Montag, 30. März 2020
Start Einloggen Einloggen Die Mitglieder Das Foren-Team Suchfunktion
112050 Beiträge & 6154 Themen in 49 Foren
Keine neuen Beiträge, seit Ihrem letzten Besuch am 30.03.2020 - 16:00.
  Login speichern
Forenübersicht » 3. Alfa Romeo GT » 3.5. Fahrzeugproblemchen » Schweller / Einstiegsblech gesucht

vorheriges Thema   nächstes Thema  
29 Beiträge in diesem Thema (offen) Seiten (2): < zurück 1 (2)
Autor
Beitrag
Bensiskodefiant ist offline Bensiskodefiant  
29 Beiträge - Grünschnabel
Danke dir Stephan, bezüglich Interieur ich weiss was du meinst und denke ich werd es selber lackieren. Ich habe eh alles dar und kann mich jetzt deiner Farbgebung nur anschliessen.

bezüglich Schweller, vielen Dank für deine Infos bezüglich dem Material, ich werd mich mal da durchlesen. Ein Teil von Alternativen Mitteln habe ich ja bereits, da ich nen Oldtimer im Komplettaufbau habe mit Spenderdach, komplett alle Schweller neu. Heck wird auch neu und vorne auch einiges... Ist halt nen Langzeitprojekt.

Das mit den Schwellern werd ich mir genauer anschauen müssen. Eigentlich hoffe ich noch immer aufs beste und Rechne mit den Schlimmsten. Ich habe mir jetzt erstmal ne Sonde bestellt um die von Innen komplett anzuschauen bevor ich die aufcutte. Ursprünglich dacht ich mir das ich die Bleche in meiner Garage beim anderen "GT" fertige, dann draussen davor in der Sonne auf nem Parkplatz entsprechend rumcutte und austausche mit Schweißen etc... wenn ich nun jedoch die innenschweller auch mehr Arbeit habe dann brauch ich definitiv noch ne zweite Garage, würde mir auch für mein Sommerprojekt Lackierung 916S zugute kommen.

RE: was er werden soll? Er soll Jahre halten und ist mein Winterwagen Zweitwagenersatz für den Spider, ansonsten würd ich nur drüber braten und Optisch für den Tüv herrichten.
Angeblich ist der Wagen halt vor 2 Jahren gemacht worden, laut den Papieren und Rechnungen stimme ich dem sogar zu, NUR es war totaler Pfusch... nen halben Zentimeter Spachtelmasse auf der Unterseite (Vermutlich auf Rost) ist nicht das Wahre. Da die Standard Spachtelmasse ja Feuchtigkeit zieht sorgt man halt für nen richtiges Biotop...

gruss
Mario
Beitrag vom 12.03.2020 - 13:34
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von Bensiskodefiant suchen Bensiskodefiant`s Profil ansehen Bensiskodefiant eine E-Mail senden Bensiskodefiant eine private Nachricht senden Bensiskodefiant zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
Bensiskodefiant ist offline Bensiskodefiant  
29 Beiträge - Grünschnabel
eine Frage habe ich allerdings noch... ich kenne es so das jeder Schweller Abtropflöcher für wasser hat. Ist hier was bekannt das dies hier auch vorhanden ist? gibt es hier bekannte Abmaße der Löcher und in welchem Abstand sind diese?

p.s. welche Dicke haben den die Schwellerbleche aussen? 0,75 oder 1mm? Ich würde definitiv 1mm nehmen....


gruss
Mario



Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zuletzt von Bensiskodefiant am 12.03.2020 - 14:19.
Beitrag vom 12.03.2020 - 14:10
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von Bensiskodefiant suchen Bensiskodefiant`s Profil ansehen Bensiskodefiant eine E-Mail senden Bensiskodefiant eine private Nachricht senden Bensiskodefiant zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
GTv6 ist offline GTv6  
8748 Beiträge - Crazy Alfista
GTv6`s alternatives Ego
Offen sind die Schweller nicht. Es befinden sich unterseitig längs-ovale Gummistopfen, über die das Innere zugängig ist. Allerdings betrifft dies nicht die Innenschweller - dort ist nur am jeweiligen Ende ein solcher Stopfen.

Die Innenschweller sind vom Innenraum aus großzügig erreichbar nach Entfernung der Einstiegsverkleidungen.

