Montag, 24. Februar 2020
Start Einloggen Einloggen Die Mitglieder Das Foren-Team Suchfunktion
111891 Beiträge & 6141 Themen in 49 Foren
Keine neuen Beiträge, seit Ihrem letzten Besuch am 24.02.2020 - 03:48.
  Login speichern
Forenübersicht » 3. Alfa Romeo GT » 3.1. Allgemeines über GT » Unterhaltskosten GT 3.2

vorheriges Thema   nächstes Thema  
37 Beiträge in diesem Thema (offen) Seiten (3): < zurück 1 (2) 3 weiter >
Autor
Beitrag
neveuno ist offline neveuno  
2078 Beiträge - Profi Alfista
neveuno`s alternatives Ego
...also als LUSTKAUF ist der GT 3.2 das ideale Fahrzeug !!!! :)
DAUMEN HOCH grosses Lachen grosses Lachen grosses Lachen grosses Lachen grosses Lachen



Alfa GT 3.2 V6 24V Distinctive (BJ 2006)
Alfa 147 2.0 TS Selespeed Distinctive (BJ 2001)
Alfa 155 1.8 TS Sportiva (BJ 1995) (Winterauto)
Alfa 145 Quadrifoglio Verde (QV) 2.0 (BJ 1996)
Alfa 33 IMOLA 1.4 I.E. (BJ 1993)
Beitrag vom 06.05.2013 - 21:37
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von neveuno suchen neveuno`s Profil ansehen neveuno eine E-Mail senden neveuno eine private Nachricht senden neveuno zu Ihren Freunden hinzufügen neveuno auf ICQ.com zum Anfang der Seite
Andi ist offline Andi  
RE:
1774 Beiträge - Hardcore - Alfista
Andi`s alternatives Ego
Zitat
Original geschrieben von 535dd

Ich habe bereits ein Auto, also ist es ein reiner Lustkauf! Einfach weil der Alfa mir gefält huhu

Den GT würde ich als Saisonfahrzeug fahren. Und ich komme auf 6000km im Jahr + evt. Urlaubsreise. Kupplungen, Bremsen, Reifen halten bei mir normalerweise ewig. Trotzdem fällt halt immer was an... was, weiß kein Mensch.






Also wenn ich mir einen 3.2 L als Spass , Lustauto oder Zweitwagen zulegen will , mach ich mir keine Gedanken über Unterhaltskosten .

Die Sachen die anfallen könnten sind auf der ersten Seite ausführlich beschrieben ,und wenn dich das nicht abschreckt dann frage ich mich was du dann noch überlegst I dont know

Gruss Andi huhu



2,0 JTS ,gebaut am 28.10.2003 ,zugelassen in Hamburg am 24.08.2004, AZZURRO GABBIANO, 18" Brock, Seitenblinker in blau,blaues Leder,
Bremssättel in blau, Alu-Motorschutz , Cecam Edelstahl ESD , Wiechers-Domstrebe, gelochte Zimmermann m. EBC Blackstuff Ultimax.

Für den Freiluftspaß Zündapp Super Combinette Bj.1960 Zweisitzer u.Handschaltung. ( leider nicht so schnell wie laut )

Beitrag vom 07.05.2013 - 08:02
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von Andi suchen Andi`s Profil ansehen Andi eine E-Mail senden Andi eine private Nachricht senden Andi zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
James T. ist offline James T.  
RE:
5642 Beiträge - Alfista Legende
James T.`s alternatives Ego
Zitat
Original geschrieben von neveuno

...also als LUSTKAUF ist der GT 3.2 das ideale Fahrzeug !!!! :)
DAUMEN HOCH grosses Lachen grosses Lachen grosses Lachen grosses Lachen grosses Lachen



Genau! Dann solltest Du Dir wirklich keine Gedanken um den Unterhalt machen...

Allenfalls um die Ersatzteilversorgung, falls Du die Bella auf dem Weg zum Oldie begeleiten möchtest!



Alfa GT 1.9 JTD Quadrifoglio Verde
Nero Carbonio Met.

FIAT 124 Spider CS0 - Für Spass
Beitrag vom 07.05.2013 - 10:35
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von James T. suchen James T.`s Profil ansehen James T. eine private Nachricht senden James T. zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
SirJoker ist offline SirJoker  
367 Beiträge - Grosser Alfista
SirJoker`s alternatives Ego
Ein V6 Alfa GT ist ein reines Lust-Auto. Nix anderes!

