR?



www.freddycane.com


Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, zuletzt von arcblizz am 10.04.2017 - 19:08.
Beitrag vom 10.04.2017 - 19:05
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von arcblizz suchen arcblizz`s Profil ansehen arcblizz eine E-Mail senden arcblizz eine private Nachricht senden arcblizz zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
bartek ist offline bartek  
120 Beiträge - Gelegenheits - Alfista
bartek`s alternatives Ego
Hatte es mal ähnlich mit einem Benziner, da war es der LMM. Aber der lief auch bei höheren Drehzahl nicht konstant gut.

Anmerkung: ich bin kein Mechaniker, ich spreche nur aus Erfahrungen.


Edit: und ich erzähl hier was von Dieselkram zwincker2 entschuldigt.
AGR/EGR mal geprüft ob die gängig ist? Sonst reinigen. Oder mal abklemmen und dann Motor starten. Wenn er dann läuft, liegt es am AGR. Meine/r läuft mit AGR nämlich grausig, ohne dagegen einwandfrei.
Auch könnte der Ladedrucksensor verdreckt sein. Reinigen von beiden Bauteilen kann nicht schaden und ist kein großer Aufwand, mit Wiedereinbau in 3 Stunden gemacht.
http://www.swirlrepair.com/Empfehlungen_de.html

Hilft das nicht, öffnen sich vllt die Drossel-/Swirlklappen nicht im unteren Bereich. Dann verweise ich auf das Produkt im Link. Bei meinem GT sind die IN der Ansaugbrücke verbaut, es gibt aber wohl Modelle wo die über der Ansaugbrücke sind und da kann man die selber prüfen und tauschen. grosses Lachen

Noch eine günstige Lösung könnte Systemreiniger für Dieselfahrzeuge sein. Einen kann man in den Ansaugtrakt sprühen, während laufenden Motor und eines kippt man zusätzlich in den Tank. Ist von Liqui Moly.





Anmerkung: ich bin kein Mechaniker, ich spreche nur aus Erfahrungen.
GT 1.9 JTD


Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zuletzt von bartek am 12.04.2017 - 23:46.
Beitrag vom 10.04.2017 - 20:44
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von bartek suchen bartek`s Profil ansehen bartek eine E-Mail senden bartek eine private Nachricht senden bartek zu Ihren Freunden hinzufügen bartek auf ICQ.com zum Anfang der Seite
alfafuzzi ist offline alfafuzzi  
1392 Beiträge - Hardcore - Alfista
Hier geht es um einen JTS, nicht JTD!

Grüße



GT 3.2 / Spider 2,0TS
Beitrag vom 10.04.2017 - 21:08
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von alfafuzzi suchen alfafuzzi`s Profil ansehen alfafuzzi eine private Nachricht senden alfafuzzi zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
Machteborjer ist offline Machteborjer  
171 Beiträge - Alfista
Machteborjer`s alternatives Ego
http://www.wessel-gaehrken-ag.de/verbrennungsaussetzer.html

Wie gesagt, wir haben es häufig beim TSI auch mit den Ventilführungen, aber von der Thematik bleibt es sich gleich.



2016 - Alfa Romeo GT 1,8 TS Bj. 12/2007
- 2016 Alfa Romeo 146 Junior 1,4 TS
Beitrag vom 10.04.2017 - 22:01
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von Machteborjer suchen Machteborjer`s Profil ansehen Machteborjer eine E-Mail senden Machteborjer eine private Nachricht senden Machteborjer zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
alfafuzzi ist offline alfafuzzi  
1392 Beiträge - Hardcore - Alfista
Ich habe einige TS gehabt, von 1,4 über 1,6 bis zu mehreren 2,0 TS. Keiner hatte jemals ein Problem mit den Ventilführungen.

Gruß

Edit: Ich habe Deinen Link grob überflogen.
Die Sache mit den Ventilführungen ist lediglich eine Folgeerscheinung von bereits vorhandenen Ventilundichtigkeiten.