Nochmals die bekannten Schwachstellen in der Übersicht:

Längsträger Vorderwagen:
nach Entfernung des Stoßfängers gut zugängig

Übergang Kotflügel zu Schweller/A-Säule:
nach Entfernung der Radhausschalen bedingt zugängig. Die Ablauflöcher verstopfen schnell mit der Folge, dass sich Schmutz und Wasser sammelt.
> Reinigen
> Flugrost entfernen und behandeln
> Ablauflöcher großzügig erweitern
> evtl. kann jeweils ein Abweis"blech" angebracht werden, welches den direkten Schmutzeintrag im Schmeissbereich der Räder verhindert (z.B. aus dem Material einer Radhausschale mit Haltern aus Alu)

Schweller:
gefährdet durch falsches Anheben mit der Folge möglicher Korrosion.

Korrosion im hinteren Bereich, unterhalb der Fenster bis hin zum Radlauf. Es scheint von Innen nach Aussen zu korrodieren, was vermutlich auf Wassereintrag zurückzuführen ist (undichte Scheiben, undichte Heckklappe mit Wasserablauf zu den Seiten ...). Die Dämmkissen sollten entfernt und die Flächen konserviert werden.

Korrosion Bodengruppe:
auch hier von Innen nach Aussen (wie beim 156). Aufbiegen der unterseitigen Laschen zur Zugängigkeit der Hohlräume. Von oben/innen zugängig nach Entfernung der Luftausströmer unter den Sitzen.

Möglicherweise sammelt sich eindringendes Wasser über undichte Tür- und Heckklappenabdichtungen im Innenraum unbemerkt unterhalb des Teppichs/der Auskleidung. Undichte Dachanschlüsse (unterhalb der Leisten) kommen ebenfalls vor.

Test: nach Demontage der Be- und Verkleidungen wässern der Hütte (mittels entspanntem Wasser -> Regenwasser oder ein Tropfen Spülmittel ins Leitungswasser).

Längsträger-Bodengruppe:
möglicherweise Korrosion durch Aufsetzer oder Abrieb durch daran anliegende Leitungen.

Hechblech:
sehe ich bei Deinem das erste Mal

Motorhaube:
in dem rückwärtigen, tiefer-liegenden "Kasten" kann sich Schwitzwasser sammeln und zu Korrosion führen.
Trocknen, ggf. mit Roststopper behandeln und Versiegeln.

Stoßdämpferaufnahmen:
potentiell bei jedem Fahrzeug gefährdet -> Schmutzansammlung, Feuchtigkeit, Bewegungen der Domlager.
Chassislack oder Steinschlagschutz, also ein zäh-elastisches Mittel sollte aufgetragen werden um ein Durchscheuern zu verhindern.

Federteller der Federbeine:
Feuchtigkeit und Schmutz sammeln sich darin mit der Folge von Korrosion. Dem sollte unbedingt nachgegangen werden, weil nicht selten unvermittelt ein Federteller nachgibt und der Aufbau bis zu dem Anschlagsbegrenzer durchfedert - dabei kann die betreffende Feder verkannten/seitlich ausweichen und den Reifen berühren.

Nicht die Karrosserie betreffend:
Die Beschichtung der starren Bremsleitungen kann sich lösen und die Stahl-Leitungen korrodieren.

Die Anschlüsse an Wärmetauscher korrodieren gerne. Dabei drückt der Rost zwischen Presshülle und Gummischlauch mit der Folge von Undichtigkeiten.

Die Wärmetauscher selbst verlieren infolge Korrosion gerne die unteren Lamellen.

Sämtliche Schrauben wurden trocken eingedreht. Bei der Demontage darauf achten mit Rostlöser (z.B. Black Magic) einzusprühen, damit diese dann beim Lösen nicht abreissen. In besonders gefährdeten Bereichen (Schmeissbereich der Räder, Unterboden, Front ...) und wenn keine hohen Kräfte wirken, könnten Edelstahlschrauben (+ Schraubensicherung!) verwendet werden.

Die Verkabelung der unteren Heckleuchten(einheiten) ist besonders gefährdet, weil Spritzwasser nahezu ungehindert dort hingelangt. Auch dort könnten Abschirm-/Abweis"bleche" Abhilfe schaffen.

Tankbänder korrodieren auch gerne, was dann auch durch einen Prüfer bemängelt werden würde. Ausbau, reinigen/entrosten und beschichten mittels Chassislack o.ä..

Liest sich "dramatisch" ist aber alles halb so wild. Einmal saniert dürfte dann auch langfristig Ruhe sein.

