Freitag, 25. Juni 2021
Start Einloggen Einloggen Die Mitglieder Das Foren-Team Suchfunktion
112805 Beiträge & 6245 Themen in 49 Foren
Keine neuen Beiträge, seit Ihrem letzten Besuch am 25.06.2021 - 11:40.
  Login speichern
Forenübersicht » 3. Alfa Romeo GT » 3.6. GT Langzeittest » Alfa GT JTDM, 150 PS Diesel - Erfahrungen - das Logbuch, ab den 1000 km Laufleistung geschlossen

vorheriges Thema   nächstes Thema  
365 Beiträge in diesem Thema (fixiert & geschlossen) Seiten (25): < zurück 2 3 (4) 5 6 weiter >
Autor
Beitrag
gt_blackbox_jtd ist offline gt_blackbox_jtd  
Alfa GT Diesel - Erfahrungen - nach den Z E H N-tausend km Laufleistung
2947 Beiträge - Profi Alfista
gt_blackbox_jtd`s alternatives Ego
21.04.2006

Alfa GT Diesel - Erfahrungen - nach den Z E H N-tausend km Laufleistung

Kilometerstand 10 071 km

Dieselverbrauchsdurchschnitt insgesamt (2092 km);
also seit dem Wechsel auf Sommerreifen Bridegestone Potenza 17" 215/45
7,3 l Diesel/100 km ,
Fahrwiderstaende :
Tageslicht prinzipiell immer eingeschaltet,
Sitzheizung ab und zu,
nunmehr auch Klimaanlage ab und zu aktiviert.

***
Ab ins wilde Sachsen :

Die Autobahn Mannheim-Nuerberg ist, wie immer, abgedreht zu
mit einem Endlos-Tausendfuessler an LKWs jeglicher Couleur.
Ein gutes Hoerbuch macht die Sache ertraeglicher, das serien-
maessige Blaupunkt Stereo-Radio mit CD geht dabei in Ordnung,
die Lautsprecher duerften etwas mehr Baesse liefern, es ist aber
absolut in Ordnung, weil es keine Diebstahlbegehrlichkeiten weckt.

Einsame Inseln im Polarmeer machen jedoch vergessen, dass man
mit maximal 140km/h bis 160km/h in Richtung Nuernberg troedelt.
Vom Motor ist dabei fast nichts zu hoeren, der Spritverbrauchdurch-
schnitt sinkt dabei erstmal auf 7,2 l Diesel/100 km.

Nuernberg Richtung Berlin wird es etwas besser mit dem Verkehrs-
aufkommen, an den schoenen blauen Bruecken Richtung Bayreuth
kann jetzt endlich schon mal richtig draufgetreten werden, es geht
mir bei dieser Fahrt um eine Abpruefung des maximal vorkommenden
Kraftstoffverbrauches auf Langstrecke.

Vor der Abfahrt konnte ich noch fuer schockierend niedrige 1,06_9 EUR
tanken ( das hat sich ja blitzschnell hinterher wieder gegeben ).

Ein schwarzer Kamikaze-Audi A3 bleckt mit seinem Fischmaul-Kuehler
mit Minimal-Abstand ins Rueckfenster, bei Vollgas meinerseits und
Geschwindigkeiten oberhalb von 200 km/h bleibt er dran, sobald ich
mich per kleinem Schlenker auf eine andere Spur bewege, faellt er
langsam zurueck . . . . er gibt auf - natuerlich war es ein 140PS TDI.

Es ist festzustellen, dass der GT, nunmehr mit den Sommerbreit-
reifen (laut Tacho), nicht schneller laeuft als mit den Winterschmal-
reifen.
Die moegliche Querbeschleunigungen in den Kurven beim Aufstieg
in den Bayrischen Wald sind beeindruckend, andere Autos bleiben
dabei zurueck.
Bei diesem Reintreten was geht, steigt der Kraftstoffverbrauch insgesamt
kurzfristig auf 7,4 l Diesel/100 km.
Dabei ist man bis auf evtl. vorbeiziehende BMW 330 Diesel oder Audi6
3,0 Diesel so ziemlich "King of the Road".
Die Kuehlwassertemperaturanzeige bleibt dabei felsenfest auf 90 Grad
Celsius festbetoniert.

