Mittwoch, 18. Mai 2022
Start Einloggen Einloggen Die Mitglieder Das Foren-Team Suchfunktion
113111 Beiträge & 6276 Themen in 49 Foren
Keine neuen Beiträge, seit Ihrem letzten Besuch am 18.05.2022 - 17:42.
  Login speichern
Forenübersicht » 3. Alfa Romeo GT » 3.5. Fahrzeugproblemchen » Knatter-/ Klappergeräusche aus dem Motorraum 3.2 V6

vorheriges Thema   nächstes Thema  
33 Beiträge in diesem Thema (offen) Seiten (3): < zurück 1 (2) 3 weiter >
Autor
Beitrag
Heiko ist offline Heiko  
...
18 Beiträge - Grünschnabel
Heiko`s alternatives Ego
Hallo in die Runde,

lange ist es her, aber Zeit ist absolute Mangelware gerade, und der GT darf eh nur im Sommer raus.

Ich hab das defekte Zündkerzengewinde instand gesetzt (Gewindehülse), penibel alle Restspäne ausgeblasen, mit dem Endoskop alles doppelt und dreifach überprüft und das ganze analog elearn wieder zusammengebaut.

Ergebnis: läuft immer noch auf 5 Zylinder, anhand des Geräuschs des Starters analog wie eingangs ein Zylinder ohne Kompression, Knattern / Klappern weiterhin präsent. Laune am Tiefpunkt.

Ich bin momentan äußerst ratlos. Es klang so logisch...

Ein Kompressionstest habe ich nicht gemacht, da ich ja annahm, das Problem mit der gelösten Zündkerze sei die Ursache.
Mit dem mir verfügbaren Endoskop konnte ich auch "um die Ecke" schauen und ich habe nichts feststellen können in den Brennräumen. Kolbenboden und Laufflächen, schien alles ok.

Ernüchternde Bilanz am Rande:
bei den beiden letzten Zahnriemenwechsel wurde massiv geschlampt. 2015 (laut Serviceheft) inklusive Zündkerzenwechsel eben diese nicht korrekt angezogen (eine Schraube vom hinteren Ventildeckel auch nicht) und 2020 wurden die Ventildeckel gar nicht erst abgenommen. Letztgenannter Zahnriemenwechsel bei einem Autohaus mit Alfa Service Emblem...

Und jetzt?
Kompressionstest aus Interesse, Steuerzeiten prüfen, auch aus Interesse.
Ich fürchte aber ohne Motorausbau und zumindest Teilzerlegung wird's nicht zu retten sein. Frage ist nur was es ist und wo machen. Mein Vertrauen in Werkstätten geht gegen null.

Soweit, so schlecht.

Grüße,
Heiko







Alfa GT 3.2 V6
Beitrag vom 16.01.2022 - 22:10
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von Heiko suchen Heiko`s Profil ansehen Heiko eine private Nachricht senden Heiko zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
alfafuzzi ist offline alfafuzzi  
1590 Beiträge - Hardcore - Alfista
Hi Heiko,

wo kommst Du her?

Melde Dich mal bitte. Du kannst den Wagen herbringen oder wir holen den ab. Allerdings im Norden, bei Schwarmstedt, zwischen Hannover und Celle.




Viele Grüße



GT 3.2, Spider 2,0TS, GTV 3,0 24V, 156 2,0 JTS, Spider 939 2,2JTS


Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zuletzt von alfafuzzi am 17.01.2022 - 01:23.
Beitrag vom 17.01.2022 - 01:13
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von alfafuzzi suchen alfafuzzi`s Profil ansehen alfafuzzi eine private Nachricht senden alfafuzzi zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
Heiko ist offline Heiko  
18 Beiträge - Grünschnabel
Heiko`s alternatives Ego
Hi Alfafuzzi,

danke für das Angebot, ich lasse mir das mal durch den Kopf gehen.

Ist jedoch schon ein Stück, ich komme aus der Region Stuttgart.


Rein aus Interesse, hatte schon jemand eine Ringstegbruch beim Arese V6?




Alfa GT 3.2 V6
Beitrag vom 17.01.2022 - 11:34
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von Heiko suchen Heiko`s Profil ansehen Heiko eine private Nachricht senden Heiko zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
alfafuzzi ist offline alfafuzzi  
1590 Beiträge - Hardcore - Alfista
Hi, das kann alles sein, von Kurbelwellenschaden bis Kolbenkipper oder defekte Kolbenringe. Oder irgend ein Depp hat den Motor ohne Riemenscheibe gestartet, dann ist der tot und muss komplett revidiert werden.
Beim Arese allerdings alles reparabel. Die Kurbelwelle wäre am übelsten, weil teuer.
Die Laufbuchsen und Kolben kann man tauschen.
Also wenn es "nur" der Kolben wäre, wäre es (relativ gesehen) halb so wild.
Man kommt nicht umhin den Motor zu öffnen.