Gruss huhu
Stephan



"Kommt, meine Freunde, noch ist es nicht zu spät, eine neue Welt zu suchen, denn ich will weitersegeln über den Sonnenuntergang hinaus. Und obwohl wir nicht mehr die Kraft besitzen, die in alten Tagen Himmel und Erde bewegte, sind wir dennoch, was wir sind, noch immer sind wir Helden, deren Herzen im Gleichklang schlagen; zwar schwächt das Schicksal uns von Zeit zu Zeit, doch stark ist unser Wille, zu streben, zu suchen, zu finden und nicht zu verzagen!" (nach Alfred Tennyson)
Beitrag vom 12.03.2020 - 14:53
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von GTv6 suchen GTv6`s Profil ansehen GTv6 eine private Nachricht senden GTv6 zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
Bensiskodefiant ist offline Bensiskodefiant  
29 Beiträge - Grünschnabel
ich nehms wirklich halb so wild...
grund siehst du hier: Link
wandert alles noch auf meine website... habe noch viel hinzuzufügen.

die zusammenfassung kommt mir jedoch sehr gelegen und ist echt hilfreich...

allerdings zur Dicke des Bleches hab ich noch immer keine Ahnung, ich würde auf 1mm gehen wollen. schweller sind meistens dünner, nen Milimeter schadet aber nicht...

Beitrag vom 12.03.2020 - 15:10
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von Bensiskodefiant suchen Bensiskodefiant`s Profil ansehen Bensiskodefiant eine E-Mail senden Bensiskodefiant eine private Nachricht senden Bensiskodefiant zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
GTv6 ist offline GTv6  
RE:
8748 Beiträge - Crazy Alfista
GTv6`s alternatives Ego
Zitat
Original geschrieben von Bensiskodefiant
grund siehst du hier: Link

Sehe nix.

Wenn's eh komplett angefertigt wird, spielt die Blechstärke keine Rolle - Gewicht ist wurscht und im Vordergrund steht die bessere Bearbeitkeit. Ich würde mal annehmen 0,75mm oder dünner - es könnte sich an dem Teil des 147 orientiert werden.

Gruss huhu
Stephan



"Kommt, meine Freunde, noch ist es nicht zu spät, eine neue Welt zu suchen, denn ich will weitersegeln über den Sonnenuntergang hinaus. Und obwohl wir nicht mehr die Kraft besitzen, die in alten Tagen Himmel und Erde bewegte, sind wir dennoch, was wir sind, noch immer sind wir Helden, deren Herzen im Gleichklang schlagen; zwar schwächt das Schicksal uns von Zeit zu Zeit, doch stark ist unser Wille, zu streben, zu suchen, zu finden und nicht zu verzagen!" (nach Alfred Tennyson)
Beitrag vom 12.03.2020 - 15:51
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von GTv6 suchen GTv6`s Profil ansehen GTv6 eine private Nachricht senden GTv6 zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
Bensiskodefiant ist offline Bensiskodefiant  
29 Beiträge - Grünschnabel
Ah Ok,
für den Link wird Facebook account benötigt... ;-)
evtl funktioniert der link...
ALFAGT72_HECK-STRIPPING.JPG

ok ich habe mal 1mm dickes blech bestellt, wenn dann will ich auch eventualitäten ein wenig verstärken. 1mm kann ich immer noch problem los formen.




Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zuletzt von 156-GT am 13.03.2020 - 07:02.
Beitrag vom 12.03.2020 - 16:01
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von Bensiskodefiant suchen Bensiskodefiant`s Profil ansehen Bensiskodefiant eine E-Mail senden Bensiskodefiant eine private Nachricht senden Bensiskodefiant zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
Dickie Balboa ist offline Dickie Balboa  
16 Beiträge - Grünschnabel
Dickie Balboa`s alternatives Ego
Junge, Junge, so etwas Informatives wie hier, sieht man echt selten!
Wenn ich das alles lese, was Ihr mit Euren Autos macht, wieviel Ahnung Ihr von selbst kleinsten Details habt,
juckt es mich manchmal, selber ein paar Dinge zu machen.
Natürlich mache ich das dann nur zusammen mit einem Kumpel, der tatsächlich Ahnung davon hat, weil er
seit vielen Jahren selber schraubt.
Andererseits: Wozu hab ich mir eigentlich einen 2. GT gekauft? Eigentlich wollte ich nur die beige Lederausstattung
sowie die BOSE-Anlage rausbauen und meinen "richtigen" GT einbauen.
Im Oktober ist der TÜV fällig. Da müssen die beiden Einstiege gemacht werden. Asnonsten dürfte eigentlich nichts
weiter zu machen zu sein.
Vielleicht besorg ich mir noch einen günstigen GT. Dann kann ich ggf. aus Dreien vielleicht Zwei machen.