***

Leipzig-Lindenau ist erreicht, nach wie vor grauschwarz und, wie alle
Leipziger Vororte, bei den Gebaeuden des Altbestandes, nach wie
vor in einer "Implosion" begriffen also bis hin zum kompletten Abbruch.
Erstaunlich cool schluckt der GT die Schlaglochpassagen der maroden
Strassen, mein hydraulisch gefederter Citroen XM konnte die ganz
kurzen Schlaege auch nicht besser verdauen.
Beim "shake, rattle & roll" ist der GT gar nicht soo schlecht.
Inzwischen war der Spritverbrauch ( wohl wegen der vielen Baustellen )
auf erstaunliche 7,2 l Diesel/100 km gefallen.
Naechtliche Beinahe-Abenteuer wegen der derzeitigen Innenstadt-
Untertunnelung und gigantischen Umleitungen sind angesagt, aber ich
kenne mich ja recht gut aus.
Die Leipziger Innenstadt (Stadtkern) wird nach wie vor zum Edelstein,
unbedingt ansehen, die bequemsten Parkplaetze gibt es in der gi-
gantischen Tiefgarage unter dem Platz vor der Oper - auch nicht ver-
gessen Insider-Kneipen wie die in Gaerten versteckte Schreber-Kneipe
(jaja, Dr.Schreber in Leipzig hat den Schrebergarten erfunden) zu besuchen.

[IMGF]http://www.alfa-gt.de/misc/uploads/forum/58_IMG_0191kl .jpg[/IMGF]

***

Heimfahrt mit bewusst rauchenden Reifen.
Nach kurzer Sichtung des neuen BMW-Werkes im Leipziger Norden
( hihi, dort standen auch zwei GT-Blackboxen auf dem Parkplatz ), und
des neuen Porsche Werkes ( an das man nicht nahe herankommt ),
mit dem Vorsatz, es auf den Heimweg richtig krachen zu lassen .
Besondere Vorkommnisse dabei ?
Draengelnde A4s und VW TDIs, die es dann doch nicht schaffen einem
davonzulaufen ( "lass se loofen" ), an die Fahrertuer gedrueckt werden in
den Kurven nach dem Rasthaus "Fraenkischer Wald", wegen der Quer-
schleunigung, wieder rein in den Morast der Staus bei Nuernberg . . . .

Resultat ?
erstaunliche 7,3 l Diesel/100 km Durchschnitt ( seit 2092 km =
Wechsel auf Sommerreifen ).

***

Bisher absolut keine technischen Zicken oder Geraeusche irgendwelcher Art.




Gruesse

gt_blackbox_jtd

woanders
Karl_Catbox

Jaguar XF S 3.0L, 275 PS
V6-Register-Turbo-Diesel, 6-Gang Automatik,
km Stand z.Zt. ca. 80 000 km

Motorrad Ducati Monster 1200, 135 PS
V2-Desmodromik-Doppelzündungs-Benziner


Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zuletzt von gt_blackbox_jtd am 27.05.2006 - 22:26.
Beitrag vom 27.05.2006 - 22:14
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von gt_blackbox_jtd suchen gt_blackbox_jtd`s Profil ansehen gt_blackbox_jtd eine private Nachricht senden gt_blackbox_jtd zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
gt_blackbox_jtd ist offline gt_blackbox_jtd  
neues aus dem Dieselwunderland ? -> Biturbos
2947 Beiträge - Profi Alfista
gt_blackbox_jtd`s alternatives Ego

Es ist interessant, welche Wege gegangen werden,
hier der neue 2.200 ccm-Diesel ( auch im Citroen C5
zu finden ) :

Der Motor des C5 HDI 170 Bi-
turbo FAP, ein Vierzylinder-
Reihenmotor mit 2,2 Litern
Hubraum, zeichnet sich
durch eine neuartige Register-
aufladung mit zwei gleich
großen Turboladern mit fes-
ter Schaufelgeometrie aus. Er
entstammt der Dieselmoto-
renkooperation der beiden
Konzerne PSA Peugeot Citroen
und Ford, leistet 170 PS und
kommt im C5 erstmals zum Einsatz.
Das patentierte Auflädungssystem
verbindet eine einfache Turbo-
laderbauform mit hoher Flexibi-
litaet und breitem nutzbaren
Drehzahlspektrum. Bis zu einer
Motordrehzahl von 2700 Touren
sorgt nur einer der beiden
Lader für bessere Zylinderfüllung
Oberhalb dieser Schwelle wird der
zweite Lader dazugeschaltet.

