Mittwoch, 24. September 2020
Start Einloggen Einloggen Die Mitglieder Das Foren-Team Suchfunktion
112451 Beiträge & 6203 Themen in 49 Foren
Keine neuen Beiträge, seit Ihrem letzten Besuch am 24.09.2020 - 00:09.
  Login speichern
Forenübersicht » 3. Alfa Romeo GT » 3.5. Fahrzeugproblemchen » Kühlmittelrohrleitung

vorheriges Thema   nächstes Thema  
9 Beiträge in diesem Thema (offen) Seiten (1): (1)
Autor
Beitrag
Onimanius ist offline Onimanius  
Kühlmittelrohrleitung
16 Beiträge - Grünschnabel
Onimanius`s alternatives Ego
Hallo zusammen, bin nun seit 3 Monaten stolzer besitzer einer Bella.

Nun hatte ich letzte Woche das 1. wirkliche Problem mit den Wagen.

Letzten Freitag, beim losfahren von Zuhause, ist mir eine etwa 40cm durchmesser große Fütze unter dem Wagen aufgefallen.
Beim 1. Blick im Motorraum, ist mir sofort aufgefallen das der Kühlmittelstand auf knapp unter Minimum gefallen ist.

Also hab ich wieder auf Maximum aufgefüllt und bin die 2 km hier zur freien Werkstatt gefahren, da ich so nicht unbedingt die 80 km zur nächsten Alfa Werke fahren wollte.
Bei denen ist dann rausgekommen das die Kühlmittelrohrleitung (60676070) wohl ein Leck haben soll.

Nun gut dachte ich, kann ja sein, liest man ja öffter das die Teile, da aus Plastik, an den Nähten mit der Zeit undicht werden können.

Die freie Werkstatt konnte das Teil aber nicht bestellen und so gab man mir alle Infos die ich brauchte, um mir das Teil selbst zu besorgen.
Einbau bei denen wäre kein Problem, kostet aber um die 150€.

Habe mir das besagte Teil dann für knappe 100€ neu Original bestellt und sollte die nächsten Tage ankommen.

Jetzt das komische:

Das Problem war mir ja also am letzten Freitag Zuhause, anhand der Pfütze aufgefallen,
auf der Arbeitsstelle wo der Wagen ja auch längere Zeit steht, habe ich keinen Fleck gefunden.

Seit dem ich also am letzten Freitag wieder aufgefüllt habe, hat er auch keinerlei Kühlmittel mehr verloren bis zum heutigen Donnerstag.
Wie gesagt, fahre jetzt die ganze Woche so rum, ohne das er anscheind weiter Kühlmittel verliert.
Weder Zuhause noch an der Arbeitsstelle sind neue Flecken aufgetreten und der Kühlmittelstand bleibt konstant auf Maximum.

Gestern bin ich sogar Testhalber mal eine knappe Stunde Autobahn gefahren, mit bis zu 180km/h, Zuhause dann nach dem Füllstand geschaut und wieder nix verloren.
Unter das Auto gelegt und geschaut und auch keine feuchten Teile gefunden nix.

Heute morgen selbes Spiel, alles ist trocken.

Gerade wenn die Kühlmittelrohrleitung eine Undichtigkeit hätte, müsste er doch dauerhaft aus dieser tropfen, ist ja schließlich ein Plastikteil, wenn da eine Naht undicht wäre, kann man das Teil ja gleich in die Tonne kloppen.

Meine Frage also, wie kann es sein das einmalig eine große Pfütze entsteht und nun ohne irgendwelche Änderungen, nicht mehr? I dont know

Hat der in dem Kreislauf ein Überdruckventil, welches vllt halt mal versehentlich aufgemacht hat und bissl was rausgerülps ist?

Kann ich also erstmal so weiter fahren und die Reperatur erst durchführen lassen, wenn das Problem noch einmal auftritt?

Ich mein, wenn ich die 250€ Reperaturkosten sparen kann, sag ich bestimmt nicht nein, besonders wo ich mir nun nicht mehr so sicher bin, dass es überhaupt die Kühlmittelrohrleitung ist.
Da es, wie ich denke, ja dann die ganze Zeit über eine Undichtigkeit haben müsste, wenn die Kühlmittelrohrleitung defekt wäre.

