Mittwoch, 19. September 2018
Start Einloggen Einloggen Die Mitglieder Das Foren-Team Suchfunktion
111184 Beiträge & 6085 Themen in 49 Foren
Keine neuen Beiträge, seit Ihrem letzten Besuch am 19.09.2018 - 23:32.
  Login speichern
Forenübersicht » 3. Alfa Romeo GT » 3.5. Fahrzeugproblemchen » Erhöhter Verbrauch / zwitschern und Rauchzeichen, Ruckeln beim Anfahren - 1.9 JTD ohne DPF

vorheriges Thema   nächstes Thema  
19 Beiträge in diesem Thema (offen) Seiten (2): < zurück 1 (2)
Autor
Beitrag
Meryk ist offline Meryk  
58 Beiträge - Neuling
So mal zur Rückmeldung.

Inzwischen ist das Scheckheft aufgetaucht. Die notwenigen inspektionen wurden alle gemacht. Also war bis vor 20tkm bzw 2 Jahren Scheckheft gepflegt.

Fachmann meint. Die Motorlager sind zwar Nicht mehr die besten wodurch das ruckeln verstärkt Auftritt. Aber runter sind die eigendlich noch nicht.
Frage dazu ist es normal dass sich die obere drehmomentstütze von Hand verdrehen lässt? Also bei euch auch möglich diese um ca 0.5 cm um die eigene Achse zu drehen?

Das Ruckln selbst kommt von Kupplung und wahrscheinlich ZMS.


Habe gestern auch mal das AGR und den Sensor daneben gereinigt. War völlig zugekokt. Aber nicht trocken sondern eher so ölruß Schlamm mäßig. Normal beim Diesel?

Die ansaugbrücke bekommt man ja beim 1.9er nicht ohne zahnriemenausbau ab oder? Dass ich die mal Bescheid reinigen könnte.

Dankeschön huhu





Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, zuletzt von Meryk am 09.09.2017 - 01:11.
Beitrag vom 08.09.2017 - 09:20
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von Meryk suchen Meryk`s Profil ansehen Meryk eine E-Mail senden Meryk eine private Nachricht senden Meryk zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
GTv6 ist online GTv6  
RE:
8040 Beiträge - Crazy Alfista
GTv6`s alternatives Ego
Zitat
Original geschrieben von Meryk
... ist es normal dass sich die obere drehmomentstütze von Hand verdrehen lässt? Also ... um ca 0.5 cm um die eigene Achse ...

Jene ist gemeint?
21_AR_JTD_Stuetze-001

... wenn ja: ein Verdrehen ist um wenige Grad mit einem Werkzeug möglich. Lässt sich diese händisch verdrehen, werden die Silent(Lagerungs)buchsen kaputt sein.

Zitat
Original geschrieben von Meryk
Das Ruckln selbst kommt von Kupplung und wahrscheinlich ZMS.

Die Rede ist aber immer noch von Rupfen der Kupplung mit der Folge von Schütteln beim Anfahren? Wenn ja, kann die Kupplung als Ursache infrage kommen, ggf. in Verbindung mit defektem ZMS. Möglich wäre ebenfalls, dass Öl infolge defekter Wellendichtung auf die Mitnehmerscheibe gelangt.

Eine ausgeschlagene Motorabstützung kann dies jedoch ebenfalls verstärken, weshalb dort zunächst mit der Suche zu beginnen wäre.

Zitat
Original geschrieben von Meryk
Inzwischen ist das Checkheft aufgetaucht. Die notwenigen inspektionen wurden alle gemacht. Also war bis vor 20tkm bzw 2 Jahren Checkheft gepflegt.

Heißt konkret? - bezogen auf die anfänglichen Hinweise, allen voran: Luft- und Kraftstoffilter wurden wann gewechselt?

Was ist mit den übrigen Bauteilen, deren Defekt für das beschriebene Qualmen und "Zischen" infrage kommen können:
Zitat
Original geschrieben von GTv6
Qualm achtern ist ein Ergebnis unvollkommender Verbrennung. Die Ursachen können vielfältig sein, angefangen von der wahrscheinlichsten:
> Luftfilter zugesetzt
> Ansaugbrücke verschmutzt
> Swirlklappen nicht/nicht vollständig funktionsfähig (Gestänge nicht/nicht vollständig gangbar, Stellmotor defekt)
> fehlerhafte Werte der Sensorik

Qualm + Zischen:
> (Verbrennungs)Luftversorgung undicht (Schläuche, Ladeluftkühler)

Zischen:
> Abblasen zu hohen Druckes (Druckregelventil, Verstellung-Kompressor)

- geprüft?

