Montag, 28. November 2022
Start Einloggen Einloggen Die Mitglieder Das Foren-Team Suchfunktion
106966 Beiträge & 6273 Themen in 49 Foren
Keine neuen Beiträge, seit Ihrem letzten Besuch am 28.11.2022 - 11:37.
  Login speichern
Forenübersicht » 3. Alfa Romeo GT » 3.5. Fahrzeugproblemchen » Knatter-/ Klappergeräusche aus dem Motorraum 3.2 V6

vorheriges Thema   nächstes Thema  
30 Beiträge in diesem Thema (offen) Seiten (2): < zurück 1 (2)
Autor
Beitrag
Heiko ist offline Heiko  
20 Beiträge - Grünschnabel
Heiko`s alternatives Ego
Gewissheit werde ich wohl erst nach Kompressionstest und Zerlegung haben.

Aufgeben / verkaufen möchte ich den GT jedenfalls nicht, das Geld ist so oder so weg.
Da mein nächstes Alltagsauto aller Wahrscheinlichkeit ein E-Fahrzeug wird, brauch ich diesen lauten Ausgleich Zwincker


@Stephan

Ein Zylinder hat keine oder zu wenig Kompression um zu zünden. Ich habe den Motor zuerst ohne Zündung und Einspritzung per Anlasser durchgedreht, man hört periodisch deutlich, dass der Starter ein mal nicht gegen den Kompressionsdruck arbeiten muss.

Kolben haben keine Ventileinschläge. Bleibt noch das Geräusch...

Ich berichte weiter.

Grüße,
Heiko





Alfa GT 3.2 V6
Beitrag vom 17.01.2022 - 22:18
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von Heiko suchen Heiko`s Profil ansehen Heiko eine private Nachricht senden Heiko zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
alfafuzzi ist offline alfafuzzi  
1601 Beiträge - Hardcore - Alfista
Da die Kolben kleine Auskerbungen an den Ventil-Positionen besitzen wird man im eingebauten Zustand evtl. nichts erkennen können.
Die Knatter und Klappergeräusche und die fehlende Kompression deuten auf einen mechanischen Defekt hin.



GT 3.2, Spider 2,0TS, GTV 3,0 24V, 156 2,0 JTS, Spider 939 2,2JTS
Beitrag vom 18.01.2022 - 01:31
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von alfafuzzi suchen alfafuzzi`s Profil ansehen alfafuzzi eine private Nachricht senden alfafuzzi zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
Heiko ist offline Heiko  
20 Beiträge - Grünschnabel
Heiko`s alternatives Ego
in welchem Bereich sollte denn die Kompressionswerte liegen, welche Streuung zwischen den Zylindern ist noch akzeptabel, bei einem gesunden Arese V6?



Alfa GT 3.2 V6
Beitrag vom 18.01.2022 - 13:34
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von Heiko suchen Heiko`s Profil ansehen Heiko eine private Nachricht senden Heiko zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
alfafuzzi ist offline alfafuzzi  
1601 Beiträge - Hardcore - Alfista
Hast Du Deine Soundfiles noch?

Kannst Du die hier noch mal hochladen?

Kompressionsverlust wird nicht die Ursache sein, nur ein Symptom



GT 3.2, Spider 2,0TS, GTV 3,0 24V, 156 2,0 JTS, Spider 939 2,2JTS
Beitrag vom 19.01.2022 - 11:42
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von alfafuzzi suchen alfafuzzi`s Profil ansehen alfafuzzi eine private Nachricht senden alfafuzzi zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
Heiko ist offline Heiko  
20 Beiträge - Grünschnabel
Heiko`s alternatives Ego
Das ist mir bewusst, dass Kompressionsverlust keine Ursache ist, sondern das Ergebnis von den im Verlauf hier bereits genannten, möglichen Schäden.

Welche Erkenntnis ich mir vom Kompressionstest noch erhoffe, ob nur der eine Zylinder tot ist, oder ob das Aggregat in einem generell schlechten Zustand ist.
Würde mich wundern, das Fahrzeug lief subjektiv gut bis zur letzten Ausfahrt.