GT 3.2 / Spider 2,0TS


Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zuletzt von alfafuzzi am 10.04.2017 - 23:37.
Beitrag vom 10.04.2017 - 23:34
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von alfafuzzi suchen alfafuzzi`s Profil ansehen alfafuzzi eine private Nachricht senden alfafuzzi zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
Machteborjer ist offline Machteborjer  
171 Beiträge - Alfista
Machteborjer`s alternatives Ego
Darum schrieb ich mehrfach, dass es sich um eine Problematik der TSI Motoren handelt. Dort "lösen“ sich die Führungen bereits nach nur 30000 km auf. Hier ein Problem der Abwärme vom Krümmer/Kat.

Mir geht es darum, bei der aktuellen Elektronikhörigkeit den mechanischen Part nicht komplett aus dem Auge zu verlieren.

Spätestens, wenn neben den Zylinderspezifischen Fehlercodes, mit P0300 auch ein allgemeiner Verbrennungsaussetzer Fehler kommt, kann man ja mal links und rechts schauen.



2016 - Alfa Romeo GT 1,8 TS Bj. 12/2007
- 2016 Alfa Romeo 146 Junior 1,4 TS
Beitrag vom 10.04.2017 - 23:49
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von Machteborjer suchen Machteborjer`s Profil ansehen Machteborjer eine E-Mail senden Machteborjer eine private Nachricht senden Machteborjer zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
alfafuzzi ist offline alfafuzzi  
1392 Beiträge - Hardcore - Alfista
Ja, schon recht, aber er schrieb, dass alle Zylinder 12,5 Bar Druck haben. Bei diesem "mechanischen" Problem geht die Kompression aber gen Null...
Von spezifischen Problemen mit den Ventilführungen bei den TS und JTS habe ich in den letzten 16 Jahren noch nichts gehört, geschweige denn erlebt. Und erlebt habe ich mit diesen Motoren alles, außer das.



GT 3.2 / Spider 2,0TS


Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zuletzt von alfafuzzi am 11.04.2017 - 00:40.
Beitrag vom 11.04.2017 - 00:36
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von alfafuzzi suchen alfafuzzi`s Profil ansehen alfafuzzi eine private Nachricht senden alfafuzzi zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
hub-nl ist offline hub-nl  
RE:
21 Beiträge - Grünschnabel
Zitat
Original geschrieben von bartek

Hatte es mal ähnlich mit einem Benziner, da war es der LMM. Aber der lief auch bei höheren Drehzahl nicht konstant gut.

AGR/EGR mal geprüft ob die gängig ist? Sonst reinigen. Oder mal abklemmen und dann Motor starten. Wenn er dann läuft, liegt es am AGR. Meine/r läuft mit AGR nämlich grausig, ohne dagegen einwandfrei.
Auch könnte der Ladedrucksensor verdreckt sein. Reinigen von beiden Bauteilen kann nicht schaden und ist kein großer Aufwand, mit Wiedereinbau in 3 Stunden gemacht.
http://www.swirlrepair.com/Empfehlungen_de.html

Hilft das nicht, öffnen sich vllt die Drossel-/Swirlklappen nicht im unteren Bereich. Dann verweise ich auf das Produkt im Link. Bei meinem GT sind die IN der Ansaugbrücke verbaut, es gibt aber wohl Modelle wo die über der Ansaugbrücke sind und da kann man die selber prüfen und tauschen. grosses Lachen

Noch eine günstige Lösung könnte Systemreiniger für Dieselfahrzeuge sein. Einen kann man in den Ansaugtrakt sprühen, während laufenden Motor und eines kippt man zusätzlich in den Tank. Ist von Liqui Moly.

Anmerkung: ich bin kein Mechaniker, ich spreche nur aus Erfahrungen.