Zu den Kosten:

Zahnriemen habe ich vor 3 Jahren ca 1.200 EUR (inkl. Wasserpumpe) gelöhnt.

Jetzt, nach dem Winter habe ich ihn zum 80.000 Service und TÜV gegeben. Dabei kam leider noch etwas mehr dazu:
- Scheinwerfer-Waschanlage defekt (Pumpe hin)
- Blinker vorne li/re blind
- Bremsen hinten Scheiben und Beläge
- Schaltbock gerissen bzw. defekt
(Schalthebel war ziemlich lose - ich wollte den nachstellen lassen)

Optional:
- Montage Wiechers Domstrebe
- neue Fußmatten
- neue Wischer

Tuttikompletti für den Frühjahrsputz:
1800 EUR






You are not a real petrolhead unless you have owned an Alfa Romeo!
Jeremy Clarkson

GT V6 Stromboli Grau Metallic mit 18" SPIII


Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zuletzt von SirJoker am 09.05.2013 - 11:18.
Beitrag vom 08.05.2013 - 22:04
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von SirJoker suchen SirJoker`s Profil ansehen SirJoker eine E-Mail senden SirJoker eine private Nachricht senden SirJoker zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
GT_Arese ist offline GT_Arese  
RE:
1575 Beiträge - Hardcore - Alfista
GT_Arese`s alternatives Ego
Zitat
Original geschrieben von neveuno
...also als LUSTKAUF ist der GT 3.2 das ideale Fahrzeug !!!!

Pfeil Ganz genau, vollste Zustimmung !! huhu

Und vor allem Sparen 'für später' auch immer wieder bedenken:
'Das letzte Hemd hat keine Taschen ... ' Boom

Gruß, Ralph



Alfa GT 3,2 V6 - 'Final Edition' (Distinctive & Sportiva) in 'Argento Alfa' als serienmäßiges Original auf klassischen Felgen
(Sportspeiche III 18" o. GTV-Supersport 17" im Sommer ; GT/A-Supersport 17" im Winter)
Beitrag vom 09.05.2013 - 23:44
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von GT_Arese suchen GT_Arese`s Profil ansehen GT_Arese eine private Nachricht senden GT_Arese zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
W33dinator ist offline W33dinator  
168 Beiträge - Alfista
W33dinator`s alternatives Ego
Hallo zusammen,

vor ein paar Monaten war dieser Thread mit ausschlaggebend keinen V6 zu kaufen.
Da war der Plan aber auch 35.000 Km / Jahr zu fahren. Nun fahre ich tatsächlich max. 10.000 Km / jahr und überlege meinen JTD wieder zu verkaufen und einen V6 zu kaufen.

Dazu ein paar Fragen, da ich bis jetzt nur 2 JTD gefahren bin und mit dem V6 keinerlei Erfahrung habe I dont know

-> Kühler erneuern -> Kosten ca. 600 EUR
-> Antriebswellen (äussere Gelenkwellen) -> Kosten ca. 800 EUR (rechts + links)

Wie lang halten Kühler und Antriebswellen grob geschätzt beim V6 im Schnitt?

-> Getriebe: möglicher Konstruktionsfehler kann (muss aber nicht) das Differential zerstören und folglich das Gehäuse -> Kosten ca. 3.500 EUR
Gilt das für den gesamten Bauzeitraum oder wurde irgendwann mal nachgebessert? Ich habe bereits ein paar GT-Verkäufer angeschrieben und es war jemand dabei, der bei 90.000 Km bereits ein neues Getriebe verbaut hatte... Würde es etwas bringen, ein Q2 zu verbauen oder würde dies ebenfalls zerstört werden - ich weiß nicht, wie der Konstruktionsfehler genau aussieht bzw. wie der Schaden genau verursacht wird?!

-> Lichtmaschine: möglicher Schaden infolge Überhitzung -> Kosten ca. 1.200 EUR
Gilt das für den gesamten Bauzeitraum oder wurde irgendwann mal nachgebessert? Und worin liegt der Fehler? An der Lichtmaschine, die verbaut wurde (Erstausrüster) oder auch konstruktionsbedingt, sodass sie immer wieder überhitzt?