Ich kann nur sagen wie das Fahrzeug die letzten 7000km von mir bewegt und behandelt wurde.
Vom Vorbesitzer habe ich lediglich die Nachweise, dass alle Arbeiten zur richtigen Zeit durchgeführt wurden und das Fahrzeug optisch in einem "Liebhaberzustand" war. (und immer noch ist).

Die Soundfiles habe ich noch, kann ich gerne nochmal hochladen. Ich kann auch noch das beschriebene Geräusch vom Starter hochladen und wie das Aggregat momentan klingt (ungern).

Endoskopbilder vom betroffene Zylinder und einem andern kann ich auch noch versuchen. Meistens werden aber statische Bilder mit dem Gerät nicht so prickelnd.

An dieser Stelle nochmals vielen Dank für das große Interesse und die Hilfsbereitschaft zu meinem Problem!

Grüße,
Heiko



Alfa GT 3.2 V6


Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zuletzt von Heiko am 19.01.2022 - 14:45.
Beitrag vom 19.01.2022 - 12:35
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von Heiko suchen Heiko`s Profil ansehen Heiko eine private Nachricht senden Heiko zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
Heiko ist offline Heiko  
20 Beiträge - Grünschnabel
Heiko`s alternatives Ego
Hallo Zusammen,

anbei der Dropbox Link mit den Aufnahmen der Geräusche:

https://www.dropbox.com/sh/a77uc80m6ogkew3/AAAxuIs...wdIma?d l=0


Dauerknattern: direkt nach Starten des kalten Motors
sporadisches Knattern: nach ca. 2 Minuten Leerlauf
kein Knattern: nach ca. 4 Minuten Leerlauf.

(als der Motor noch auf allen Zylindern lief, war glaube im Mai / Juni 2021.)

Das Geräusch vom Starter war nach der besagten Ausfahrt als das Fahrzeug nur noch auf 5 Zylindern lief, noch mit nicht repariertem Zündkerzengewinde.

Klingt aber genau gleich zum jetzigen Zeitpunkt. Das Knattern ist auch noch in der selben Form vorhanden, aber halt als 5 Zylinder momentan.

Grüße,
Heiko



Alfa GT 3.2 V6
Beitrag vom 20.01.2022 - 15:23
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von Heiko suchen Heiko`s Profil ansehen Heiko eine private Nachricht senden Heiko zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
Axel-GTV ist offline Axel-GTV  
395 Beiträge - Grosser Alfista
Axel-GTV`s alternatives Ego
Das klingt wirklich grausig.
Die Regelmäßigkeit des Störgeräusches bringt, ergänzend zu mechanischen Möglichkeiten, mich zur Benzin und Gemischaufbereitung.
Hast Du schon die Benzinzufuhr geprüft? Injektoren gereinigt? Zündspulen mal gewechselt/getauscht? Nockenwellensensor gerenigt/getauscht?
Beitrag vom 22.01.2022 - 10:16
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von Axel-GTV suchen Axel-GTV`s Profil ansehen Axel-GTV eine private Nachricht senden Axel-GTV zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
alfafuzzi ist offline alfafuzzi  
1601 Beiträge - Hardcore - Alfista
Hi,

Das Knattern ist nicht Drehzahlabhängig. Klingt eher wie ein Vibrieren, vom Auspuffblech o.Ä. oder wie die Zahnriemenabdeckungen unten, die anschlagen, wenn kalt.

Wie klingt er denn jetzt, wo er nur auf 5 Töpfen läuft. Nur "unrund" oder auch ein mechanisches, drehzahlabhängiges Tickern, bzw. Schlagen?

Im Prinzip nützt es nichts, das muss man zerlegen und nachschauen was nicht in Ordnung ist.

Grüße



GT 3.2, Spider 2,0TS, GTV 3,0 24V, 156 2,0 JTS, Spider 939 2,2JTS


Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zuletzt von alfafuzzi am 22.01.2022 - 19:00.
Beitrag vom 22.01.2022 - 18:57
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von alfafuzzi suchen alfafuzzi`s Profil ansehen alfafuzzi eine private Nachricht senden alfafuzzi zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
Heiko ist offline Heiko  
Case closed
20 Beiträge - Grünschnabel
Heiko`s alternatives Ego
Sooo, lange war ich still.