Zitat
Original geschrieben von Meryk
... AGR und den Sensor ... War völlig zugekokt. Aber nicht trocken sondern eher so ölruß Schlamm mäßig. Normal beim Diesel?

Die Dieselfraktion wird sich hierzu bestimmt noch äussern.

Zitat
Original geschrieben von Meryk
... Die ansaugbrücke bekommt man ja beim 1.9er nicht ohne zahnriemenausbau ab oder? Dass ich die mal Bescheid reinigen könnte.

Nein - es wird jedoch von positiven Ergebnissen beim Reinigen mit entspr. Chemie berichtet Pfeil klick . Zumindest bis zum nächsten Zahnriemenwechsel und somit Möglichkeit des Abbaus der Ansaugbrücke, könnte dies hilfreich sein.

Auch hierzu wird sich die Dieselfraktion bestimmt noch äussern.

Gruss huhu
Stephan



"Kommt, meine Freunde, noch ist es nicht zu spät, eine neue Welt zu suchen, denn ich will weitersegeln über den Sonnenuntergang hinaus. Und obwohl wir nicht mehr die Kraft besitzen, die in alten Tagen Himmel und Erde bewegte, sind wir dennoch, was wir sind, noch immer sind wir Helden, deren Herzen im Gleichklang schlagen; zwar schwächt das Schicksal uns von Zeit zu Zeit, doch stark ist unser Wille, zu streben, zu suchen, zu finden und nicht zu verzagen!" (nach Alfred Tennyson)


Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zuletzt von GTv6 am 09.09.2017 - 11:51.
Beitrag vom 09.09.2017 - 11:49
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von GTv6 suchen GTv6`s Profil ansehen GTv6 eine private Nachricht senden GTv6 zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
Meryk ist offline Meryk  
58 Beiträge - Neuling
So nun nach langer Abstinenz mal was neues von meiner Seite.

Es wurde nun einiges in Eigenregie bei meinem Alfa gemacht.

Begonnen hat alles wie schon gesagt mit verschiedenen Problemchen. Ruckeln beim anfahren, ein Schlagen bei Schlaglöchern, sowie schöne Rauchzeichen sobald der Turbo sich meldet. Es musste also mal etwas genauer hingeschaut werden.

Gesagt getan, es wurde nun alles mal unter die Lupe genommen.
Geplante Arbeiten waren:
ZMS. und Kupplungstausch
Stoßdämpfer
Obere Querlenker
Bremsscheiben + Klötze
Luftfilter
Kurbelwellendichtung
sowie alle Flüssigkeiten außer Kühlwasser.
Da meine Portokasse leider nicht so üppig ausfällt musste dies alles in Eigenarbeit von statten gehen.
Dabei hatte ich das Glück einen Bekannten zu haben, der eine Hebebühne hatte.


Tag 1:

Also angefangen das Auto schön zu zerlegen. Geplant waren 2 Tage.
Doch nachdem die Reifen und Bremsen unten waren, kam einem schon das erste Problem entgegen.
Weder der untere Dreieckslenker, noch die Koppelstange, noch die Spurstangen ließen sich auspressen. Mit Hitze und Sehr viel Mühe, hatten ich es dann letztendlich doch geschafft den Unteren Dreieckslenker auszupressen.

Bei dem Spurstangenkopf und der Koppelstange half jedoch nur noch die Flex und eine gute Portion Hitze mit brachialer Gewalt. Nun gut, wurden die eben auch diese mit getauscht noch getauscht.

Weiter ging's mit der Durchgangsschraube des Gabelgelenks, das den Stoßdämpfer im unteren Bereich fixiert. Grausam!!! Aergerlich Aergerlich
Hier half nichts, aber auch gar nichts! also kompletten Achsschenkel herausgenommen und mit der Flex die Langschraube aufgetrennt, dabei natürlich schauen dass man nur die Halterung des Stoßdämpfers erwischt und nicht die Hülle. Trotz einem Schlagschrauber. Schweißbrenner, Bello und nem starken Schraubstock war der Schraube nicht Herr zu werden, stattdessen hatte sich schon beim Ersten versuch der Kopf der Schraube verabschiedet. Also einen Neuen angeschweißt und wieder abgerissen. Also Kurzerhand die ganze Schraube ausgebohrt und durch eine Durchgangsschraube eingesetzt. (Achtung hierbei auf die Festigkeit achten!)

Gleicher Sch*** Aergerlich Aergerlich Aergerlich Aergerlich Aergerlich auf der anderen Seite.