Kanister mit Kühlflüssigkeit hab ich jetzt eh erstmal immer im Kofferraum, um zur Not auch unterwegs nachfüllen zu können.

Grüße René




Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, zuletzt von Onimanius am 30.07.2020 - 11:48.
Beitrag vom 30.07.2020 - 11:34
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von Onimanius suchen Onimanius`s Profil ansehen Onimanius eine private Nachricht senden Onimanius zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
Teilzeit-Jedi ist offline Teilzeit-Jedi  
2142 Beiträge - Profi Alfista
Teilzeit-Jedi`s alternatives Ego
Hi, das Problem hatte ich so in der Form auch schon mal. Letztlich ist es immer eine Undichtigkeit im eigentlich geschlossenen System.
Das kann an verschiedenen Stellen sein, z.B. durch Kontaktkorrosion beim Anschluß, undichte Ringe oder auch im Kühlkörper selbst sein.
Besonders das untere Querrohr (ich nehme mal an, dass ist das Rohr was Du bestellt hast) rostet gerne mal.

Das Überdruckventil ist im Deckel des Verschluss des Ausgleichsbehälters im Motorraum, allerdings sollte nur bei Überdruck vorwiegend
heiße Luft und nur eine kleine Menge Flüssig hinausspritzen, keine Rinnsale und Pfützen.

Die undichte Stelle muss auch nicht immer gleich groß oder gleich vorhanden sein. Das kann von mehreren Faktoren abhängen,
z.B. den Wärmeverhältnissen, Verwindungen der Zuleitungen, vielleicht hat deine Werke auch prophylaktisch ein Dichtmittel reingekippt.
Aber langfristig muss die undichte Stelle gefunden und das betroffene Material getauscht werden.



Okt. 2007 - Apr. 2019: Alfa GT 2.0 JTS
seit März 2014: Alfa GT 3.2 V6
Beitrag vom 30.07.2020 - 16:09
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von Teilzeit-Jedi suchen Teilzeit-Jedi`s Profil ansehen Teilzeit-Jedi eine E-Mail senden Teilzeit-Jedi eine private Nachricht senden Teilzeit-Jedi`s Homepage besuchen Teilzeit-Jedi zu Ihren Freunden hinzufügen Teilzeit-Jedi auf ICQ.com zum Anfang der Seite
GTv6 ist offline GTv6  
8846 Beiträge - Crazy Alfista
GTv6`s alternatives Ego
Beim Jott-Tee-Ess quert eine Wasserleitung den Zylinderkopf als "Wasserkasten" aus Kunststoff.

60676070bc0cm4jb

Vormals war dieser aus Alu, was (als Gebrauchtteil) dann auch eher eine dauerhafte Lösung wäre.

Da sich dies nicht selbst heilt, nehme ich an, dass die Latzhose die Schrauben des Wasserkastens und/oder der anschl. Schlauchleitung(en) nachgezogen hat.

Zu dem Überdruckventil wurde sich ja bereits geäussert grosses Lachen

Ein Sortiment von Schlauchschellen, Panzertape und Wickeldraht sowie ein Kanister Wasser gehört neben Hammer und Wasserpumpenzange zur Onboard-Standardausrüstung lach_tot

Das Ersatzteil wird früher oder später eh benötigt und könnte/sollte mitgeführt werden - so wäre dies im Fall der Fälle direkt "griffbereit", nicht das aAdW ein Defekt eintritt und das Teil in der Wohnzimmervitrine liegt ...

Ich hatte mal sporadischen Wasserverlust über einen längeren Zeitraum und als Ursache manifestierte sich dann früh morgens, unpassend wie immer, die Wasserpumpe (alles Wasser über Nacht ins Freie entlassen) - nicht bei einem Alfa!
Ansonsten eher schleichende Wasserverluste (Wärmetauscher, Schlauchverbindungen) oder eben massive (Schlauchplatzer).

Aus Erfahrung kann es sicherlich nicht schaden, sämtliche Schläuche auf deren Zustand hin zu prüfen - knirschen diese beim Drücken, steht Materialversagen in Kürze bevor.
Sofern es beabsichtigt ist, den GeeTee längere Zeit zu erhalten, sollten die Schläuche - wenn auch nur auf Verdacht - schonmal beschafft werden. Irgendwann wird es diese nicht mehr geben, wenn nicht bereits jetzt schon nicht mehr lieferbar.