Dadurch wird ein frühes Ansprechen
der Aufladung bei niedriger
Drehzahl erreicht und zu-
gleich der erforderliche hohe
GasdurchSatZ bei höheren
Drehzahlen ermöglicht.
Das Ergebnis ist hoher An-
triebskomfort ohne verzöger-
tes Ansprechen oder brutales
Einsetzen der Schubkraft —
eine flache Drehmomentkur-
ve, die schaltfaules Fahren,
frühes Hochschalten und
sparsames Gleiten ermög-
licht, wie es zu dem komfort-
ablen Citroen C5 passt. Das
maximale Drehmoment von
370 Newtönmetern wird be-
reits bei 1500 Kurbeiwellen-
umdrehungen je Minute er-
reicht.

Dank modernster Common-Rail-Ein-
spritzung sind Fahrgeräusch, Verbrauch
und Schadstoffausstoß weitestgehend reduziert.

Quelle AMS




Gruesse

gt_blackbox_jtd

woanders
Karl_Catbox

Jaguar XF S 3.0L, 275 PS
V6-Register-Turbo-Diesel, 6-Gang Automatik,
km Stand z.Zt. ca. 80 000 km

Motorrad Ducati Monster 1200, 135 PS
V2-Desmodromik-Doppelzündungs-Benziner
Beitrag vom 27.05.2006 - 22:33
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von gt_blackbox_jtd suchen gt_blackbox_jtd`s Profil ansehen gt_blackbox_jtd eine private Nachricht senden gt_blackbox_jtd zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
gt_blackbox_jtd ist offline gt_blackbox_jtd  
Nachtrag zu : "sind Chips gut fuer die Gesundheit ?"
2947 Beiträge - Profi Alfista
gt_blackbox_jtd`s alternatives Ego

Nach Ruecksprache mit meinem Fiat/Alfa Romeo/Maserati-
Autohaus betreffend Chiptuning kam folgendes zu Tage :

Man hat sich vom Chiptuning wegen speziellen Problemen
abgewandt, stattdessen betreibt man nun selbst , mit einem
eigenen Spezialisten, die Kennfeldprogrammierung.

Resultat ?
20% bis 25% Mehrleistung,
das Notprogramm bleibt erhalten,
Autohaus eigene Motorgarantie gibt es hinzu.
Man kann es auf dem eigenen Auto ausprobieren,
bei Nichtgefallen wird es wieder geloescht.

***

Ich werde es nicht tun, meine Kiste soll 250 000 km PLUS
halten.




Gruesse

gt_blackbox_jtd

woanders
Karl_Catbox

Jaguar XF S 3.0L, 275 PS
V6-Register-Turbo-Diesel, 6-Gang Automatik,
km Stand z.Zt. ca. 80 000 km

Motorrad Ducati Monster 1200, 135 PS
V2-Desmodromik-Doppelzündungs-Benziner
Beitrag vom 27.05.2006 - 22:37
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von gt_blackbox_jtd suchen gt_blackbox_jtd`s Profil ansehen gt_blackbox_jtd eine private Nachricht senden gt_blackbox_jtd zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
gt_blackbox_jtd ist offline gt_blackbox_jtd  
Test : Alfa 159 JTDM 150 PS gegen Opel Vectra 1,9 CDTI 150 PS
2947 Beiträge - Profi Alfista
gt_blackbox_jtd`s alternatives Ego
Ein lustiger Vergleich ?


Alfa 159 JTDM 150 PS gegen Opel Vectra 1,9 CDTI 150 PS

http://www.swr.de/rasthaus/archiv/2006/01/21/autotest.html

"Ein Fehlkauf, das steht fest, sind beide nicht." hihi




Gruesse

gt_blackbox_jtd

woanders
Karl_Catbox

Jaguar XF S 3.0L, 275 PS
V6-Register-Turbo-Diesel, 6-Gang Automatik,
km Stand z.Zt. ca. 80 000 km