Es handelt sich hier um einen Beziner der hat dieses Ventil nicht verbaut....

Beitrag vom 11.04.2017 - 10:12
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von hub-nl suchen hub-nl`s Profil ansehen hub-nl eine E-Mail senden hub-nl eine private Nachricht senden hub-nl zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
hub-nl ist offline hub-nl  
RE: RE: RE: RE: RE: RE:
21 Beiträge - Grünschnabel
Zitat
Original geschrieben von GTv6

Zitat
Original geschrieben von hub-nl
wie schon mehrmals erwähnt wurden ... geprüft ... der Zündfunke der bei jedem Zylinder in ausreichender Funkenlänge vorhanden ist ...

Aha, erwähntes Du dies mehrfach?

Zitat
Original geschrieben von hub-nl
Das Auto hat Zündaussetzer ... ... Läuft nur auf 2 Zylinder, manchmal auf 3 Zylinder, im Drehzahlbereich von 2500 bis 4000 Umdrehungen läuft er aber ziemlich rund

... Er läuft nur auf zwei Zylinder, der dritte und vierte fehlen komplett

... wie schon erwähnt habe ich den Eindruck das er bei einer Drehzahl ab 2000 Umdrehungen bis ca 4000 rund läuft

Sei's drum: was passiert in den Drehzahlbereichen?
> Abgaswerte
> Signale der Sensorik ...

Hinweis: das variable Ansaug"rohr" verändert den (Strömungs-)Widerstand je nach Drehzahl, d.h. um im unteren Drehzahlbereich mehr Drehmoment zur Verfügung stellen zu können, wird die Strömungsstrecke entspr. reduziert. Im Umkehrschluss bedeutet dies, dass möglicher Defekt (Stellantrieb, Sensor...) sich in einem vergleichweise schlechteren Durchzug äussern würde.

Daher nochmals: kommt es zu Zündaussetzern wie eingangs erwähnt, oder ist die Kraftstoffversorgung nicht ausreichend (die Abgaswerte sollten Hinweise l
Die Funktion ist mir sehr wohl bekannt, interessant wäre der Aufbau. Zur Kraftstoffversorgung kann ich nur sagen das er säuft wie ein Loch, alle Kerzen und Lambdasonden sind schwarz, deswegen gehe ich davon aus das er viel zu fett läuft, deswegen auch die sehr träge Beschleunigung, höher wie 3500 Umdrehungen lässt er sich nicht drehen, habe Heute mal einen Termin zum Fehlerspeicher auslesen bei Fiat, deren Software ist sicher umfangreicher als das was ich da habe....
Gruss huhu
Stephan


Beitrag vom 11.04.2017 - 10:21
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von hub-nl suchen hub-nl`s Profil ansehen hub-nl eine E-Mail senden hub-nl eine private Nachricht senden hub-nl zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
hub-nl ist offline hub-nl  
RE: RE: RE: RE: RE: RE: RE:
21 Beiträge - Grünschnabel
Zitat
Original geschrieben von hub-nl

Zitat
Original geschrieben von GTv6

Zitat
Original geschrieben von hub-nl
wie schon mehrmals erwähnt wurden ... geprüft ... der Zündfunke der bei jedem Zylinder in ausreichender Funkenlänge vorhanden ist ...

Aha, erwähntes Du dies mehrfach?

Zitat
Original geschrieben von hub-nl
Das Auto hat Zündaussetzer ... ... Läuft nur auf 2 Zylinder, manchmal auf 3 Zylinder, im Drehzahlbereich von 2500 bis 4000 Umdrehungen läuft er aber ziemlich rund

... Er läuft nur auf zwei Zylinder, der dritte und vierte fehlen komplett

... wie schon erwähnt habe ich den Eindruck das er bei einer Drehzahl ab 2000 Umdrehungen bis ca 4000 rund läuft

Sei's drum: was passiert in den Drehzahlbereichen?
> Abgaswerte
> Signale der Sensorik ...