Gruss huhu
Stephan



"Kommt, meine Freunde, noch ist es nicht zu spät, eine neue Welt zu suchen, denn ich will weitersegeln über den Sonnenuntergang hinaus. Und obwohl wir nicht mehr die Kraft besitzen, die in alten Tagen Himmel und Erde bewegte, sind wir dennoch, was wir sind, noch immer sind wir Helden, deren Herzen im Gleichklang schlagen; zwar schwächt das Schicksal uns von Zeit zu Zeit, doch stark ist unser Wille, zu streben, zu suchen, zu finden und nicht zu verzagen!" (nach Alfred Tennyson)


Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, zuletzt von GTv6 am 30.07.2020 - 23:45.
Beitrag vom 30.07.2020 - 18:11
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von GTv6 suchen GTv6`s Profil ansehen GTv6 eine private Nachricht senden GTv6 zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
Onimanius ist offline Onimanius  
RE:
16 Beiträge - Grünschnabel
Onimanius`s alternatives Ego
Zitat
Original geschrieben von GTv6

Beim Jott-Tee-Ess quert eine Wasserleitung den Zylinderkopf als "Wasserkasten" aus Kunststoff.


JA genau das Teil soll defekt sein und wurde von mir neu bestellt, bzw ist es heute angekommen.

Zitat
Vormals war dieser aus Alu, was (als Gebrauchtteil) dann auch eher eine dauerhafte Lösung wäre.


Das ist ein sehr guter Tip, ich werde die Augen offen halten ob ich irgendwo eines aus Alu abzwacken kann, es werden ja zur Zeit (leider) eh sehr viele GT´s als Bastlerfahrzeuge bzw in Teilen bei Kleinanzeigen usw angeboten.

Zitat
Da sich dies nicht selbst heilt, nehme ich an, dass die Latzhose die Schrauben des Wasserkastens und/oder der anschl. Schlauchleitung(en) nachgezogen hat.


Ich stand daneben, außer der Bodenplatte unterm Motorraum hat der da eigentlich nix geschraubt. Der Herr war in diesem Moment eher eine mit Küchenrolle bewaffnete Leuchte in häckchen als nen Schrauber lach_tot

Zitat
Aus Erfahrung kann es sicherlich nicht schaden, sämtliche Schläuche auf deren Zustand hin zu prüfen - knirschen diese beim Drücken, steht Materialversagen in Kürze bevor.
Sofern es beabsichtigt ist, den GeeTee längere Zeit zu erhalten, sollten die Schläuche - wenn auch nur auf Verdacht - schonmal beschafft werden. Irgendwann wird es diese nicht mehr geben, wenn nicht bereits jetzt schon nicht mehr lieferbar.


Beabsichtige auf jeden Fall den Wagen solange wies geht und am besten noch länger zu erhalten.

Solange der Motor mit macht, sollte er die nächsten 5-10 Jahre aufjedenfall ohne größere Geschichten hinter sich bringen.

Die Seitenschweller sind vom Vorbesitzer vor einem Jahr erst vom Karosserieschlosser komplett neu gekommen, alles wurde Hohlraumversiegelt,
der komplette Unterboden versiegelt, Fahrwerk ist bis auf die Hinteren Stoßdämpfer die auch gerade mal 2 Jahre alt waren fast komplett neu.
Bremsen + Scheiben Vorne/Hinten neu Zahnriemen Wasserpumpe vor Kauf erneuert usw usf.

Der Vorbesitzer (Älterer Herr mit 15 Wagen umfassender Alfa Sammlung, darunter von jedem GT Motortyp Sprich 1.8er; JTD und nen 3.2er jeweils einen, den 2.0er, ist seine Frau seit 1. Anmeldung gefahren, hab ich jetzt) hat mir einen Wulst an Rechnungen von Wartungen / Reperaturen seit 1. Anmeldung mitgegeben wo einem die Ohren schlackern.