Motorrad Ducati Monster 1200, 135 PS
V2-Desmodromik-Doppelzündungs-Benziner


Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zuletzt von gt_blackbox_jtd am 28.05.2006 - 10:36.
Beitrag vom 28.05.2006 - 10:01
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von gt_blackbox_jtd suchen gt_blackbox_jtd`s Profil ansehen gt_blackbox_jtd eine private Nachricht senden gt_blackbox_jtd zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
gt_blackbox_jtd ist offline gt_blackbox_jtd  
interessant - Ein Jahr mit GT 1.9 JTD
2947 Beiträge - Profi Alfista
gt_blackbox_jtd`s alternatives Ego


Ein Bericht von "Gabbiano",
Zitat vom 07.05.06, von woanders
aus dem Netz :



" Hätte sich mein Saab-Händler nicht so dusselig angestellt, würde ich heute noch mit einem 9-3 Dreitürer durch die Lande hobeln. Is aber nich. Im vergangenen Frühjahr wollt eich deshalb von den wie selbst geschnitzt aussschauenden Schweden Abschied nehmen und mir was für Herz und Auge gönnen, einen Sportwagon. Wie es der ZUfall will, steht da gleich der neue GT beim Händler. Wolle fahren? Habe Spaß!

Gesagt, getan. Die Überraschung war groß. Ich hatte nicht den Eindruck, ein leichtes Coupe zu fahren, sondern ein richtig schweres, gut liegendes Auto, fast wie mein alter Schwede. Das Design ein Traum, das Spielzeuglenkrad ganz praktisch, ebenso die Heckklappe. Warum also nicht. Und dann der Diesel: Zieht wie nix, hört sich einigermaßen verträglich an, ganz im Gegensatz zum ebenfalls getesteten 2.0 JTS, de mich eher an eine Nähmaschine erinnert hat.

Nun denn, mit viel Glück hat mein GT im Jahr 2004 noch vor den Werksferien den Weg nach Deutschland geschafft. Hellblau metallic mit dunkelblauen Ledersitzen ist eine seltene KOmbination, die mir nach wie vor gut gefällt, weil dezent, aber anders als das ewige schwarz-graue Eienrlei.

Nun zum Fahren:Vom MOtor bin ich begeistert! Das Drehmoment ist gigantisch und es macht einen Heidenspaß, bei Passfahrten die weiß-blaue KOnkurrenz im Rückspiegel immer kleiner werdender zu sehen. Wären da nicht die katstrophalen Firestone-Reifen der Erstauslieferung, ginge noch mehr....

Der Verbrauch ist nach den ersten 5000 km eher weniger geworden. Ich habe kein Problem, bei flotter BAB- und Überlandfahrt mit weniger als 6,5 l Diesel auszukommen. Das 6-Gang-Getriebe ist einfach KLasse!

Die Sitze sind sehr gut und der GT durchaus langstreckentauglich, was ich nach zwei Italien-Urlauben bestätigen kann.

Bislang nur ein Mini-Defekt: Am linken Fensterheber war eine Kabelsteck-Verbindung lose. UNd anfangs sprang der Aschenbecher immer von selbst auf.

Zum Meckern gibt es wenig bis auf die Fahrertüre: Die scheint mir schlecht eingepasst zu sein, weil es bei 140 starke Windgeräusche (ständiges Zischeln) gibt, zudem verschmutzen die Schweller sehr stark. LÄstig ist der große Wendekreis, mit dem E-Klasse-Benz meiner Frau parke ich besser ein. Die Parktronic ist fast ein Muss, weil die Sicht nach hinten miserabel ist, bei Regen kann man es vergessen. Ein kleines Heckwischerle wär nicht schlecht.

Auch im Winter fährt sich der GT sehr gut, man sollte allerdings schmalere, spricht 195er-Reifen montieren, auch wenn es dann nicht so toll aussieht.

Fazit nach einem Jahr: Den ersten Alfa nie bereut, viele bewundernde Blicke geerntet – vor allem in Italien. GT mit deutschem Nummernschild, das fällt auf und schafft Sympathie. Wichtig ist aber auch eine gute und verständnisvolle Werkstatt, die ich in Ehingen (Autohaus Boni) gefunden habe. An meinem Wohnort, ebenfalls an der Donau, hat der Alfa-Händler vier Wochen (!!) gebraucht, um mir ein Angebot mit Inzahlungnahme meines vorherigen Autos zu machen. Probefahrt wurde gar nicht erst angeboten, arrogantes Auftreten nach dem Motto "ein Alfa dürfte wohl kaum etwas für Sie sein". Na ja, kann einem bei deutschen MArken auch passieren...."[



Interessant, es gibt einige ehemalige SAAB-Fahrer, die ausge-
rechnet auf den GT-Diesel kamen, so auch ich . . . .