Vielen Dank im Voraus! give heart


____________________________________________________________ ______________________
Offtopic:
Ggfs. kann mir ja jemand mal per PN schreiben, was der gängige Preis für einen gut gepflegten V6 mit ca. 125.000 Km ist. Ich finde einige, die laut Aussagen (noch keinen besichtigt) in einem guten Zustand sind - d.h. größtenteils auch schon Lichtmaschine, Kupplung, Fahrwerksteile und Zahnriemen aktuell gemacht für ca. 8.000 - 9.000 €. Ohne Zahnriemen oder mit anderen Mängeln ab 5.000 - 7000 €.
Sind das realistische Preise? All zu viel ist ja nicht auf dem Markt und so lange schaue ich noch nicht um das beurteilen zu könne...? Und meint ihr, der V6 verliert noch viel an Wert oder steigt womöglich, bei sehr gutem Zustand und geringer Laufleistung?



Vorgänger:
Alfa Romeo GT 1.9 JTD Progression, grigio sterling, EZ: 12/2006, KM: ca. 200.000
Volllederausstattung (schwarz), Pioneer AVIC 940BT Navi + Rückfahrkamera,
9 Lautsprecher inkl. Subwoofer, Wiechers Alu-Domstrebe, 17'' Alfa Romeo Sportspeiche II, 18'' MAM MT2

Aktuell:
Alfa Romeo GT 1.9 JTD Quadrifoglio Verde Q2 Blackline, nero carbonio, EZ: 01/2008, KM: ca. 155.000
Volllederausstattung (schwarz), Bose Soundsystem, 17'' Alfa Romeo Sportspeiche II, 18'' Quadrifoglio Verde Felgen

Nachfolger (kurz- bis mittelfristig geplant):
Alfa Romeo GT 3.2 V6, EZ: ab 2005, Km: unter 160.000
Beitrag vom 16.01.2020 - 22:34
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von W33dinator suchen W33dinator`s Profil ansehen W33dinator eine private Nachricht senden W33dinator zu Ihren Freunden hinzufügen W33dinator auf ICQ.com zum Anfang der Seite
Stingray ist offline Stingray  
RE:
2441 Beiträge - Profi Alfista
Stingray`s alternatives Ego
Hallo erstmal... huhu
Zitat
Original geschrieben von W33dinator
...Wie lang halten Kühler und Antriebswellen grob geschätzt beim V6 im Schnitt?...


Ich habe meinen V6 jetzt 10 Jahre, Bj. 2005 und fahre ca. 7500 km im Jahr. Km-Stand ca. 82000 km. Saisonfahrzeug von 03 -11.
Ich habe bisher nichts dergleichen ersetzten müssen. Sprich, bei mir ist das alles noch Original.
Beim alten Womo (Fiat Ducato) meiner Frau - haben mittlerweile ein Neues lalala - wurde vor ca. 2 Jahren der Kühler wegen Durchrostung erneuert.
Tipp von unserem Werkstattmeister: einfach immer mal wieder mit dem Gartenschlauch klares Wasser in die Lamellen spritzen um das Salz aus dem Winterbetrieb rauszuwaschen. Diese einfache Maßnahme würde die Lebensdauer des Kühler deutlich erhöhen. Kein Salz, kein Rost. Da mein Schätzchen den Winter aber in der Garage verbringt, bin ich da schon mal auf der sicheren Seite!

Zitat
Original geschrieben von W33dinator
... Getriebe: möglicher Konstruktionsfehler...


Zum Getrieb kann ich nur sagen, daß ich bisher keine Probleme habe!

Zitat
Original geschrieben von W33dinator
... Lichtmaschine: möglicher Schaden infolge Überhitzung...


Bin jetzt nicht der Fachmann, ich denke aber, daß dies schlichtweg bauartbedingt ist. Riesenmaschine in einem relativ "kleinen" Motorraum. Da ist einfach zu wenig Platz um eine ordentlichen Wärmeaustausch zu gewährleisten. Aber auch hier habe ich immer noch die erste Lima!
Gute Pflege oder einfach nur Glück gehabt, wer weiß!? viktory

Zitat
Original geschrieben von W33dinator
...Sind das realistische Preise? All zu viel ist ja nicht auf dem Markt...


Angebot und Nachfrage bestimmen den Preis.
Wie du schon selber schreibst, gibts nicht viele. In gutem Zustand und unverbastelt noch viel weniger. Dies alleine spricht schon für eine gewisse Preisstabilität.