Habe seit 2 Jahren nach den für mich "Perfekten" GT gesucht und denke das warten hat sich gelohnt.

Ab nächster Woche habe ich Urlaub, da werde ich die ganzen Schläuche usw mal sorgfälltigst auf Ermüdungserscheinungen usw absuchen.

Muss eh noch auf der Beifahrerseite die Fensterheber ans vernünftige laufen kriegen.
Die Scheibe geht seit 2 Wochen nur Stückchenweise hoch, runter jedoch in einem rutsch.
Neu anlernen mit Knöpfen länger gedrückt halten brachte nix, hab dann das Steuergerät der Fahrerseite ausgebaut und an die Beifahrerseite gesteckt, brachte auch nix.
Also gehe ich nun von einem defekt des Fensterhebermotors aus und werde mir erstmal zu testzwecken, einen gebrauchten besorgen.

Gruss René


Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zuletzt von Onimanius am 31.07.2020 - 01:57.
Beitrag vom 31.07.2020 - 01:56
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von Onimanius suchen Onimanius`s Profil ansehen Onimanius eine private Nachricht senden Onimanius zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
GTv6 ist offline GTv6  
RE: RE:
8846 Beiträge - Crazy Alfista
GTv6`s alternatives Ego
Zitat
Original geschrieben von Onimanius
Die Scheibe geht ... nur Stückchenweise hoch, runter jedoch in einem rutsch.

Neu anlernen mit Knöpfen länger gedrückt halten brachte nix, hab dann das Steuergerät der Fahrerseite ausgebaut und an die Beifahrerseite gesteckt, brachte auch nix.

Also gehe ich nun von einem defekt des Fensterhebermotors ...

Der Motor läuft, also kann dieser nicht defekt sein.

Das beschriebene Verhalten ist eine Sicherheitsfunktion, wenn die Steuerung die Endpositionen der Scheibe nicht kennt.

Möglicherweise ist das Steuergerät defekt. Ich würde aber weiter versuchen, dieses anzulernen - erfahrungsgemäss kann es vorkommen, dass dieses Prozedere mehrfach wiederholt werden muss. Auch kann es erforderlich werden, die Stromversorgung (für ca. 15 Minuten oder länger) nochmals zu unterbrechen.

Das Steuergerät bildet mit der Schaltereinheit auf der Fahrerseite eine Einheit. Zu deren Demontage müsste die darunter befindliche Schraube zunächst gelöst und die Einheit sachte herausgezogen werden. Die jeweilige Box, welche sich im hinteren Bereich auf der Tür befindet, ist der Einklemmschutz.

Sonniger Gruss aus dem Rheinland huhu
Stephan



"Kommt, meine Freunde, noch ist es nicht zu spät, eine neue Welt zu suchen, denn ich will weitersegeln über den Sonnenuntergang hinaus. Und obwohl wir nicht mehr die Kraft besitzen, die in alten Tagen Himmel und Erde bewegte, sind wir dennoch, was wir sind, noch immer sind wir Helden, deren Herzen im Gleichklang schlagen; zwar schwächt das Schicksal uns von Zeit zu Zeit, doch stark ist unser Wille, zu streben, zu suchen, zu finden und nicht zu verzagen!" (nach Alfred Tennyson)


Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zuletzt von GTv6 am 31.07.2020 - 10:13.
Beitrag vom 31.07.2020 - 10:13
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von GTv6 suchen GTv6`s Profil ansehen GTv6 eine private Nachricht senden GTv6 zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
Onimanius ist offline Onimanius  
RE: RE: RE:
16 Beiträge - Grünschnabel
Onimanius`s alternatives Ego
Schönes sonniges Wochenende wünsche ich.

Der Wagen hat heute übrigends trotz 250km Fahrt bei der Hitze mit 40 Minuten im Stau stehen, (ich liebe es übrigends, dass sowas immer 10km vor Zuhause passiert Aergerlich ) wieder keinen tropfen Külwasser verloren.

Naja, hab das Ersatzteil mit nem 5 Liter Kühlwasser Kanister jetzt erstmal immer mit dabei und werde weiter abwarten.
Sobald er doch wieder Flüssigkeit verliert, lass ich die Kühlmittelrohrleitung wechseln.