Gruesse

gt_blackbox_jtd

woanders
Karl_Catbox

Jaguar XF S 3.0L, 275 PS
V6-Register-Turbo-Diesel, 6-Gang Automatik,
km Stand z.Zt. ca. 80 000 km

Motorrad Ducati Monster 1200, 135 PS
V2-Desmodromik-Doppelzündungs-Benziner
Beitrag vom 28.05.2006 - 10:41
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von gt_blackbox_jtd suchen gt_blackbox_jtd`s Profil ansehen gt_blackbox_jtd eine private Nachricht senden gt_blackbox_jtd zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
gt_blackbox_jtd ist offline gt_blackbox_jtd  
Ein Jahr mit GT 1.9 JTD
2947 Beiträge - Profi Alfista
gt_blackbox_jtd`s alternatives Ego

Dazu "André d. Zweite"

Zitat vom 07.05.2006 :


"Sehr schöner Bericht!

hatte früher auch einen genialen Saab, nämlich der Turbo-9000CS, dem ich auch heute noch mit einem lachenden und einem weinenden Auge hinterhersehe. An diesem gemessen ist der Alfa ein nahezu mängelfreies Fahrzeug, benötigt nur 40% der Kraftstoffkosten des 9000ers, ist ähnlich unkomfortabel gefedert, hat eine Straßenlage, bei der schnell fahren "richtig" Spaß macht, Sitze, die zwar mehr Seitenhalt aber bei weitem nicht diesen Langstreckenkomfort des großen Saab haben. Die Leistung des Dieselmotors ist für die Landstraße mehr als ausreichend (kaum ein bisschen Gas gegeben - schon muß man wieder bremsen, um die 140 nicht dauernd zu übersteigen). Auf der Autobahn hätte ich noch gerne die Leistungsdifferenz zum Saab Motor (und vor allem dessen Bremsen) - dem konnte damals noch nicht einmal ein 500er Benz oder 12-ender BMW davonfahren.

Dennoch "reicht" die Leistung des JTD im Vergleich zum BMW-3er locker aus. Auch 320-Diesel BMW fahren dem GT nicht davon (gar nicht zu reden von den benzinbetriebenen 4-zylindrigen Verkehrshindernissen dieser Marke).

Von Deinem Spritverbrauch kann ich nur träumen. Unter 7,5L geht's nur bei gemütlicher Landstraßenfahrt. Längere Strecke auf der Autobahn braucht er eher über 8,5L, als darunter. Da scheint die neuere Motorenversion offensichtlich spürbar verbessert worden zu sein.

Daß Deiner mit Firestone Reifen ausgeliefert wurde, ist ja ein handfester Skandal! Meiner hatte ab Werk die 225er Michelin, die ich jetzt nachkaufen mußt. Wobei mir aufgefallen ist, daß die neuen nicht ganz so gut in den Kurven liegen, wie die Erstausrüstung. Für den Winter habe ich 215er auf 17"er LM Felgen. Damit sieht der GT immer noch gut aus und die Traktion selbst bei verschneiten Straßen reicht für jeden Benz oder BMW locker aus, um diese an jeder x-beliebigen Stelle sicher zu überholen.

Mittlerweile habe ich den GT ziemlich genau seit 19 Monaten bzw. 59.000km. An größeren Defekten waren obere Querlenker, irgendwelche Stabis, die Kupplung, vordere Bremsscheiben und Beläge, Loch im unteren Turboschlauch. Dann einige Kleinigkeiten, wie Pfeifen der Luftung im Winter beim Heizungsbetrieb, Gedächtnisverlust bei der Memoryfunktion des Fahrersitzes, Scheppern des Beifahrersitzes, abgebrochene Kofferraumabdeckungsscharniere und einmal im Jahr fällt der rechte Seitenblinker aus dem Kotflügel. Alles wurde auf Garantie erledigt - nur pfeifen tut die Heizung im Winter immer noch.