Gruß Reinhard little-cutie-says-hello-smiley-emoticon
Wer Schreibfehler findet, darf sie behalten. Zwincker
smileys-automarken-551922 Lieber V6 als 16V! happy

Hoffentlich wir es nicht so schlimm, wie es schon ist - Karl Valentin


Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zuletzt von Stingray am 18.01.2020 - 06:40.
Beitrag vom 18.01.2020 - 06:38
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von Stingray suchen Stingray`s Profil ansehen Stingray eine private Nachricht senden Stingray zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
W33dinator ist offline W33dinator  
168 Beiträge - Alfista
W33dinator`s alternatives Ego
Danke Reinhard für die ausführliche Antwort! declare

Das bestärkt mich weiterhin in meinem Vorhaben :)



Vorgänger:
Alfa Romeo GT 1.9 JTD Progression, grigio sterling, EZ: 12/2006, KM: ca. 200.000
Volllederausstattung (schwarz), Pioneer AVIC 940BT Navi + Rückfahrkamera,
9 Lautsprecher inkl. Subwoofer, Wiechers Alu-Domstrebe, 17'' Alfa Romeo Sportspeiche II, 18'' MAM MT2

Aktuell:
Alfa Romeo GT 1.9 JTD Quadrifoglio Verde Q2 Blackline, nero carbonio, EZ: 01/2008, KM: ca. 155.000
Volllederausstattung (schwarz), Bose Soundsystem, 17'' Alfa Romeo Sportspeiche II, 18'' Quadrifoglio Verde Felgen

Nachfolger (kurz- bis mittelfristig geplant):
Alfa Romeo GT 3.2 V6, EZ: ab 2005, Km: unter 160.000
Beitrag vom 18.01.2020 - 23:10
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von W33dinator suchen W33dinator`s Profil ansehen W33dinator eine private Nachricht senden W33dinator zu Ihren Freunden hinzufügen W33dinator auf ICQ.com zum Anfang der Seite
Alfanero ist offline Alfanero  
21 Beiträge - Grünschnabel
Da ich selbst alles repariere ist der GT sehr günstig

Wäre ich kein Mechaniker würde ich mir niemals so ein Auto anschaffen

Ich habe letzte Woche eine komplette inspektion gemacht mit allem was dazu gehört
Teile und Öl beim teilehändler vor Ort haben 110€ gekostet, muss auch dazu sagen das ich die teile günstig bekomme
Beitrag vom 19.01.2020 - 16:42
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von Alfanero suchen Alfanero`s Profil ansehen Alfanero eine E-Mail senden Alfanero eine private Nachricht senden Alfanero zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
Stingray ist offline Stingray  
2441 Beiträge - Profi Alfista
Stingray`s alternatives Ego
Natürlich kommt es günstiger, wenn man vieles selber machen kann.
Teile für eine simple Inspektion (Öl, Bremsbeläge...) gibts an jeder Ecke und sind auch nicht teurer als bei anderen Marken. Anders ist es, wenn es ans Eingemachte geht. Spezielle Teile, die es nur beim Alfadealer gibt (Karossierieteile etc.). Wenns überhaupt noch was gibt für den GT, dann ist da nichts billig. Die Ersatzteilversorgung durch Alfa/Fiat, ist unter aller Kanone! zwincker2



Gruß Reinhard little-cutie-says-hello-smiley-emoticon
Wer Schreibfehler findet, darf sie behalten. Zwincker
smileys-automarken-551922 Lieber V6 als 16V! happy

Hoffentlich wir es nicht so schlimm, wie es schon ist - Karl Valentin


Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zuletzt von Stingray am 20.01.2020 - 08:27.
Beitrag vom 20.01.2020 - 08:26
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von Stingray suchen Stingray`s Profil ansehen Stingray eine private Nachricht senden Stingray zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
coupeista ist offline coupeista  
22 Beiträge - Grünschnabel
coupeista`s alternatives Ego
Die Haltbarkeit des V6 ist sicher auch davon abhängig, wie man den Wagen fährt und pflegt.
Insgesamt ein sehr zuverlässiges Fahrzeug aus meiner Sicht und wenn man selber schrauben kann, sind die Kosten auch überschaubar.

Das Getriebe ist wirklich eine Schwachstelle und kann sich ohne Vorwarnung verabschieden. Daher wurde mir seinerzeit von Schulze geraten, ein Q2 nachzurüsten. Da es nicht nur mehr Sicherheit bietet, sondern auch enormen Zuwachs beim Fahrspaß bringt, kann ich es jedem nur ans Herz legen Zwincker

Die Lima erwischte mich bei 124.000 KM - soll wohl der "normale Hitzetod" sein - egal ist nun neu und sollte bis zum Ende halten, da ich nicht mehr der Typ für Autobahnhetze oder Rennstrecke bin.