Zitat
Möglicherweise ist das Steuergerät defekt. Ich würde aber weiter versuchen, dieses anzulernen - erfahrungsgemäss kann es vorkommen, dass dieses Prozedere mehrfach wiederholt werden muss. Auch kann es erforderlich werden, die Stromversorgung (für ca. 15 Minuten oder länger) nochmals zu unterbrechen.



Das Anlernen bringt leider garnix, versuche es schon seit Tagen immer mal wieder, sei es von der Fahrerseite aus oder direkt an der Beifahrerseite.
Hatte das selbe Problem auch schon 2 mal auf der Fahrerseite, dort jedoch hatte das neu anlernen per Schalter gedrückt halten zum Glück jedesmal auf Anhieb funktioniert.

Stimmt, habe vergessen zu erwähnen, dass ich die Batterie auch schonmal für ca. eine Stunde lang komplett abgeklemmt habe.
Leider auch ohne Wirkung.

Zitat
Das Steuergerät bildet mit der Schaltereinheit auf der Fahrerseite eine Einheit. Die jeweilige Box, welche sich im hinteren Bereich auf der Tür befindet, ist der Einklemmschutz.



Die Schaltereinheit hatte ich schon draußen um die Türverkleidung der Fahrerseite zu entfernen und um wiederum an die von mir als Steuergerät gedachte Box, im hinteren unteren Türenbereich zu kommen.
Diese Box hatte ich ja dann vorübergehend an die Beifahrerseite angeschlossen.
Bin halt davon ausgegangen, dass es sich hierbei wirklich um das Fensterhebersteuergerät handelt, da dieses Teil meistens unter dem Begriff angeboten wird.

Aber ok, wenn dass nur das Steuergerät für den Klemmschutz ist, war das natürlich vergebene Mühe. sorry

Werde mir dann morgen mal die Zeit nehmen und die kompletten Anschlüsse von und zu den Geräten überprüfen und gegebenfalls mal mit ein wenig Kontaktspray nach helfen.
Vllt hab ich ja Glück und es passiert ein Wunder.

Ansonsten schau ich mich halt nach einer kompletten Schaltereinheit um zwecks Austausch.
Gibt es bei der Schaltereinheit dann auch etwas zu beachten oder kann ich da Baujahr / Softwareunabhängig wechseln?
Bei den Klemmschutzgeräten gabs ja auch z.B. ne SW Nummer 13 / 19 usw. und man brauchte die passende zu seinem Fahrzeug.

Grüße und vielen Dank

René


Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zuletzt von Onimanius am 01.08.2020 - 02:08.
Beitrag vom 01.08.2020 - 01:52
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von Onimanius suchen Onimanius`s Profil ansehen Onimanius eine private Nachricht senden Onimanius zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
GTv6 ist offline GTv6  
RE: RE: RE: RE:
8846 Beiträge - Crazy Alfista
GTv6`s alternatives Ego
Zitat
Original geschrieben von Onimanius
... Das Anlernen bringt leider garnix, versuche es schon seit Tagen immer mal wieder, sei es von der Fahrerseite aus oder direkt an der Beifahrerseite.

Hatte ich auch schonmal - ohne erkennbaren Grund (keine Unterbrechung der Stromversorgung, kein Herumfummeln an den Schaltern etc.). Nach ein paar Tagen des Ignorierens ging's dann wieder (bis heute).

Das "Anlernen" funktioniert nur am Steuergerät, d.h. über die Schalter fahrerseitig.

Verkabelung und Steckverbindungen sowie die Schaltereinheiten (Betätigungsstifte, Microschalter auf jeweiliger Platine) kann man ebenfalls als Ursache ausschliessen, weil die Betätigung (rauf, runter) ja wohl zu funktionieren scheint.