Bislang hatte ich 4 außerplanmäßige Werkstattaufenthalte. Die hatte ich mit dem Saab durchschnittlich pro Woche und mit dem Passat (innerhalb der ersten beiden Jahren - danach war Ruhe) durchschnittlich pro Monat locker übertroffen.

Unter dem Strich bleibt für mich: Sehr viel Fahrspaß mit einem sehr praktischen Auto welches Dank Dieselmotor auch noch einen Hauch von Vernunft erkennen läßt. Trotzdem ist Alfa-fahren kein preiswertes Vergnügen. Die Versicherungseinstufung ist hoch, aber Dank meines ebenso hohem Schadensfreiheitsrabatt nicht wirklich belastend. Aber die Inspektionskosten sind an der Grenze zur Unverschämtheit.

Nett ist auch, daß man mit diesem Auto nach wie vor fast überall positiv auffällt. Selbst viele Porsche Fahrer schauen dem GT gerne mit anerkennendem Blick hinterher (zumindest solange sie den Diesel nicht gehört haben ... ) und haben mir schon oft in allen erdenklichen Situationen Vorfahrt gewährt.

Viele Grüße an alle GT-Fahrer (und solche, die es werden wollen) & weiterhin störungsfreue Fahrt

André d.2."




Gruesse

gt_blackbox_jtd

woanders
Karl_Catbox

Jaguar XF S 3.0L, 275 PS
V6-Register-Turbo-Diesel, 6-Gang Automatik,
km Stand z.Zt. ca. 80 000 km

Motorrad Ducati Monster 1200, 135 PS
V2-Desmodromik-Doppelzündungs-Benziner


Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zuletzt von gt_blackbox_jtd am 28.05.2006 - 10:46.
Beitrag vom 28.05.2006 - 10:46
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von gt_blackbox_jtd suchen gt_blackbox_jtd`s Profil ansehen gt_blackbox_jtd eine private Nachricht senden gt_blackbox_jtd zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
gt_blackbox_jtd ist offline gt_blackbox_jtd  
auch mal SAAB gehabt - Nostalgie
2947 Beiträge - Profi Alfista
gt_blackbox_jtd`s alternatives Ego
08.05.2006

SAAB :
Mein 900er Turbo von 1984? hatte 145 PS,
hatte eine, wirklich nutzbare, Drehzahlspanne nur
von 2500 U/min bis 5000 U/min, also 50% seines
Drehzahlbandes - wobei er gerne 13,5 bis 16,0 l/100 km
Super-Sprit soff. Fahrwerk knallhart, praezise wie ein Gokart.

Das war er ungefaehr, ein eigenwilliger, sehr sympathischer Bursche :

[IMGF]http://www.alfa-gt.de/misc/uploads/forum/45_SAAB900_Tu rboFront.jpg[/IMGF]

Wurde von einem US-Soldaten damit bei Glatteis auf
der Fahrbahn von dessen Wagen abgeschossen -
Totalschaden, Familie alles O.K.

*****

SAAB :
Mein 9000er Turbo von 1986 hatte 175 PS,
durch Drehung an einer bestimmten Einstellschraube
fuer den Lader aber etwas mehr,
hatte eine, wirklich nutzbare, Drehzahlspanne nur
von 3000 U/min bis 5500 U/min, also 45% seines
Drehzahlbandes - wobei er gerne 10,8 bis 19,5 l/100 km
Super-Sprit soff.

*****

Alfa Romeo :
Mein GT JTD, Modell 2006, hat 150 PS,
hat eine, wirklich nutzbare, Drehzahlspanne
von 1750 U/min bis 4500 U/min, also 61% seines
Drehzahlbandes - wobei er gerne 6,8 bis 7,4 l/100 km
Diesel braucht ( auch bei Betrieb der Klimaanlage ).




Gruesse

gt_blackbox_jtd

woanders
Karl_Catbox

Jaguar XF S 3.0L, 275 PS
V6-Register-Turbo-Diesel, 6-Gang Automatik,
km Stand z.Zt. ca. 80 000 km

Motorrad Ducati Monster 1200, 135 PS
V2-Desmodromik-Doppelzündungs-Benziner


Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, zuletzt von gt_blackbox_jtd am 28.05.2006 - 12:26.
Beitrag vom 28.05.2006 - 10:51
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von gt_blackbox_jtd suchen gt_blackbox_jtd`s Profil ansehen gt_blackbox_jtd eine private Nachricht senden gt_blackbox_jtd zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
gt_blackbox_jtd ist offline gt_blackbox_jtd  
Kilometerstand 10.615 km
2947 Beiträge - Profi Alfista
gt_blackbox_jtd`s alternatives Ego

09.05.2006
Kilometerstand 10.615 km

Dieselverbrauchsdurchschnitt insgesamt seit
dem Wechsel auf Sommerreifen Bridegestone Potenza 17" 215/45
nun
7,4 l Diesel/100 km.