Beste Grüße





GT 3.2, Spider 2,0TS, GTV 3,0 24V, 156 2,0 JTS, Spider 939 2,2JTS


Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zuletzt von alfafuzzi am 17.01.2022 - 11:59.
Beitrag vom 17.01.2022 - 11:54
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von alfafuzzi suchen alfafuzzi`s Profil ansehen alfafuzzi eine private Nachricht senden alfafuzzi zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
GTv6 ist offline GTv6  
8999 Beiträge - Crazy Alfista
GTv6`s alternatives Ego
Würden die Steuerzeiten (massiv) nicht stimmen, wären die übrigen Zylinder ebenfalls betroffen. Hätten sich Kolben und Ventile getroffen, wären die Ventile verbogen und Eindrücke würden sich auf den Kolben zeigen.

Kompressionstest bringt Gewissheit.

Zündet der betreffende Zylinder nicht?

Gruss huhu
Stephan



"Krieg ist ein Zustand, bei dem Menschen aufeinander schießen, die sich nicht kennen, auf Befehl von Menschen, die sich wohl kennen, aber nicht aufeinander schießen.“ (George Bernard Shaw)
Beitrag vom 17.01.2022 - 18:34
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von GTv6 suchen GTv6`s Profil ansehen GTv6 eine private Nachricht senden GTv6 zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
Heiko ist offline Heiko  
18 Beiträge - Grünschnabel
Heiko`s alternatives Ego
Gewissheit werde ich wohl erst nach Kompressionstest und Zerlegung haben.

Aufgeben / verkaufen möchte ich den GT jedenfalls nicht, das Geld ist so oder so weg.
Da mein nächstes Alltagsauto aller Wahrscheinlichkeit ein E-Fahrzeug wird, brauch ich diesen lauten Ausgleich Zwincker


@Stephan

Ein Zylinder hat keine oder zu wenig Kompression um zu zünden. Ich habe den Motor zuerst ohne Zündung und Einspritzung per Anlasser durchgedreht, man hört periodisch deutlich, dass der Starter ein mal nicht gegen den Kompressionsdruck arbeiten muss.

Kolben haben keine Ventileinschläge. Bleibt noch das Geräusch...

Ich berichte weiter.

Grüße,
Heiko





Alfa GT 3.2 V6
Beitrag vom 17.01.2022 - 22:18
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von Heiko suchen Heiko`s Profil ansehen Heiko eine private Nachricht senden Heiko zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
alfafuzzi ist offline alfafuzzi  
1590 Beiträge - Hardcore - Alfista
Da die Kolben kleine Auskerbungen an den Ventil-Positionen besitzen wird man im eingebauten Zustand evtl. nichts erkennen können.
Die Knatter und Klappergeräusche und die fehlende Kompression deuten auf einen mechanischen Defekt hin.



GT 3.2, Spider 2,0TS, GTV 3,0 24V, 156 2,0 JTS, Spider 939 2,2JTS
Beitrag vom 18.01.2022 - 01:31
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von alfafuzzi suchen alfafuzzi`s Profil ansehen alfafuzzi eine private Nachricht senden alfafuzzi zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
GTv6 ist offline GTv6  
8999 Beiträge - Crazy Alfista
GTv6`s alternatives Ego
Ja, ich denke auch, dass es etwas mechanisches sein wird, möglicherweise im Bereich der Einlassventile (Ventilschaft- und/oder Federbruch).

Einschläge/Abdrücke würde man im Bereich der Ventiltaschen als blanke Stellen erkennen.

Ob der zündet oder nicht, hat nichts mit der Kompression zutun (ist ja kein Selbstzünder). Der Verbrennungsdruck würde nur im Falle von Kompressionsverlust irgendwo hin entweichen.

Gruss huhu
Stephan



"Krieg ist ein Zustand, bei dem Menschen aufeinander schießen, die sich nicht kennen, auf Befehl von Menschen, die sich wohl kennen, aber nicht aufeinander schießen.“ (George Bernard Shaw)
Beitrag vom 18.01.2022 - 11:50
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von GTv6 suchen GTv6`s Profil ansehen GTv6 eine private Nachricht senden GTv6 zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
Heiko ist offline Heiko  
18 Beiträge - Grünschnabel
Heiko`s alternatives Ego
in welchem Bereich sollte denn die Kompressionswerte liegen, welche Streuung zwischen den Zylindern ist noch akzeptabel, bei einem gesunden Arese V6?