Lange warte würde ich an deiner Stelle nicht mehr - gute Autos werden immer rarer oder zeigen Mondpreise!!!



ALFA GT 3,2 V6 mit Q2 Sperrdifferenzial, Ragazzon MSD und ESD, BMC Luftfilter mit Autolusso Silikonbogen, Monroe OESpectrum vorne und hinten, ECU Stage 1 / MiTo QV No.75/101 mit K&N Luftfilter, Eibach Federn -30mm
Beitrag vom 20.01.2020 - 09:15
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von coupeista suchen coupeista`s Profil ansehen coupeista eine E-Mail senden coupeista eine private Nachricht senden coupeista zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
W33dinator ist offline W33dinator  
168 Beiträge - Alfista
W33dinator`s alternatives Ego
Ja, das mit dem Getriebe schreckt mich schon noch ein wenig ab...

Aber ich denke, wenn ich zuschlage, dann noch dieses Jahr.
Hab schon den ein oder anderen guten GT gefunden, aber erst mal muss ich meinen JTD im Frühjahr verkaufen, damitfinanzielle Reserven da sind, falls z.B. das Getriebe den Geist aufgibt.
Selbst machen kann ich leider nichts, daher wird der GT im Unterhalt schon recht teuer für mich sein. Aber bei einer Laufleistung von ca. 10.000 Km sollte das noch zu stemmen sein.

Zahnriemen alle 4-5 Jahre ist schon ein ordentlicher Kostenpunkt, aber darauf kann man sich ja einstellen.
Was den Rest (Fahrwerk, Kupplung, Lima etc.) angeht, versuche ich einen V6 zu finden, bei dem die Teile größtenteils schon getauscht wurden.



Vorgänger:
Alfa Romeo GT 1.9 JTD Progression, grigio sterling, EZ: 12/2006, KM: ca. 200.000
Volllederausstattung (schwarz), Pioneer AVIC 940BT Navi + Rückfahrkamera,
9 Lautsprecher inkl. Subwoofer, Wiechers Alu-Domstrebe, 17'' Alfa Romeo Sportspeiche II, 18'' MAM MT2

Aktuell:
Alfa Romeo GT 1.9 JTD Quadrifoglio Verde Q2 Blackline, nero carbonio, EZ: 01/2008, KM: ca. 155.000
Volllederausstattung (schwarz), Bose Soundsystem, 17'' Alfa Romeo Sportspeiche II, 18'' Quadrifoglio Verde Felgen

Nachfolger (kurz- bis mittelfristig geplant):
Alfa Romeo GT 3.2 V6, EZ: ab 2005, Km: unter 160.000
Beitrag vom 20.01.2020 - 22:27
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von W33dinator suchen W33dinator`s Profil ansehen W33dinator eine private Nachricht senden W33dinator zu Ihren Freunden hinzufügen W33dinator auf ICQ.com zum Anfang der Seite
GTv6 ist offline GTv6  
RE:
8702 Beiträge - Crazy Alfista
GTv6`s alternatives Ego
Zitat
Original geschrieben von W33dinator
... überlege ... einen V6 zu kaufen ... Dazu ein paar Fragen:

1a.) Kühler erneuern
1b.) Antriebswellen (äussere Gelenkwellen)(rechts + links)
Wie lang halten Kühler und Antriebswellen grob geschätzt beim V6 im Schnitt?

2.) Getriebe: möglicher Konstruktionsfehler kann (muss aber nicht) das Differential zerstören und folglich das Gehäuse
Gilt das für den gesamten Bauzeitraum oder wurde irgendwann mal nachgebessert? ... Würde es etwas bringen, ein Q2 zu verbauen oder würde dies ebenfalls zerstört werden - ich weiß nicht, wie der Konstruktionsfehler genau aussieht bzw. wie der Schaden genau verursacht wird?!

3.) -> Lichtmaschine: möglicher Schaden infolge Überhitzung
Gilt das für den gesamten Bauzeitraum oder wurde irgendwann mal nachgebessert? Und worin liegt der Fehler? An der Lichtmaschine, die verbaut wurde (Erstausrüster) oder auch konstruktionsbedingt, sodass sie immer wieder überhitzt?