Kompressionstest war ernüchternd, von 4-13 bar war alles dabei. Kein Zylinder glich dem anderen, wild verteilt auf beide Bänke. Der Zylinder mit dem reparierten Gewinde war sogar noch einer der Besseren. Hinzu kamen die bereits erwähnten Bruchstücke + Späne durch das zernudelte Zündkerzengewinde und der zerstörten Zündspule.
Nockenwellen sehen gut aus, keine Abnutzungsspuren erkennbar.

Um es kurz zu machen: Motor wurde komplett revidiert. Ventile waren tw nicht mehr ganz dicht, Zylinderkopfdichtungen auch unfit. Lager bereits in Mitleidenschaft gezogen durch besagte Verunreinigungen. Kolben vereinzelt leichte Riefen und etwas viel Ölkohleablagerungen, Laufbuchsen soweit noch i.O. Aber wenn schon denn schon, einmal Alles bitte, dann ist Ruhe.

In dem Zuge noch Kupplung neu, Wasserrohr unterhalb Kühler und untere Querlenker neu.

Das Fahrzeug hatte als ich es kaufte einen undichten Kühler, das habe ich leider zu spät bemerkt. Wie lange der Vorbesitzer so gefahren ist, kann ich nicht sagen. Möglich, dass der Motor thermisch eine Zeit lang gelitten hat.


Kostspielig wars. In Anbetracht dessen was ein Zahnriemenwechsel und ein Kupplungstausch kostet, relativiert sich das wieder ein wenig. Man muss sich das ja auch irgendwie schönreden.

Nun habe ich einen quasi neuwertigen Motor, alle Unzulänglichkeiten und nicht fachmännische Wartungen aus der Vergangenheit sind nun Geschichte. Das war mir letztlich wichtiger als das Geld oder die reine Wirtschaftlichkeit.
Ich wollte darum auch keine Teillösung wie z.B. nur Köpfe machen und dann mal schauen, oder ein Tauschmotor mit fraglicher Historie einbauen.

Jetzt kann die Saison beginnen, auf ein langes "zweites Leben" des GT

Grüße, Heiko



Alfa GT 3.2 V6
Beitrag vom 06.04.2022 - 11:26
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von Heiko suchen Heiko`s Profil ansehen Heiko eine private Nachricht senden Heiko zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
Freiberger ist offline Freiberger  
181 Beiträge - Alfista
Freiberger`s alternatives Ego
Respekt



Fiat Tipo 1.4 50.000km
Alfa Romeo 145 1.4 Boxer 200.000km
Alfa Romeo 145 1.4 TS 70.000km
Alfa Romeo 146 1.9JTD 300.000km
Alfa Romeo 156 SW 2.4 JTD 220.000km
Alfa Romeo GT 2.0 JTS 307000km verkauft
Alfa Romeo Giulietta 1.4 TB Multiair 170000km✝
Alfa Romeo Giulietta 1.4 TB 70000km
Beitrag vom 06.04.2022 - 14:57
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von Freiberger suchen Freiberger`s Profil ansehen Freiberger eine private Nachricht senden Freiberger zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
Stingray ist offline Stingray  
RE: Case closed
2603 Beiträge - Profi Alfista
Stingray`s alternatives Ego
Zitat
Original geschrieben von Heiko
...Kostspielig wars...


Auto fängt mit "Aaaaa" an und hört mit "Oooooo" auf! Zwincker
Wünsche dir jetzt viel Spaß mit dem GT und das der Rest des Autos ne Weile Ruhe gibt. grosses Lachen



Gruß Reinhard
Wer Schreibfehler findet, darf sie behalten. Zwincker
smileys-automarken-551922 Lieber V6 als 16V! happy

Hoffentlich wird es nicht so schlimm, wie es schon ist - Karl Valentin
Beitrag vom 06.04.2022 - 15:42
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von Stingray suchen Stingray`s Profil ansehen Stingray eine private Nachricht senden Stingray zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
Heiko ist offline Heiko  
Themenicon    und wieder offen
20 Beiträge - Grünschnabel
Heiko`s alternatives Ego
Ich verzweifle noch an dem Fahrzeug....