Dann ging's ans Innere des Motorraumes. Batterie und Batteriekasten raus, Luftfilterkasten raus (hier kam auch unschönes zum Vorschein, dazu später mehr) , Geberzylinder raus, Ladeluftschläuche weg und die Schrauben des Getriebes an der Oberseite lösen.

Dann ging es auf der Unterseite weiter.

Zur Freude ließen sich die restlichen Schrauben sogar recht gut lösen.
Auspuff runter, Motor abstützen (von oben), Hilfsrahmen runter, vorderes linkes und hinteres Motorlager raus. Zum Vorschein kamen außerdem recht ausgeschlagene Motorlager (alle 3), also mussten auch diese getauscht werden.



Weiter ging's mit dem Öl ablassen vom Getriebe und Motor sowie der Bremsflüssigkeit. Danach konnte die Antriebswelle entfernt werden, was super ging. viktory


Weiter ging's mit dem Anlasser. Da ich hier nicht im Motorraum die Kraftstoffleitung entfernen wollte, war es eine Kunst den Anlasser zu lösen. Hier braucht man viel Geduld, Kraft und einige Verlängerungen und Winkelstücke, sowie dünne Arme und Hände Kiffer

Geschafft viktory viktory endlich ging es ans Herzstück, Getriebe raus nehmen. nachdem alle Schrauben gelöst wurden, nahmen wir das Getriebe zu Dritt ab, zwei haben gehalten, einer aufgedrückt. Das ging runter wie frisch geölt give heart give heart give heart . Wenigstens eine Sache supergrosses Lachen

Kupplung und ZMS raus. Die Kupplung ging sogar fast noch, das ZMS zeigte doch erheblich mehr Spiel als das Neuteil.

Ende Tag 1.

Glücklicherweise in häckchen machte ich das ganze am 30.12. sodass natürlich die ungeplanten Teile nicht mehr rechtzeitig bestellt werden konnten.


Weiter ging's an Tag 2 .... Bilder und dazu später mehr :)



Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, zuletzt von Meryk am 02.03.2018 - 21:22.
Beitrag vom 02.03.2018 - 21:03
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von Meryk suchen Meryk`s Profil ansehen Meryk eine E-Mail senden Meryk eine private Nachricht senden Meryk zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
GTv6 ist online GTv6  
8040 Beiträge - Crazy Alfista
GTv6`s alternatives Ego
Kleiner Tipp am Rande, die konischen Pressverbindungen betreffend:

"Schocken"
- Ausdrücker ansetzen und auf (Vor)Spannung bringen
- beherzte Schläge auf die Schlagflächen

... und die Verbindungen ploppen auseinander (ein Kältespray könnte noch zuhilfe genommen werden).

Gruss huhu
Stephan



"Kommt, meine Freunde, noch ist es nicht zu spät, eine neue Welt zu suchen, denn ich will weitersegeln über den Sonnenuntergang hinaus. Und obwohl wir nicht mehr die Kraft besitzen, die in alten Tagen Himmel und Erde bewegte, sind wir dennoch, was wir sind, noch immer sind wir Helden, deren Herzen im Gleichklang schlagen; zwar schwächt das Schicksal uns von Zeit zu Zeit, doch stark ist unser Wille, zu streben, zu suchen, zu finden und nicht zu verzagen!" (nach Alfred Tennyson)


Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zuletzt von GTv6 am 06.03.2018 - 11:00.
Beitrag vom 05.03.2018 - 15:17
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von GTv6 suchen GTv6`s Profil ansehen GTv6 eine private Nachricht senden GTv6 zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
Baumstruktur - Signaturen verstecken
Seiten (2): < zurück 1 (2) vorheriges Thema   nächstes Thema

Gehe zu:  
Es ist / sind gerade 1 registrierte(r) Benutzer und 156 Gäste online. Neuester Benutzer: Dubi1705
Mit 2725 Besuchern waren am 08.07.2017 - 02:20 die meisten Besucher gleichzeitig online.
Registrierte Benutzer online: GTv6
Alles gute zum Geburtstag    Wir gratulieren ganz herzlich zum Geburtstag:
Nyota P. (45), plossius (31), September (55), suppdi (48), tomekk92 (33)
Aktive Themen der letzten 24 Stunden | Foren-Topuser
 
Copyright by Alfa-GT.de
Seite in 0.02971 Sekunden generiert


Diese Website wurde mit PHPKIT WCMS erstellt
PHPKIT ist eine eingetragene Marke der mxbyte GbR © 2002-2012