4.) .. kann mir ... jemand mal ... schreiben, was der gängige Preis für einen gut gepflegten V6 mit ca. 125.000 Km ist.
... All zu viel ist ja nicht auf dem Markt ...


Einiges wurde ja schon geschrieben grosses Lachen


Ergänzend meinerseits aus Erfahrungen nach nunmehr (fast) neuneinhalb Jahren und hundertvierundvierzigtausend Kilometer:

zu 1a: ich würde mal grob von 80.000km ausgehen. Erfahrungsgemäss halten solche des OEM (VALEO) - warum auch immer - länger als die originalen.

zu 1b: je nach Sensibilität des rechten Fußes: 60. - 100.000km. Meist nehmen zuvor die Manschetten Schaden - voran die rechte. Bleibt dies unbemerkt, beschleunigt eindringender Schmutz und Feuchtigkeit den Verschleiss.

zu 2: das Differential weist (zwei) Konstruktionsfehler auf, die konsequent bis zum Ende der Bauzeit beibehalten wurden. Meist bedingt der Schadenshergang einen Defekt des Gehäuses mit Verlust an Vortrieb und Flüssigkeit.

Das (selbstregelnde) Torsen-Sperrdifferential weist diese "Schwachpunkte" nicht auf, ist also folglich bei einer möglichen Überholung das Produkt der Wahl - Zugewinn an Fahrspaß garantiert.

zu 3: auch hier gilt zuvor Geschriebenes - das Problem der Überhitzung wurde erst bei der folgenden Baureihe (159 - Brera - Spider) gelöst mittels unterstützender Belüftung.
Es wäre ja auch nicht so tragisch, müsste beim Austausch nicht der Fahrschemel entfernt werden mit daraus resultierendem Zeitaufwand.

Der Stromgenerator bei meinem war bei achtzigtausend Kilometer defekt. Es gibt übrigens keine Ladekontrollleuchte, deren anfängliches Flackern auf baldigen Defekt hindeuten würde.

An der Stelle ein paar Zeilen zur Ersatzteilsituation: zahlreiche Teile, allen voran solche die selten gefragt sind, können nicht mehr geliefert werden. Wenn auch Blechteile hin und wieder aufgelegt werden - Bestellmenge abwartetend - , so ist mitunter mit langen Wartezeiten zu rechnen. Zwangsläufig wird man kreativ werden und/oder sich einen Vorrat anschaffen müssen.

Die üblichen Verschleissteile hingegen: Bremsen, Radaufhängungen, Abgasanlage einschl. -reinigung, Lenkung, Antriebswellen, Wärmetauscher, Stromgenerator ... sind weiterhin lieferbar und werden es auf absehbare Zeit auch bleiben.

Sollte eine fahrzeugspezifische Bremsleitung defekt sein, könnte nachgefertigt werden - gleiches gilt bezüglich der zus. Motor- und Lenkungskühlung.

Getriebe und Motor stehen in Hünfeld zur Verfügung.

Der Motor ist vollkommen unproblematisch (meist muss um ihn herum repariert werden), wenn mit notwendiger Sorgfalt damit umgegangen wird. Daher mein Rat: lass den Besitzer damit fahren - dies offenbart die bisherige Behandlung und in der Zwischenzeit kann man sich auf das restliche Fahrzeug konzentrieren (Geräusche etc.).

zu 4: richtig: allzuviel ist nicht auf dem Markt und günstige Angebote haben (immer) einen Grund.

Ich denke an zwei Möglichkeiten:
4.1: ein Fahrzeug, unbeschädigt, jedoch mit Wartungsstau: günstiger Einkauf und die Gelegenheit (sowie das gute Gefühl), Arbeiten selbst ausführen zu lassen.

Kosten *, die sich preismindernd auswirken -> siehe Aufstellung (es gibt noch einen aktuelleren Beitrag) um in ein Verkaufsgespräch zu starten.

4.2: ein vollkommen durchrepariertes Fahrzeug, topp in Schuss und vor allem mit Beleg sämtlicher Arbeiten.

Ich denke, ein solches Exemplar dürfte zwölf- bis fünfzehntausend EURO kosten.

Es ist also eine einfache Rechnung, vorausgesetzt, ein Fahrzeug nach 4.2 wird überhaupt angeboten.

*) Kosten: diese sind Schätzkosten aus 2013 - rechne mal mit 20-30% Preisaufschlag.

