Mittwoch, 15. August 2018
Start Einloggen Einloggen Die Mitglieder Das Foren-Team Suchfunktion
111111 Beiträge & 6082 Themen in 49 Foren
Keine neuen Beiträge, seit Ihrem letzten Besuch am 15.08.2018 - 03:28.
  Login speichern
Forenübersicht » 3. Alfa Romeo GT » 3.1. Allgemeines über GT » Der GT bleibt erhalten

vorheriges Thema   nächstes Thema  
5 Beiträge in diesem Thema (offen)
Autor
Beitrag
GerhardAlfa ist offline GerhardAlfa  
Themenicon    Der GT bleibt erhalten
50 Beiträge - Neuling
auch um dem allgemeinen Trend zu "Verabschiedungen" ein bissi was entgegenzuhalten, kann ich mitteilen, dass ich mich entscheiden durfte, meinen 2.0 JTS noch eine gute Weile als "Auto für den Alltagsgebrauch" zu behalten. Bin gespannt, wie lange das mit wirtschaftlich vertretbarem Aufwand zu machen ist ...
dieses Forum ist an der Entscheidung, "der GT bleibt" in der Tat beteiligt, ohne die ganzen Infos, die ich hier erhalten konnte, hätte ich wohl aufgegeben und was anderes angekauft, als ein paar Zicken aufgetreten sind (siehe die MKL Geschichte weiter unten) ...

Eckdaten: BJ 2006
gekauft: 2014 mit ca. 44.000 km in Berlin
war beim Kauf in technisch korrektem Zustand, komplette Servicehistorie vorhanden

jedoch: jede Menge Parkdellen, typisches Stadtauto
dadurch ein verhältnismäßig gutes preisliches Angebot (7.000.-)

bin den GT weitere drei jahre in Berlin gefahren, sind noch weitere Parkdellen und Aufsetzer mit Unterfahrschutz auf Bordsteinkanten dazugekommen; eine Änderung meines Parkverhaltens hat dann geholfen (nur noch rückwärts in "Querparklücken")

was war in den drei Jahren neben den routinemässigen Services zu erledigen:
1. Thermostat tauschen (bei Ankauf bemerkt)
2. Einstiegsleuchte Fahrertür (bei Ankauf bemerkt); Ersatzteil war nicht zu beschaffen ! letztlich wurde der Ankauf einer kompletten 147er Türinnerverkleidung beim Verwerter notwendig, die Lampenhalterung vom 147er ist um ca 2 mm tiefer, musste leicht umgebaut werden (abschneiden, kürzen, mit Superkleber wieder zusammenkleben) hat geklappt, war auch sehr billig (€ die ganze verkleidung um € 20.-)
3. Türfangband (bei Ankauf bemerkt)
3.1. (edit, hette ich vergessen) Seitenteil Fahrersitz eingerissen (bei Ankauf bemerkt); durch Sattler für €200.- ersetzt
4. Zahnriemenwechsel (eigentlich routinemässig, wollte es nur anführen)
5. Batteriewechsel (war auch in die Jahre gekommen)
6. Türgriff Fahrerseite (ärgerlich, weil ohne Vorankündigung einfach abgebrochen)
7. Schalldämpfer Endtopf

in Berlin habe ich NICHT erledigt, weil aus meiner Sicht unwirtschaftlich (kann nicht selber schrauben, muss in eine Werkstatt)
8. Parkdellen
9. Fahrwerksquietschen (ich tippte auf Querlenker oben, Alfa Berlin meine es sei noch alles in der Toleranz)
10. Kupplung; gelegentlich merkte ich ein Rubbeln, vermutete ein Annähern an die Tolearnzgrenze

besonders ärgerlich !! war:
11. gelegentliche Meldungen der Motorkontrolleuchte, Hinweis auf Lamdasonde
12. Alfa tauschte Lamda, Fehler trat trotzdem weiter gelegentlich wieder auf (mir wurden die Terminanmeldungen bei Alfa nur um Auszulesen, beraten, irgendwas tauschen und nach ein paar Wochen erneutes Aufleuchten der MKL zu ärgerlich) ... habe Billigsdorf Tester gekauft und dann den immer gleichen Fehler gelöscht, sollte es wieder mal aufgeleuchtet haben


Übersiedlung nach Istanbul im letzten Herbst, auf der Uhr standen ca. 75.000km. Wollte den GT eigentlich nicht mitnehmen, "rentiert sich nicht" ... aber es war genug restlicher Platz im Übersiedlungscontainer, das zahlt man ja pauschal und man stopft hinein, was hineingeht ... daher reiste der GT mit in den Süden

das war nach derzeitiger Sicht eine ganz hervorragende Idee !!! Kiffer


was ist hier in Istanbul mit dem GT passiert:

hab mich erkundigt, ob es eine verlässliche Werkstatt gibt, die sich auch eines Alfas annehmen würde, wenn ich was zu schrauben habe ... und: es gab nicht nur eine, da gibts wohl eine ganze Menge

12. zuerst die MKL Lampe, die prompt nach dem Anmelden (zum Glück nach dem TÜV) wieder Mal gezeigt hat, dass sie noch funktioniert; ich hab mir nur gedacht "nicht schon wieder " zwincker2
zur empfohlenen Werke, die haben mich zu einem Boschdienst gleich daneben gebracht. Keine Terminanmeldung, gar nix, ich bekam einen Tee, in der Zwischenzeit wurde Fehler gemessen, eine Lamda war grenzwertig, es wurde getauscht und Stecker gelötet; preislich im Rahmen der Kosten für „reines Fehlerauslesen" in Berlin (Ersatzteil war extra zu bezahlen, eh klar, ähnlicher Preis wie beim Ersatzteilhändler bei uns)
"das ist ja mal bequem" habe ich mir gedacht ...