Anmerkung dazu :
Klimaanlage wird z.Zt. recht haeufig aktiviert.

- Marderkabelfrass die Zweite -

Wieder waren wir abends in der idyllischen Schuetzenheim-Pizzeria.
Wieder piept danach der Rueckwaertsgang nicht mehr beim Ein-
legen, wieder piepen somit die Rueckfahrsensoren nicht mehr.
Werkstattmeister W. will einen neuen Getriebeschalter einbauen.
Auf meinen Einwurf mit dem Mardergetoese hin, holt er eine Hand-
lampe und zeigt nach einer Weile im Motorraum:
"Tatsaechlich Marderfrass, Kabel ist durchgefressen,
Arbeitszeit mit Batterieausbau etc. ca. 1 Stunde.
Soll ich eine Schutzrohrummantelung, oder einen Hochfrequenz-
generator, oder einen Duftvergraemer anbringen ?"
"Das Schutzrohr bitte"
"Mal sehen, ob er dann was anderes ausprobiert . . . . ."

*****

Nach der Diagnose geht es wieder Richtung Heimat.
Dabei faellt auf, dass ab ca. dem laufenden Kilometerstand der
Motor wieder etwas aufzuwachen scheint, was sich z.B. auf
meiner alten Bergrennstrecke deutlich abzeichnet. Will heissen,
man scheint auch weniger schalten zu muessen, er reagiert
motorseitig allmaehlich noch souveraener in den Serpentinen.
Einfach den Gang drinlassen, zu oft runterschalten erscheint
hoechstens unnoetig laermig. Mit dem Drehmoment eines
Kampfelefanten wird dann die Fuhre laessig vorangewuchtet.

Bin inzwischen wirklich sauschnell zusammen mit den Sommerreifen,
die letzten 10 % von moeglichen 100% noch nicht einmal ausgelotet.


Entmarderung naechste Woche.




Gruesse

gt_blackbox_jtd

woanders
Karl_Catbox

Jaguar XF S 3.0L, 275 PS
V6-Register-Turbo-Diesel, 6-Gang Automatik,
km Stand z.Zt. ca. 80 000 km

Motorrad Ducati Monster 1200, 135 PS
V2-Desmodromik-Doppelzündungs-Benziner
Beitrag vom 28.05.2006 - 10:54
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von gt_blackbox_jtd suchen gt_blackbox_jtd`s Profil ansehen gt_blackbox_jtd eine private Nachricht senden gt_blackbox_jtd zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
gt_blackbox_jtd ist offline gt_blackbox_jtd  
Navigator weg ???
2947 Beiträge - Profi Alfista
gt_blackbox_jtd`s alternatives Ego

09.05.2006

Navigator weg ???

Heute stand ich, beim Warten beim AR-Haendler,
blanken Auges vor der Glasvitrine mit den Navi-
gationsgeraeten. Es ging mir dabei so manches
durch den Kopf, was im Zusammenhang mit Ge-
schaeftsautos schon an Diebstahl passiert war.

Hier, "noch besser", nicht fest installierte Navigations-
geraete werden bei Diebstahl von der Versicherung
nicht ersetzt.
Man fahnde danach nach seinem Geraet auf z.B. Ebay . . .

http://www.spiegel.de/auto/aktuell/0,1518,415310,00.html




Gruesse

gt_blackbox_jtd

woanders
Karl_Catbox

Jaguar XF S 3.0L, 275 PS
V6-Register-Turbo-Diesel, 6-Gang Automatik,
km Stand z.Zt. ca. 80 000 km