Alfa GT 3.2 V6
Beitrag vom 18.01.2022 - 13:34
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von Heiko suchen Heiko`s Profil ansehen Heiko eine private Nachricht senden Heiko zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
alfafuzzi ist offline alfafuzzi  
1590 Beiträge - Hardcore - Alfista
Hast Du Deine Soundfiles noch?

Kannst Du die hier noch mal hochladen?

Kompressionsverlust wird nicht die Ursache sein, nur ein Symptom



GT 3.2, Spider 2,0TS, GTV 3,0 24V, 156 2,0 JTS, Spider 939 2,2JTS
Beitrag vom 19.01.2022 - 11:42
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von alfafuzzi suchen alfafuzzi`s Profil ansehen alfafuzzi eine private Nachricht senden alfafuzzi zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
Heiko ist offline Heiko  
18 Beiträge - Grünschnabel
Heiko`s alternatives Ego
Das ist mir bewusst, dass Kompressionsverlust keine Ursache ist, sondern das Ergebnis von den im Verlauf hier bereits genannten, möglichen Schäden.

Welche Erkenntnis ich mir vom Kompressionstest noch erhoffe, ob nur der eine Zylinder tot ist, oder ob das Aggregat in einem generell schlechten Zustand ist.
Würde mich wundern, das Fahrzeug lief subjektiv gut bis zur letzten Ausfahrt.

Ich kann nur sagen wie das Fahrzeug die letzten 7000km von mir bewegt und behandelt wurde.
Vom Vorbesitzer habe ich lediglich die Nachweise, dass alle Arbeiten zur richtigen Zeit durchgeführt wurden und das Fahrzeug optisch in einem "Liebhaberzustand" war. (und immer noch ist).

Die Soundfiles habe ich noch, kann ich gerne nochmal hochladen. Ich kann auch noch das beschriebene Geräusch vom Starter hochladen und wie das Aggregat momentan klingt (ungern).

Endoskopbilder vom betroffene Zylinder und einem andern kann ich auch noch versuchen. Meistens werden aber statische Bilder mit dem Gerät nicht so prickelnd.

An dieser Stelle nochmals vielen Dank für das große Interesse und die Hilfsbereitschaft zu meinem Problem!

Grüße,
Heiko



Alfa GT 3.2 V6


Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zuletzt von Heiko am 19.01.2022 - 14:45.
Beitrag vom 19.01.2022 - 12:35
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von Heiko suchen Heiko`s Profil ansehen Heiko eine private Nachricht senden Heiko zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
Heiko ist offline Heiko  
18 Beiträge - Grünschnabel
Heiko`s alternatives Ego
Hallo Zusammen,

anbei der Dropbox Link mit den Aufnahmen der Geräusche:

https://www.dropbox.com/sh/a77uc80m6ogkew3/AAAxuIs...wdIma?d l=0


Dauerknattern: direkt nach Starten des kalten Motors
sporadisches Knattern: nach ca. 2 Minuten Leerlauf
kein Knattern: nach ca. 4 Minuten Leerlauf.

(als der Motor noch auf allen Zylindern lief, war glaube im Mai / Juni 2021.)

Das Geräusch vom Starter war nach der besagten Ausfahrt als das Fahrzeug nur noch auf 5 Zylindern lief, noch mit nicht repariertem Zündkerzengewinde.

Klingt aber genau gleich zum jetzigen Zeitpunkt. Das Knattern ist auch noch in der selben Form vorhanden, aber halt als 5 Zylinder momentan.

Grüße,
Heiko



Alfa GT 3.2 V6
Beitrag vom 20.01.2022 - 15:23
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von Heiko suchen Heiko`s Profil ansehen Heiko eine private Nachricht senden Heiko zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
Axel-GTV ist offline Axel-GTV  
395 Beiträge - Grosser Alfista
Axel-GTV`s alternatives Ego
Das klingt wirklich grausig.
Die Regelmäßigkeit des Störgeräusches bringt, ergänzend zu mechanischen Möglichkeiten, mich zur Benzin und Gemischaufbereitung.
Hast Du schon die Benzinzufuhr geprüft? Injektoren gereinigt? Zündspulen mal gewechselt/getauscht? Nockenwellensensor gerenigt/getauscht?
Beitrag vom 22.01.2022 - 10:16
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von Axel-GTV suchen Axel-GTV`s Profil ansehen Axel-GTV eine private Nachricht senden Axel-GTV zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
alfafuzzi ist offline alfafuzzi  
1590 Beiträge - Hardcore - Alfista
Hi,

Das Knattern ist nicht Drehzahlabhängig. Klingt eher wie ein Vibrieren, vom Auspuffblech o.Ä. oder wie die Zahnriemenabdeckungen unten, die anschlagen, wenn kalt.