jedoch war damit das Problem nicht behoben, da sich nach ein paar Wochen die MKL wieder gemeldet hat ... "so ne Kacke" ...

ich mache die etwas längere Geschichte kurz: es war eine Kombination von drei Fehlern und einem Fehler bei Montage, insgesamt musste ich noch zwei Mal zum Bosch; die waren jedesmal cool, keine weiteren Kosten wurden verrechnet, ich bekam immer einen Tee give heart war alles sehr entspannt ("wir finden das Problem schon !! getauscht wird nur, wenn tatsächlich kaputt")
was war dann kaputt ?
1. Lamdasonde (Nach-Kat) getauscht;
2. Kabel im Bereich Stecker (Motorseitig) durch Korrossion keinen 100% Durchgang; getauscht, neu verlötet
3. kleiner Riss im Ansaugschlauch; Ansaugschlauch getauscht
4. (Folgefehler) neues Kabel von Lamdasonde im Auspuffbereich nicht optimal verlegt, winzige Kontaktfläche zur entstanden ... Lösung: isoliert mit Schrumpfschlauch, neu verlegt und befestigt

seither ist Ruhe mit der MKL !!!! huhu


nach dieser sehr erfreulichen Erfahrung habe ich mir gedacht, dass ich mal eine größere Arbeit in Angriff nehmen lasse ...
5. das Quietsche Fahrwerk

wie vermutet, waren die oberen Querlenker ausgelutscht; hier wurde mir empfohlen, nicht Neuteile einzubauen (das schien dem Schrauber unangemessen teuer) sondern nur neue Buchsen einzusetzen (keine Ahnung, wie das gemacht wird)
gleichzeitig waren die Torsionsstangenlager am Ende; da war ein Austausch notwendig, da man ohnehin für diesen Tausch einiges ausbauen musste, wurde unter einem auch die Kupplung kontrolliert, als "nahe der Verschleissgrenze befunden" und als Komplettsatz getauscht

die ganze Angelegenheit lief (und das war die angenehme Überraschung für mich) völlig unspektakulär; hat zwar ca. 2 Wochen gedauert, weil die Werke Ersatzteile besorgen musste; aber keine Arbeit schien den Schraubern zu mühsam (die Torsionsstange schien ja einigen Aus- und Einbauaufwand zu verursachen)

der GT läuft nach dieser Operation tatsächlich anders, nicht dramatisch (vermutlich ist auch Einbildung dabei); mit Sicherheit kann ich sagen, dass jedes Queitschen und Poltern weg ist, auch wenn ichs versuche zu provozieren ...


6. und nach dieser erneut positiven Erfahrung habe ich mich dann entschlossen, auch die ganzen Dellen und Schrammen beseitigen zu lassen; dafür wurde fast eine Gesamtlackierung notwendig !! (also alles mit Ausnahme Dach) ....
ist jetzt auch fertig, eine Keramikversiegelung habe ich noch dazu spendiert ...

FAZIT: der GT ist jetzt überraschend gut in Schuss
eigentlich traurig, dass in den Berliner "Fachwerkstätten" der Riss im Ansaugschlauch und der Wackelkontakt im Lamdasondenstecker nicht gefunden werden konnte ...

UND: ich bin jetzt überzeugt, dass man auch einen in die Jahre gekommenen GT mit vertretbarem Aufwand als Alltagsauto erhalten kann, wenn man entweder selber schrauben kann oder eine Werkstätte an der Hand hat, die das Handwerk noch nicht verlernt hat.

Gruß vom Bosporus
und danke ans Forum für die zahlreichen Tipps

PS: jetzt versuche ich noch ein paar Bilder anzuhängen ....

57_Beifahrerseite

83_Torsionsstange
















Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zuletzt von GerhardAlfa am 30.04.2018 - 15:59.
Beitrag vom 30.04.2018 - 13:08
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von GerhardAlfa suchen GerhardAlfa`s Profil ansehen GerhardAlfa eine E-Mail senden GerhardAlfa eine private Nachricht senden GerhardAlfa zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
Boardstruktur - Signaturen verstecken
vorheriges Thema   nächstes Thema

Beiträge Autor Datum
Themenicon  Der GT bleibt erhalten
GerhardAlfa 30.04.2018 - 13:08
 Der GT bleibt erhalten
Machteborjer 30.04.2018 - 21:10
 Der GT bleibt erhalten
GTv6 30.04.2018 - 22:39
 RE: Der GT bleibt erhalten
Stingray 01.05.2018 - 11:07
 Der GT bleibt erhalten
alfaversteher 13.05.2018 - 23:26

Gehe zu:  
Es ist / sind gerade 0 registrierte(r) Benutzer und 175 Gäste online. Neuester Benutzer: GTBlacklineJTS2008
Mit 2725 Besuchern waren am 08.07.2017 - 02:20 die meisten Besucher gleichzeitig online.
Alles gute zum Geburtstag    Wir gratulieren ganz herzlich zum Geburtstag:
CJcom (28), Rolando Gt (64), Yannikgt (28), zwan (49)
Aktive Themen der letzten 24 Stunden | Foren-Topuser
 
Copyright by Alfa-GT.de
Seite in 0.02706 Sekunden generiert


Diese Website wurde mit PHPKIT WCMS erstellt
PHPKIT ist eine eingetragene Marke der mxbyte GbR © 2002-2012