Hinweis: das variable Ansaug"rohr" verändert den (Strömungs-)Widerstand je nach Drehzahl, d.h. um im unteren Drehzahlbereich mehr Drehmoment zur Verfügung stellen zu können, wird die Strömungsstrecke entspr. reduziert. Im Umkehrschluss bedeutet dies, dass möglicher Defekt (Stellantrieb, Sensor...) sich in einem vergleichweise schlechteren Durchzug äussern würde.

Daher nochmals: kommt es zu Zündaussetzern wie eingangs erwähnt, oder ist die Kraftstoffversorgung nicht ausreichend (die Abgaswerte sollten Hinweise l
Die Funktion ist mir sehr wohl bekannt, interessant wäre der Aufbau. Zur Kraftstoffversorgung kann ich nur sagen das er säuft wie ein Loch, alle Kerzen und Lambdasonden sind schwarz, deswegen gehe ich davon aus das er viel zu fett läuft, deswegen auch die sehr träge Beschleunigung, höher wie 3500 Umdrehungen lässt er sich nicht drehen, habe Heute mal einen Termin zum Fehlerspeicher auslesen bei Fiat, deren Software ist sicher umfangreicher als das was ich da habe....
Nochmal zur Klappensteuerung, wäre es nicht möglich das bei einem mechanischen Defekt eine lose Klappe die Luftversorgung beeinträchtigen würde, deswegen wäre der Aufbau bzw. ein Querschnitt vom Luftsammler hilfreich.
Gruss huhu
Stephan



Beitrag vom 11.04.2017 - 10:24
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von hub-nl suchen hub-nl`s Profil ansehen hub-nl eine E-Mail senden hub-nl eine private Nachricht senden hub-nl zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
GTv6 ist offline GTv6  
7965 Beiträge - Weiser - Alfista
GTv6`s alternatives Ego
Nochmals: würde etwas die Verbrennungsluftversorgung beeinträchtigen, wären alle Zylinder betroffen - es saugt ja immer nur einer an. Die Fehlermeldungen signalisieren jedoch Fehlzündungen/Aussetzer im 3. und 4. Zylinder. Hinweis: der erste Zylinder sitzt rechts (Motorsteuerungsseite), dann folgen (von rechts nach links) 2, 3 und schliesslich 4. Daher kann's auch nicht an der Abgasanlage liegen, weil die Zylinder 1 + 3 sowie 2 + 4 jeweils in einen Katalysator münden.

Es ist jedoch nicht auszuschliessen, dass etwas im Ansaugtrakt die beiden Zylinder blockiert, allerdings heilt so etwas nicht mit ansteigender Drehzahl und folglich höherem Luftbedarf, was somit nicht zu Deiner Beschreibung passt.

Beschreibung variables Ansaug"rohr":

64_ARJTS_Variables_Ansaugrohr001
33_ARJTS_Variables_Ansaugrohr002

Sämtliche Werte sollten auf Plausibilität überprüft werden: Sensoren, Benzindrücke ... was passiert sonst während der Aussetzer?

Gruss huhu
Stephan



"Kommt, meine Freunde, noch ist es nicht zu spät, eine neue Welt zu suchen, denn ich will weitersegeln über den Sonnenuntergang hinaus. Und obwohl wir nicht mehr die Kraft besitzen, die in alten Tagen Himmel und Erde bewegte, sind wir dennoch, was wir sind, noch immer sind wir Helden, deren Herzen im Gleichklang schlagen; zwar schwächt das Schicksal uns von Zeit zu Zeit, doch stark ist unser Wille, zu streben, zu suchen, zu finden und nicht zu verzagen!" (nach Alfred Tennyson)


Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zuletzt von GTv6 am 11.04.2017 - 22:27.
Beitrag vom 11.04.2017 - 22:26
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von GTv6 suchen GTv6`s Profil ansehen GTv6 eine private Nachricht senden GTv6 zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
GTv6 ist offline GTv6  
7965 Beiträge - Weiser - Alfista
GTv6`s alternatives Ego
Hast Du mal zur Probe den Stecker vom Phasenwandler/-versteller sowie Luftmengenmesser gelöst?