Wie klingt er denn jetzt, wo er nur auf 5 Töpfen läuft. Nur "unrund" oder auch ein mechanisches, drehzahlabhängiges Tickern, bzw. Schlagen?

Im Prinzip nützt es nichts, das muss man zerlegen und nachschauen was nicht in Ordnung ist.

Grüße



GT 3.2, Spider 2,0TS, GTV 3,0 24V, 156 2,0 JTS, Spider 939 2,2JTS


Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zuletzt von alfafuzzi am 22.01.2022 - 19:00.
Beitrag vom 22.01.2022 - 18:57
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von alfafuzzi suchen alfafuzzi`s Profil ansehen alfafuzzi eine private Nachricht senden alfafuzzi zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
GTv6 ist offline GTv6  
8999 Beiträge - Crazy Alfista
GTv6`s alternatives Ego
Für meine Ohren ist dies ein mehr oder weniger regelmässiges, hochfrequentes Schlagen. Aufgrund der Intensität und Wiederholung wohl aus dem Bereich des Zylinderkopfes - ich würde zunächst auf Ventiltrieb tippen. Möglicherweise ist ein Hydrostössel defekt bzw. kann den Druck nicht mehr halten, was sich dann im wärmen Zustand "bessert" und die Veränderung des Geräuschkulisse erklären würde. Auch möglich wäre ein Nockenwellenschaden (Nockenabnutzung), bei dem die betreffende Nocke im warmen Zustand gerade eben den Stössel noch betätigt.

Der Defekt des einen Zylinders (mangelnde Kompression) muss damit nicht unbedingt in Verbindung stehen.

Ohne selbst den Motor erlebt zu haben, sind Ferndiagnosen schwierig bis unmöglich. Anhand bisheriger Information, mögliches Vorgehen:

- Freilegung der beiden Zylinderköpfe (Abdeckung, Ansaugbrücke und sonstiges Gedöns)
- Demontage der Zündkerzen
- Demontage der Ventildeckel *
- ohne Bühne: Demontage Radhausschale

*) der vordere Ventildeckel ist seitlich zusätzlich befestigt. Dazu muss die Zahnriemenabdeckung entfernt werden und die Schraube sollte mit Gefühl betätigt werden, da das Gewinde (Bohrung in "Weichstahl"halter) sehr fragil ist.

Am besten wäre ein weitere Kohlenstoffeinheit, welche den Motor auf Zuruf dreht - drehen immer im Uhrzeigersinn.

- jeden Brennraum sichten, ob die Ventile sich paarig (synchron) bewegen und an ihrem jeweiligen Sitz zur Ruhe kommen (schliessen)
- Sichtung der Nocken auf mögliche Abnutzung **

**) wie`s aussehen sollte:

AR937_NW2201znpni92u


Was den Kompressionsverlust anbelangt:
- Kontrolle der Reparaturstelle (einschrauben der Kerze und Aufbringen von Kompression - drehen des Motors)
- ist kein Druckverlust feststellbar, Sichtung des betreffendes Zylinders (korrektes Schliessen der Ventile, Laufspuren an der Zylinderwandung

Gruss huhu
Stephan



"Krieg ist ein Zustand, bei dem Menschen aufeinander schießen, die sich nicht kennen, auf Befehl von Menschen, die sich wohl kennen, aber nicht aufeinander schießen.“ (George Bernard Shaw)
Beitrag vom 23.01.2022 - 14:25
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von GTv6 suchen GTv6`s Profil ansehen GTv6 eine private Nachricht senden GTv6 zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
Baumstruktur - Signaturen verstecken
Seiten (3): < zurück 1 (2) 3 weiter > vorheriges Thema   nächstes Thema

Gehe zu:  
Es ist / sind gerade 1 registrierte(r) Benutzer und 404 Gäste online. Neuester Benutzer: lublu101
Mit 3882 Besuchern waren am 09.02.2021 - 07:41 die meisten Besucher gleichzeitig online.
Registrierte Benutzer online: stesa
Alles gute zum Geburtstag    Wir gratulieren ganz herzlich zum Geburtstag:
Alfa GT 18 (32), alfagt89 (33), Alfa_GT_Schweiz (53), Angelo1986 (36), donangel (37), Elisabeth1805 (43), Mav_81 (40)
Aktive Themen der letzten 24 Stunden | Foren-Topuser
 
Copyright by Alfa-GT.de
Seite in 0.04866 Sekunden generiert


Diese Website wurde mit PHPKIT WCMS erstellt
PHPKIT ist eine eingetragene Marke der mxbyte GbR © 2002-2012