Das Leiden geht weiter. Nachdem ich kurz glücklich war, fiel mir wartend an der Ampel auf, dass der Leerlauf zeitweise unrund war.
Fehler ausgelesen, eine ganze Palette abgelegt:

32_multiecu_Fehler_1

Beim Instandsetzer angerufen, Aussage: wahrscheinlich eine Lambdasonde Vorkat defekt. Habe gleich alle tauschen lassen. Man gönnt sich ja sonst auch alles.

Problem schien zunächst weg, Motor war eingefahren, Öl gewechselt. Drehzahl und Last konnte erhöht werden. Aufgefallen ist mir unter höherer Last ein schwefeliger Geruch, sporadisch fing es wieder an mit tw. holprigem Leerlauf. Fehler ausgelesen, folgende im Speicher (alle Sonden neu!)

63_Screenshot+2022-06-03+121040

Ich war stutzig, Undichtesten im Ansaugtrakt und in der AGA sind nicht vorhanden.

Verkabelungen geprüft, dabei ist mir folgendes Aufgefallen: An dem Kästchen am Luftsammler waren Vor und Nach Kat Sonde der hinteren (zum Fahrgastraum zeigenden) Bank angeschlossen. Laut elearn ist das aber doch falsch, oder? Da sollten die beiden Nach Kat Sonden angeschlossen werden, wie ich das rauslese.

Die Werte der Sonden bestätigen das, meiner Meinung.

Ist zustand:

135_Bildschirmfoto+2022-07-13+um+20.48.30

Ich habe die Anschlüsse nach elearn korrigiert, wobei die Farbcodes nicht wirklich immer identisch waren an meinem Kabelbaum. Werte sahen dann so aus:

77_Sondenanschluesse+korrigiert

Sieht richtiger aus, wenn ich dem Internet glauben kann.
Fahrzeug lief dann gut, kein Schwefeliger Geruch mehr

Heute jedoch schon wieder die Motorkontrolleuchte angegangen, bei gemütlicher Konstantfahrt mit 120 km/h Diesmal blieb sie auch an:

Ausgelesen:

P1133 Lambda 1 signal above cat (deviated) / signal high
P1153 Lambda 2 signal above cat (deviated) / signal low
P0139 Lambda 1 signal below cat (slow) / signal high


Jetzt bin ich ratlos. Habe ich die beiden Nach Kat Sondenanschlüsse vertauscht? Wackelkontakt? Eig. war ich mir sicher, dass es nun passt.... Alles Probleme, die vor der Instandsetzung nicht da waren.
Der Graph sieht ähnlich aus wie zuvor, jedoch hatten die Nachkatsonden einen höheren Wert, um die 400mV, die Frequenz der Vorkatsonden war etwas niedriger. Fahrzeug war auf Betriebstemperatur.

Sonden sind nicht von Bosch.

So, genug geschrieben. Ich bin über jeglichen Denkanstoß dankbar. Nur meine Allergie gegen Werkstätten und Co. wird immer ausgeprägter....Gibt es das irgendwo noch, dass man gegen Geld eine angemessene Leistung erhält?

Grüße










Alfa GT 3.2 V6
Beitrag vom 13.07.2022 - 21:26
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von Heiko suchen Heiko`s Profil ansehen Heiko eine private Nachricht senden Heiko zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
alfafuzzi ist offline alfafuzzi  
1601 Beiträge - Hardcore - Alfista
Hi,

richtig, dort werden die hinteren Sonden angeschlossen. Ein Stecker ist grau, der andere schwarz. Kann man kaum verwechseln.

Du sagtest "Instandsetzung". Was wurde genau gemacht?