Wurden die Sensoren auf Plausibilität der Werte/Signale geprüft?

Wurden die Pumpendrücke gemessen?
Die Injektoren sind in Ordnung?

Zeigt die Tankanzeige zeitweise irrige Werte?

Was ich nicht so recht verstehe: es wird berichtet, dass der Motor ohne Beteiligung von zwei Zylindern (3 + 4) läuft, irgendwie, weil stabil bei Leerlaufdrehzahl kann der nicht laufen ohne abzusterben, dann aber bei erhöhter Drehzahl wohl rund zu laufen scheint ... ist dies so? - oder läuft der nur scheinbar "rund", weil bei der in Bewegung gesetzten Masse das weitere Fehlen der beiden Zylinder nicht spürbar auffällt? Was mich wieder zur Frage bringt, ob die Abgaswerte kontrolliert wurden.
Und nochmals gut-gemeinter Rat: Fehlzündungen, zumal über einen längeren Zeitraum, können das (vorläufige) Aus für den Motor bedeuten. Es kann jedoch günstigstenfalls sein, ein Auslesen bringt Gewissheit, dass die betreffenden Zylinder von der Motorsteuerung zum Eigenschutz abgeschaltet wurden - ist dem so, wären vor dem Neustart die abgelegten Fehler zu löschen, damit die Kraftstoffversorgung wieder freigegeben wird.

Ist bekannt, was zuvor am Antrieb gemacht wurde? - ggf. welche Maßnahmen zur Fehlerbehebung erfolgten?



"Kommt, meine Freunde, noch ist es nicht zu spät, eine neue Welt zu suchen, denn ich will weitersegeln über den Sonnenuntergang hinaus. Und obwohl wir nicht mehr die Kraft besitzen, die in alten Tagen Himmel und Erde bewegte, sind wir dennoch, was wir sind, noch immer sind wir Helden, deren Herzen im Gleichklang schlagen; zwar schwächt das Schicksal uns von Zeit zu Zeit, doch stark ist unser Wille, zu streben, zu suchen, zu finden und nicht zu verzagen!" (nach Alfred Tennyson)
Beitrag vom 12.04.2017 - 02:14
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von GTv6 suchen GTv6`s Profil ansehen GTv6 eine private Nachricht senden GTv6 zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
hub-nl ist offline hub-nl  
RE:
21 Beiträge - Grünschnabel
Zitat
Original geschrieben von GTv6

Hast Du mal zur Probe den Stecker vom Phasenwandler/-versteller sowie Luftmengenmesser gelöst?

Wurden die Sensoren auf Plausibilität der Werte/Signale geprüft?

Wurden die Pumpendrücke gemessen?
Die Injektoren sind in Ordnung?

Zeigt die Tankanzeige zeitweise irrige Werte?