Auf jeden Fall bleib ich hier lesend dabei. Aktiv vielleicht später, wenn auch ich mal etwas Konstruktives berichten kann.



315 PS - verteilt auf:
Alfa GT 1,9 JTD 16V, 2005
Alfa GT 2,0 JTS 16V, 2004
+ 235 PS - verteilt auf:
MG-F 1,8 16V 120 PS, 1999
Ford Focus Kombi 1,8 16V 115 PS, 1999
Beitrag vom 12.03.2020 - 20:13
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von Dickie Balboa suchen Dickie Balboa`s Profil ansehen Dickie Balboa eine E-Mail senden Dickie Balboa eine private Nachricht senden Dickie Balboa zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
Bensiskodefiant ist offline Bensiskodefiant  
29 Beiträge - Grünschnabel
Hi Dickie,

ich bin zwar Der NEUE aber ich denke das die meisten sich das selbst angelernt haben.
Mir geht es auch so und ich habe mit ner Vespa angefangen um zu sehen wie gut ich bin und ob ich es kann.
Im Endeffekt ist das meiste was du brauchst "Logisches Denken", "nicht die Nerven verlieren" , "geduld", und Werkzeug
.
Wenn man Sauber arbeitet bekommt man fast alles hin. Fraglich ist wirklich der Aufwand.

Einen "GT kaufen um die Schweller zu schlachten"? ;-) Klingt spannend allerdings wenn ich mich durch die Materie lese dann ist das kein leichtes unterfangen. Ich habe mal auf Mobile.de geprueft und die preiswerten die man schlachten kann, haben allesamt ein Problem. Rate mal welches?


ich weiss zwar deine Gedanken jetzt nicht aber ich denke du liegst richtig! Schweller sind das Hauptthema. Auf Mobile.de sieht man bei vielen das da von "ein wenig" Rost die rede ist. im Endeffekt gammelts da immer...

Auf meiner Seite werd ich das Autochen speziell die Schweller Reparatur nen bissel darstellen und auch die Produktion der Schweller aufführen. Dann sollteste selbst entscheiden können ob du eine Eigenproduktion startest oder nicht.

Gruss Mario

Beitrag vom 12.03.2020 - 20:24
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von Bensiskodefiant suchen Bensiskodefiant`s Profil ansehen Bensiskodefiant eine E-Mail senden Bensiskodefiant eine private Nachricht senden Bensiskodefiant zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
Dickie Balboa ist offline Dickie Balboa  
16 Beiträge - Grünschnabel
Dickie Balboa`s alternatives Ego
Moin Mario,

Bei mir war es so, das ich vor 2 Wochen einen 1,9 JTD gekauft habe, mit dem ich fahre. Bei diesem Wagen müssen im Herbst die Schweller gemacht werden. Bisher bin ich davon ausgegangen, das man auf beiden Seiten je ein Blech (1mm Stärke) drunter schweissen kann. Dann noch die Ränder glätten, und schwups sieht man nix mehr und der Wagen hält. Jedenfalls hat mein Kumpel das so bei meinem Focus gemacht. Der TÜV hat sein OK gegeben.

Den 2,0 GTS habe ich gekauft, weil ich die Lederausstattung und die BOSE-Anlage haben will. Dieser Wagen hat aber reichlich TÜV-Mängel, so das ich ihn eigentlich nur für diese Teile gekauft habe. Ich habe dafür einen minimalen Preis bezahlt.

Eventuell frage ich mal meinen Schrauber des Vertrauens, wie hoch der finanzielle Aufwand wäre, um diesen Wagen TÜV-fertig zu machen.
Vielleicht werde ich ihn auch einfach wieder verkaufen, nachdem ich die Austauschteile aus meinem JTD in den GTS eingebaut habe.

Momentan denke ich darüber nicht viel nach, sondern gehe alles in Ruhe an.

Falls einer einen TÜV-Bericht in Kosten umrechnen kann (+- 100/200 €) würde ich den posten.