Gruss huhu
Stephan



"Kommt, meine Freunde, noch ist es nicht zu spät, eine neue Welt zu suchen, denn ich will weitersegeln über den Sonnenuntergang hinaus. Und obwohl wir nicht mehr die Kraft besitzen, die in alten Tagen Himmel und Erde bewegte, sind wir dennoch, was wir sind, noch immer sind wir Helden, deren Herzen im Gleichklang schlagen; zwar schwächt das Schicksal uns von Zeit zu Zeit, doch stark ist unser Wille, zu streben, zu suchen, zu finden und nicht zu verzagen!" (nach Alfred Tennyson)


Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zuletzt von GTv6 am 22.01.2020 - 16:58.
Beitrag vom 20.01.2020 - 23:15
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von GTv6 suchen GTv6`s Profil ansehen GTv6 eine private Nachricht senden GTv6 zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
W33dinator ist offline W33dinator  
168 Beiträge - Alfista
W33dinator`s alternatives Ego
Hi Stephan,

vielen Dank für die aufschlusstreiche Antwort.

Zwei Nachfragen hätte ich allerdings noch:

zu 2:
Kannst du die Getriebe-Fehlkonstruktionen etwas erläutern?
Ggfs. auch per PN. Das ist ja jetzt nicht unbedingt so wichtig für den Thread, aber interessiert mich doch sehr.

Bei der Q2-Nachrüstung habe ich auch gleich an PS-Schulze gedacht. Bin mit einem GT-Verkäufer im Gespräch, der es dort auch mal einen Kostenvoranschlag machen lassen hat, aber umgesetzt hat er es doch nicht mehr.

Zu 4.1.:
Welcher "aktuellere" Beitrag ist genau gemeint.

Zu 4.2.:
Ein solches Fahrzeug habe ich noch nicht gefunden, aber tatsächlich zwei, drei, wo "fast" alles getauscht wurde. Irgendwas fehlt bei aber immer - mal das Getriebe noch noch das erste, mal die LiMa, mal die Kupplung...


Auch 4.2. bzw. Offtopic:
Wenn ich etwas mehr Geld zur Verfügung hätte, würde ich wohl bei einem Händler aus Holland zuschlagen. Dieser hat ca. 10 Alfa (auch ältere) im Angebot und die sehen wirklich aus "wie neu".
Da muss jemand sehr viel Zeit in die Aufbereitung gesteckt haben. Zudem liegt die Laufleistung bei zwei von ihm angebotenen GT V6 bei ca. 50.000 Km. Dafür möchte er allerdings auch rund 16.000 € sehen, was ich allerdings mehr als fair finde. Einen sehr schönen 147 GTA mit vergleichbarer Laufleistung in absolut neuwertigem Zustand hat er ebenfalls für 20.000 € im Angebot. Für den Preis werden auch verbastelte mit 150.000 Km angeboten...
--> Ich halte mich mit meinen Ausschweifungen nun wieder etwas zurück, bei dem Thread geht's ja eigentlich um die reinen Kosten...



Vorgänger:
Alfa Romeo GT 1.9 JTD Progression, grigio sterling, EZ: 12/2006, KM: ca. 200.000
Volllederausstattung (schwarz), Pioneer AVIC 940BT Navi + Rückfahrkamera,
9 Lautsprecher inkl. Subwoofer, Wiechers Alu-Domstrebe, 17'' Alfa Romeo Sportspeiche II, 18'' MAM MT2

Aktuell:
Alfa Romeo GT 1.9 JTD Quadrifoglio Verde Q2 Blackline, nero carbonio, EZ: 01/2008, KM: ca. 155.000
Volllederausstattung (schwarz), Bose Soundsystem, 17'' Alfa Romeo Sportspeiche II, 18'' Quadrifoglio Verde Felgen

Nachfolger (kurz- bis mittelfristig geplant):
Alfa Romeo GT 3.2 V6, EZ: ab 2005, Km: unter 160.000
Beitrag vom 21.01.2020 - 21:56
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von W33dinator suchen W33dinator`s Profil ansehen W33dinator eine private Nachricht senden W33dinator zu Ihren Freunden hinzufügen W33dinator auf ICQ.com zum Anfang der Seite
GTv6 ist offline GTv6  
8702 Beiträge - Crazy Alfista
GTv6`s alternatives Ego
Zitat
Original geschrieben von W33dinator
... Nachfragen:


Nachtrag zu 2: aus anderen Beiträgen herkopiert (um's nicht nochmal schreiben zu müssen):

… Es wird von zwei Ursachen berichtet: zum einen von Fehlkonstruktion (Ausführung, Dimensionierung) der Bolzensicherung, zum anderen von Oberflächenbeschädigungen der Ausgleichs-Kegelräder. Das Ergebnis ist dabei das gleiche: Verlust von Vortrieb und Schmiermittel sowie massive Ereichterung des Geldbeutels. Bis zum Ende des Einbaus von V6-Antrieben in die Karossen wurde dieses nicht geändert, weshalb der "Schwachpunkt" bei allen vorhanden ist. Das Torsen-Sperrdifferential hat hingegen konstruktionsbedingt diesen "Schwachpunkt" nicht und mir ist bislang auch kein Schaden damit bekannt. Dies wäre dann auch die einzige Vorsorgemaßnahme, die zu ergreifen sinnvoll wäre. Der Austausch kann im eingebauten Zustand erfolgen. ...

Aus weiterem Leidensbericht:

… Gemeint ist einer von zwei, häufig berichteten Ursachen für Schäden an dem Ausgleichsgetriebe:

> Versagen der Bolzensicherung: jener Bolzen, um den sich die (Ausgleichs-)Kegelräder drehen, wird mit einem Hohlstift/einer Spannhülse an Ort und Stelle gehalten. Versagen führt dazu, dass sich der Bolzen herausarbeitet und ein Kegelrad in die rotierenden Teile gerät;

> Bruch eines oder mehrerer Kegelräder. Bruchstücke gelangen in die rotierenden Teile, können zu zeitweisen Blockieren mit anschl. Laufgeräuschen (Klopfen, Schlagen ... ) oder (unmittelbar) zum vollständigen Versagen (Bruch) führen ...

... wie auch immer: das finale Ende zeigt sich durch Verlust an Schmiermittel und Vortrieb. ...

Pfeil und noch einer


Nachtrag zu 4:

Pfeil zum Beispiel


Evtl. auch interessant (wenngleich ebenfalls älteren Datums):

Pfeil hier
Pfeil und dort

Pfeil Erfahrungen


Nachtrag zu 4.2: ein gutes Exemplar in den bekanntlich alfa-romeo-affinen Niederlanden zu finden, schätze ich als eher wahrscheinlich ein.

Den genannten Preis (16T) erachte ich angesichts der Laufleistung ebenfalls als angemessen, solchen für einen 147GTA jedoch keinesfalls (kann der nichts besser, im Gegenteil ...).

Gruss huhu
Stephan



"Kommt, meine Freunde, noch ist es nicht zu spät, eine neue Welt zu suchen, denn ich will weitersegeln über den Sonnenuntergang hinaus. Und obwohl wir nicht mehr die Kraft besitzen, die in alten Tagen Himmel und Erde bewegte, sind wir dennoch, was wir sind, noch immer sind wir Helden, deren Herzen im Gleichklang schlagen; zwar schwächt das Schicksal uns von Zeit zu Zeit, doch stark ist unser Wille, zu streben, zu suchen, zu finden und nicht zu verzagen!" (nach Alfred Tennyson)


Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, zuletzt von GTv6 am 23.01.2020 - 12:05.
Beitrag vom 23.01.2020 - 00:06
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von GTv6 suchen GTv6`s Profil ansehen GTv6 eine private Nachricht senden GTv6 zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
Baumstruktur - Signaturen verstecken
Seiten (3): < zurück 1 (2) 3 weiter > vorheriges Thema   nächstes Thema

Gehe zu:  
Es ist / sind gerade 0 registrierte(r) Benutzer und 221 Gäste online. Neuester Benutzer: Alexander
Mit 2725 Besuchern waren am 08.07.2017 - 02:20 die meisten Besucher gleichzeitig online.
Alles gute zum Geburtstag    Wir gratulieren ganz herzlich zum Geburtstag:
Darklord (38), kiki_fan (55), Nipponalfa (54), Painkiller242 (34)
Aktive Themen der letzten 24 Stunden | Foren-Topuser
 
Copyright by Alfa-GT.de
Seite in 0.03543 Sekunden generiert


Diese Website wurde mit PHPKIT WCMS erstellt
PHPKIT ist eine eingetragene Marke der mxbyte GbR © 2002-2012