Was ich nicht so recht verstehe: es wird berichtet, dass der Motor ohne Beteiligung von zwei Zylindern (3 + 4) läuft, irgendwie, weil stabil bei Leerlaufdrehzahl kann der nicht laufen ohne abzusterben, dann aber bei erhöhter Drehzahl wohl rund zu laufen scheint ... ist dies so? - oder läuft der nur scheinbar "rund", weil bei der in Bewegung gesetzten Masse das weitere Fehlen der beiden Zylinder nicht spürbar auffällt? Was mich wieder zur Frage bringt, ob die Abgaswerte kontrolliert wurden.
Und nochmals gut-gemeinter Rat: Fehlzündungen, zumal über einen längeren Zeitraum, können das (vorläufige) Aus für den Motor bedeuten. Es kann jedoch günstigstenfalls sein, ein Auslesen bringt Gewissheit, dass die betreffenden Zylinder von der Motorsteuerung zum Eigenschutz abgeschaltet wurden - ist dem so, wären vor dem Neustart die abgelegten Fehler zu löschen, damit die Kraftstoffversorgung wieder freigegeben wird.
Erstmal danke für die Bilder und der dazu gehörigen Beschreibung, der Motor läuft auf 3 Zylinder, der vierte läuft nicht mit, am Anfang war es so das auch der dritte zeitweise Aussetzer hatte, jetzt nicht mehr ??
Und den Motor drehe ich natürlich nicht hoch, das geht auch nicht, er dreht nur bis 3500 Umdrehungen, aber in diesem Bereich läuft er rund oder wie ist es zu erklären das die Meldung der Motorstörung erlischt, OBD bleibt natürlich an weil Fehler gespeichert sind, jetzt nochmal zur Frage was das für ein Bauteil zwischen dem ersten und zweiten Zylinder der Ansaugbrücke ist, ist das ein Kaltstartventil wie ich es nach langem suchen im Netz gefunden habe ??
Ist bekannt, was zuvor am Antrieb gemacht wurde? - ggf. welche Maßnahmen zur Fehlerbehebung erfolgten?


Beitrag vom 12.04.2017 - 08:55
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von hub-nl suchen hub-nl`s Profil ansehen hub-nl eine E-Mail senden hub-nl eine private Nachricht senden hub-nl zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
GTv6 ist offline GTv6  
RE: RE:
7965 Beiträge - Weiser - Alfista
GTv6`s alternatives Ego
Zitat
Original geschrieben von hub-nl
... zur Frage was das für ein Bauteil zwischen dem ersten und zweiten Zylinder der Ansaugbrücke ist

Es handelt sich um das E-Ventil des Phasenwandlers.

Ein Kaltstartventil/einen Warmlaufregler hat es nicht - die Warmlaufphase wird (ab einer bestimmten Motorengeneration üblich) geregelt über die Motorelektronik.



"Kommt, meine Freunde, noch ist es nicht zu spät, eine neue Welt zu suchen, denn ich will weitersegeln über den Sonnenuntergang hinaus. Und obwohl wir nicht mehr die Kraft besitzen, die in alten Tagen Himmel und Erde bewegte, sind wir dennoch, was wir sind, noch immer sind wir Helden, deren Herzen im Gleichklang schlagen; zwar schwächt das Schicksal uns von Zeit zu Zeit, doch stark ist unser Wille, zu streben, zu suchen, zu finden und nicht zu verzagen!" (nach Alfred Tennyson)
Beitrag vom 12.04.2017 - 10:04
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von GTv6 suchen GTv6`s Profil ansehen GTv6 eine private Nachricht senden GTv6 zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
Baumstruktur - Signaturen verstecken
Seiten (4): < zurück 1 (2) 3 4 weiter > vorheriges Thema   nächstes Thema

Gehe zu:  
Es ist / sind gerade 0 registrierte(r) Benutzer und 140 Gäste online. Neuester Benutzer: Wanne V69
Mit 2725 Besuchern waren am 08.07.2017 - 02:20 die meisten Besucher gleichzeitig online.
Alles gute zum Geburtstag    Wir gratulieren ganz herzlich zum Geburtstag:
alfachaot (56), alfachaote (56), alfaromeospider (52), Björn75 (42), Daniel (39), GT_Q2 (46), Madline (22), Turrican75 (42), Zeiber (29)
Aktive Themen der letzten 24 Stunden | Foren-Topuser
 
Copyright by Alfa-GT.de
Seite in 0.04951 Sekunden generiert


Diese Website wurde mit PHPKIT WCMS erstellt
PHPKIT ist eine eingetragene Marke der mxbyte GbR © 2002-2012