Schönen Gruss
Karsten



315 PS - verteilt auf:
Alfa GT 1,9 JTD 16V, 2005
Alfa GT 2,0 JTS 16V, 2004
+ 235 PS - verteilt auf:
MG-F 1,8 16V 120 PS, 1999
Ford Focus Kombi 1,8 16V 115 PS, 1999
Beitrag vom 12.03.2020 - 20:44
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von Dickie Balboa suchen Dickie Balboa`s Profil ansehen Dickie Balboa eine E-Mail senden Dickie Balboa eine private Nachricht senden Dickie Balboa zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
Bensiskodefiant ist offline Bensiskodefiant  
29 Beiträge - Grünschnabel
"Der TÜV hat sein OK gegeben".

das ist das Problem. ;-) der Tüv wird eigentlich niemals sein OK geben wenn man einfach nur ein Blech rueberbrät - um den eigentlicen Mangel - darunter nicht beseitigt. die Problematik kann ja durchaus sein das die inneren Schweller von innen so marode sind das diese irgendwann brechen. Das sieht man nur leider von Aussen nicht. Es gibt ja auch genug Retailer die ihre Autos einfach so aufbereiten mit Rüberbraten und du in 1-2 Jahren dann nen wirtschaftlichen totalschaden hast.

wenn du den Wagen nur Ein bis 2 Jahre fahren willst, dann würde Rüberbraten vermutlich gehen, für länger wirds dann aber vermutlich nicht reichen.

Mein Ansatz ist nen anderer- Ich möchte meinen/ Diesen Wagen in einem sehr guten Zustand haben so das ich Ihn auch als Oldtimer noch fahren kann. da meiner sowieso dazu immer (so denke ich) als Winterwagen nutzen will, bedarf es besondere Vorkehrung damit mir die Bude nicht in einigen Jahren wieder um die Ohren fliegt.

was haste den für deinen Zweitwagen bezahlt? mich interessiert es weil Leder schon cool ist. Irgendwann will ich meinen vielleicht auch umrüsten.

Beitrag vom 12.03.2020 - 20:59
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von Bensiskodefiant suchen Bensiskodefiant`s Profil ansehen Bensiskodefiant eine E-Mail senden Bensiskodefiant eine private Nachricht senden Bensiskodefiant zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
Dickie Balboa ist offline Dickie Balboa  
16 Beiträge - Grünschnabel
Dickie Balboa`s alternatives Ego
Im Focus war nur ein Loch von ca. 2 cm Durchmesser. Wie gesagt: Blech drüber und dann war es für den TÜV ok. Da drunter waren aber auch keine weiteren Schäden erkennbar. Für den JTS hab ich gerade mal 500 € bezahlt. Im Normalfall kann ich die benötigten Teile ausbauen, die anderen Teile aus dem anderen Wagen einbauen und ihn dann wieder abgeben. Da bekomm ich bestimmt auch 500 € für und hätte die Teile für umsonst.
Aber ich weiss momentan tatsächlich noch nicht, was ich mit dem Wagen mache.
Der JTD hat nun auch schon 15 Jahre auf dem Buckel, ist aber ansonsten in einem sehr gepflegtem Zustand. Er wurde Scheckheftgepflegt bis Ende 2018. Reparaturen stehen nicht an. Nur für den TÜV muss dann halt was gemacht werden. Aber der Aufwand hält sich im Rahmen.

Ich werde die beiden Einstiege mal genauer überprüfen lassen, und dann eine Lösung finden, so fern ich hier keine finde, was ich aber für ausgeschlossen halte. lalala
Den JTD möchte ich vielleicht noch 2 Jahre fahren. Spätestens dann möchte ich eine Steigerung haben. Es gibt ja noch größere GT's.


Edit hat aus "GTS" ein "JTS" gemacht.



315 PS - verteilt auf:
Alfa GT 1,9 JTD 16V, 2005
Alfa GT 2,0 JTS 16V, 2004
+ 235 PS - verteilt auf:
MG-F 1,8 16V 120 PS, 1999
Ford Focus Kombi 1,8 16V 115 PS, 1999


Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zuletzt von Dickie Balboa am 12.03.2020 - 21:24.
Beitrag vom 12.03.2020 - 21:20
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von Dickie Balboa suchen Dickie Balboa`s Profil ansehen Dickie Balboa eine E-Mail senden Dickie Balboa eine private Nachricht senden Dickie Balboa zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
Bensiskodefiant ist offline Bensiskodefiant  
29 Beiträge - Grünschnabel
2cm ist nen anderes Thema :) das ist ja echt minimal und solange sonst nichts ist, das bekommt man ja fast "innerhalb 5 min" mit dem Schweissen hin.