Ich vermute, dass eine Dichtung falsch eingesetzt wurde. Entweder die Einzeldichtungen der Chrom Ansaugrohre, oder darunter die 3er Dichtung auf einer der beiden Schienen. Die Muffen der Chromrohre auch mal kontrollieren, die werden spröde und reissen gerne. Drosselklappe ist fest und deren Dichtung ist ok?
Check auch die Stecker an den Injektoren. Die MÜSSEN einrasten, sonst haben die nicht richtig Kontakt.

Wie ist Dein Fahrstil? Du sollest ihm mal bisschen Drehzahl geben zum freibrennen, das mögen die Sonden ganz gerne.

Was mir noch einfällt, kontrolliere die Lambda Stecker mit den Pins genau, nicht dass einer locker ist und beim einstecken herausgedrückt wird. dann gibt´s ´nen Wackelkontakt, der fies zu finden ist.
Beste Grüße



GT 3.2, Spider 2,0TS, GTV 3,0 24V, 156 2,0 JTS, Spider 939 2,2JTS
Beitrag vom 22.07.2022 - 14:51
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von alfafuzzi suchen alfafuzzi`s Profil ansehen alfafuzzi eine private Nachricht senden alfafuzzi zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
Heiko ist offline Heiko  
20 Beiträge - Grünschnabel
Heiko`s alternatives Ego
Hi,

danke für die Tips und Hinweise.

Instandsetzung war volles Programm, inklusive Laufbuchsen und Kolben. Einspritzdüsen sind die alten. Deren Sitz prüfe ich nochmals. Zündkerzen sind neu. Die Dichtungen habe ich gecheckt, die sind alle i.O. Was auffällt, bei den ganzen Papierdichtungen wurde so eine Montagepaste verwendet, so blaues halbtransparentes Zeug.

Ich meine aber eine leichte Undichtheit am vorderen Abgasstrang zu vernehmen wenn er kalt ist. Die Fehler kommen jedoch erst im warmen Zustand.

Bewegt wird das Auto eher sportlich. Momentan noch etwas verhalten, da Innereien noch neu. Erster Ölwechsel nach Instandsetzung wurde vor kurzem durchgeführt.

Ich werde mal eine Runde drehen und die Lambdasondensignale aufzeichnen. Ich habe das vor 2 Wochen schon einmal gemacht, so richtig schlau werde ich jedoch nicht daraus.

Grüße



Alfa GT 3.2 V6
Beitrag vom 22.08.2022 - 21:07
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von Heiko suchen Heiko`s Profil ansehen Heiko eine private Nachricht senden Heiko zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
alfafuzzi ist offline alfafuzzi  
1601 Beiträge - Hardcore - Alfista
Hi,

also wenn sie die Dichtungen mit Hylomar eingeschmiert haben ist das ein Indiz dafür, dass sie die alten Dichtungen wiederverwendet haben. Nicht besonders seriös, nur um 20€ zu sparen. Wenn die Injektoren nicht richtig sitzen, dann stinkt es erbärmlich nach Benzin im Innenraum. Ist denn jetzt alles ok, nach dem die Sonden korrekt angeschlossen sind?
Beste Grüße



GT 3.2, Spider 2,0TS, GTV 3,0 24V, 156 2,0 JTS, Spider 939 2,2JTS
Beitrag vom 23.08.2022 - 11:15
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von alfafuzzi suchen alfafuzzi`s Profil ansehen alfafuzzi eine private Nachricht senden alfafuzzi zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
Baumstruktur - Signaturen verstecken
Seiten (2): < zurück 1 (2) vorheriges Thema   nächstes Thema

Gehe zu:  
Es ist / sind gerade 0 registrierte(r) Benutzer und 193 Gäste online. Neuester Benutzer: Karuzo
Mit 3882 Besuchern waren am 09.02.2021 - 07:41 die meisten Besucher gleichzeitig online.
Alles gute zum Geburtstag    Wir gratulieren ganz herzlich zum Geburtstag:
diewonne (44), MeineBella&Ich (44)
Aktive Themen der letzten 24 Stunden | Foren-Topuser
 
Copyright by Alfa-GT.de
Seite in 0.03436 Sekunden generiert


Diese Website wurde mit PHPKIT WCMS erstellt
PHPKIT ist eine eingetragene Marke der mxbyte GbR © 2002-2012