Gruss huhu
Stephan



"Kommt, meine Freunde, noch ist es nicht zu spät, eine neue Welt zu suchen, denn ich will weitersegeln über den Sonnenuntergang hinaus. Und obwohl wir nicht mehr die Kraft besitzen, die in alten Tagen Himmel und Erde bewegte, sind wir dennoch, was wir sind, noch immer sind wir Helden, deren Herzen im Gleichklang schlagen; zwar schwächt das Schicksal uns von Zeit zu Zeit, doch stark ist unser Wille, zu streben, zu suchen, zu finden und nicht zu verzagen!" (nach Alfred Tennyson)
Beitrag vom 01.08.2020 - 11:54
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von GTv6 suchen GTv6`s Profil ansehen GTv6 eine private Nachricht senden GTv6 zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
GTv6 ist offline GTv6  
RE: RE: RE: RE:
8846 Beiträge - Crazy Alfista
GTv6`s alternatives Ego
Zitat
Original geschrieben von Onimanius
Gibt es bei der Schaltereinheit dann auch etwas zu beachten oder kann ich da Baujahr / Softwareunabhängig wechseln?


AR937_FH-0014a2vbnjq
AR937_FH-002t1msczq5

"SN" -> sinistra ---> links (Linkslenkung "GS")
"DS" -> destra --> rechts (Rechtslenkung "GD")



"Kommt, meine Freunde, noch ist es nicht zu spät, eine neue Welt zu suchen, denn ich will weitersegeln über den Sonnenuntergang hinaus. Und obwohl wir nicht mehr die Kraft besitzen, die in alten Tagen Himmel und Erde bewegte, sind wir dennoch, was wir sind, noch immer sind wir Helden, deren Herzen im Gleichklang schlagen; zwar schwächt das Schicksal uns von Zeit zu Zeit, doch stark ist unser Wille, zu streben, zu suchen, zu finden und nicht zu verzagen!" (nach Alfred Tennyson)
Beitrag vom 01.08.2020 - 12:37
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von GTv6 suchen GTv6`s Profil ansehen GTv6 eine private Nachricht senden GTv6 zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
Onimanius ist offline Onimanius  
16 Beiträge - Grünschnabel
Onimanius`s alternatives Ego
Hallo Zusammen, habe nun Urlaub und somit dank abgesagter Reise viel zuviel Zeit.

Somit mal rangesetzt die Türfangbänder zu wechseln,diese haben leicht auf der Fahrerseite geknackt beim öffnen.
Das ganze ging komischerweise schneller und einfacher als gedacht und es ist wieder Ruhe^^

Da ich dafür ja eh die Türverkleidung und somit auch das Fensterheber Steuergerät ausbauen musste, habe ich doch mal die Anschlüsse mit Kontaktspray "bearbeitet".

Nun was soll ich sagen, wieder eingestöpselt, in die Türverkleidung gestopft und siehe da, es funktioniert nach einmaligen anlernen wieder auf beiden Seiten ohne Probleme.

Ob es nun an dem Kontaktspray lag oder einfach daran das Gerät nochmal abzustöpseln und somit nochmals vom Strom zu trennen, kann ich nicht sagen.

Hauptsache es funktioniert wieder viktory

Trotzdem Danke an GTv6 an dieser Stelle, für die Angabe der Teilenummer des Steuergerätes, habe mir diese Notiert falls man es doch mal wechseln muss.

Weiterer Kühlmittelverlust ist bis jetzt übrigends komischerweise weiterhin ausgeblieben.....

Grüße René


Dieser Beitrag wurde 3 mal editiert, zuletzt von Onimanius am 05.08.2020 - 02:16.
Beitrag vom 05.08.2020 - 02:05
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von Onimanius suchen Onimanius`s Profil ansehen Onimanius eine private Nachricht senden Onimanius zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
Baumstruktur - Signaturen verstecken
Seiten (1): (1) vorheriges Thema   nächstes Thema

Gehe zu:  
Es ist / sind gerade 0 registrierte(r) Benutzer und 471 Gäste online. Neuester Benutzer: Axel18983
Mit 2725 Besuchern waren am 08.07.2017 - 02:20 die meisten Besucher gleichzeitig online.
Alles gute zum Geburtstag    Wir gratulieren ganz herzlich zum Geburtstag:
petzl76 (44), Raffaello (36), Teilzeit-Jedi (41)
Aktive Themen der letzten 24 Stunden | Foren-Topuser
 
Copyright by Alfa-GT.de
Seite in 0.02302 Sekunden generiert


Diese Website wurde mit PHPKIT WCMS erstellt
PHPKIT ist eine eingetragene Marke der mxbyte GbR © 2002-2012