500takken? soviel habe ich für meinen auch bezahlt. ;-) naja ich musste ihn noch hierher bekommen und legte 328 für die überfürung drauf. Ich möchte jedes Alfa model halt maximal 1x haben , demnach wäre ich kein Käufer. Ansonsten wäreste ihn jetzt schon fast los...

Solltest du nen156er Sportwagon Facelift 2 mit Lederausstattung in Schwarz oder grau finden und der nur 500 euro kosten, dann sag bescheid. Den würd ich nehmen da ich meinen definitv auf Leder wechseln will. Mein GT bleibt jedoch Alfatex... gerade im Winter ist das besser als Leder und nicht so kalt...

abschließend brauche ich noch nen neuen Fahrersitz Leder Schwarz für nen 916er Spider , erste Version, kein Facelift. sofern wer was hat, ich bin gerne bereit den zu kaufen.


gruss
Mario
Beitrag vom 12.03.2020 - 21:40
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von Bensiskodefiant suchen Bensiskodefiant`s Profil ansehen Bensiskodefiant eine E-Mail senden Bensiskodefiant eine private Nachricht senden Bensiskodefiant zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
Dickie Balboa ist offline Dickie Balboa  
16 Beiträge - Grünschnabel
Dickie Balboa`s alternatives Ego
Die Ledersitze haben eine Sitzheizung.
Der 500 € GT wurde ca. 30 km von hier angeboten. Den hab ich mit 'nem Hänger abgeholt. Kosten: 40 €.
Wenn ich Autos suche, dann guck ich eigentlich nur bei EBAY Kleinanzeigen oder Autoscout24 rein. Andere Quellen hab ich auch nicht. Da findest Du früher oder später alles!
Hier gibt es seit ein paar Tagen einen schönen, aber defekten GT 1,9: https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/alfa-r...6-216-1 955
500 € VB! Da würde ich schleunigst zugreifen! Falls es keiner macht, überlege ich es mir auch nochmal.



315 PS - verteilt auf:
Alfa GT 1,9 JTD 16V, 2005
Alfa GT 2,0 JTS 16V, 2004
+ 235 PS - verteilt auf:
MG-F 1,8 16V 120 PS, 1999
Ford Focus Kombi 1,8 16V 115 PS, 1999
Beitrag vom 12.03.2020 - 21:51
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von Dickie Balboa suchen Dickie Balboa`s Profil ansehen Dickie Balboa eine E-Mail senden Dickie Balboa eine private Nachricht senden Dickie Balboa zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
Bensiskodefiant ist offline Bensiskodefiant  
29 Beiträge - Grünschnabel
naja ich will ja mein Alfa Tex behalten. Finde ich selbst sehr edel und es muss nicht immer Leder sein. Auch find ich, wäre es für nen Silbergrauen GT, die falsche Lederfarbe.
bei mir muss das Auto auch geradenoch Fahrbereit sein mit zumindest rest Tüv. Mein Füherschein erlaubt mir nicht nen Auto auf nen Anhänger zu transportieren...

Beitrag vom 12.03.2020 - 22:04
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von Bensiskodefiant suchen Bensiskodefiant`s Profil ansehen Bensiskodefiant eine E-Mail senden Bensiskodefiant eine private Nachricht senden Bensiskodefiant zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
Baumstruktur - Signaturen verstecken
Seiten (2): < zurück 1 (2) vorheriges Thema   nächstes Thema

Gehe zu:  
Es ist / sind gerade 1 registrierte(r) Benutzer und 48 Gäste online. Neuester Benutzer: GT_150ps
Mit 2725 Besuchern waren am 08.07.2017 - 02:20 die meisten Besucher gleichzeitig online.
Registrierte Benutzer online: 156-GT
Alles gute zum Geburtstag    Wir gratulieren ganz herzlich zum Geburtstag:
Bjoern3003 (34), Dean31 (40), GTQ2/159SW1.8TBITI (40), Markus76 (44), sasa300 (27), Viper 2.0 (36)
Aktive Themen der letzten 24 Stunden | Foren-Topuser
 
Copyright by Alfa-GT.de
Seite in 0.17313 Sekunden generiert


Diese Website wurde mit PHPKIT WCMS erstellt
PHPKIT ist eine eingetragene Marke der mxbyte GbR © 2002-2012