Motorrad Ducati Monster 1200, 135 PS
V2-Desmodromik-Doppelzündungs-Benziner


Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zuletzt von gt_blackbox_jtd am 28.05.2006 - 12:31.
Beitrag vom 28.05.2006 - 12:30
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von gt_blackbox_jtd suchen gt_blackbox_jtd`s Profil ansehen gt_blackbox_jtd eine private Nachricht senden gt_blackbox_jtd zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
gt_blackbox_jtd ist offline gt_blackbox_jtd  
Vmax
2947 Beiträge - Profi Alfista
gt_blackbox_jtd`s alternatives Ego

Vmax

10.05.2006
Kilometerstand 10.710 km
+16,5 Grad Celsius Aussentemperatur

Dieselverbrauchsdurchschnitt insgesamt seit
dem Wechsel auf Sommerreifen Bridegestone Potenza 17" 215/45
nun
7,5 l Diesel/100 km.

Anmerkung dazu :

Heute morgen zum erstenmal festgestellt, dass der
letzte Oelinhaltbalken im Bordcomputer nicht mehr er-
leuchtet ist, das ist das erste Anzeichen dafuer, dass das
Auto ueberhaupt Motorenoel verbraucht haben koennte,
bisher noch wurde nichts nachgefuellt.

Habe gerade einen ca. 100 km langen Vollgasversuch
auf der Autobahn exerziert.
Starke Autobahnsteigungen werden jetzt mit ca. 200
km/h Tachoanzeige im 6.Gang geschluckt, wobei sogar
MB CLK500s verunsichert zur Seite weichen.
220 km/h stehen relativ schnell und bereit auf dem Tacho,
ab da wird es sehr zaeh - vielleicht kommt er ja aber noch,
es ist ja noch am werden.
Porsche Boxster-Insassen sehen einem dabei irritiert hinter-
her, vielleicht muss man Spritkosten sparen . . . .

Cool - das Auto noch nicht mal vor Hitze knisternd, mein
Turbo XM fauchte und heulte nach sowas immer wie ein
feuerspeiernder Drache - rolle ich wieder zuhause vor . . . .




Gruesse

gt_blackbox_jtd

woanders
Karl_Catbox

Jaguar XF S 3.0L, 275 PS
V6-Register-Turbo-Diesel, 6-Gang Automatik,
km Stand z.Zt. ca. 80 000 km

Motorrad Ducati Monster 1200, 135 PS
V2-Desmodromik-Doppelzündungs-Benziner
Beitrag vom 28.05.2006 - 12:34
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von gt_blackbox_jtd suchen gt_blackbox_jtd`s Profil ansehen gt_blackbox_jtd eine private Nachricht senden gt_blackbox_jtd zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
gt_blackbox_jtd ist offline gt_blackbox_jtd  
Vmax in den einzelnen Gaengen
2947 Beiträge - Profi Alfista
gt_blackbox_jtd`s alternatives Ego

GPS habe ich im Auto keines an Bord,
dennoch ersatzweise hier ungefaehre Gangweitenberechnung,
unter der Annahme, dass die ab Werk genannten 209km/h
4000 U/min, = max. Nennleistung, entsprechen
(Mein GT JTDM erreicht z.Zt. immer 4000 U/min mit Tacho-
anzeige 220km/h) :

Reifendimension 17" 215/45 =
Breite: 215 mm
Höhe: 45 %
Felge: 17 Zoll

Gang 1000 1500 2000 2500 3000 3500 4000 4500
1.___8____13___17___21___25___30___34___38
2.___14___21___29___36___43___50___57___64
3.___24___35___47___59___71___82___94___106
4.___33___49___66___82___99___115__132__148
5.___42___63___84___105__126__147__168__189
6.___52___78___104__130__156__183__209__235

Angaben in km/h pro U/min

Man sollte bei aller Breitreifeneuphorie ( ausser dem Komfortaspekt )
eines nicht vergessen :
Fahrzeuge zur Erzielung von max. Hoechstgeschwindigkeit
und geringstem Spritverbrauch hatten immer schmale
Scheibenraeder.

Dazu auch die Hochschule fuer Kfz-Wesen in Stuttgart
nach Windkanal-Untersuchungen an Leichtmetallraedern ( im SWR-Fernsehen ):

"Es sollte nicht verkannt werden, dass breite Leichtmetallsportraeder
hoehere Fahrwiderstaende hervorrufen, was sich unter anderem
durch den Luftschaufeleffekt der nun offenen Radstrukturen erklaert.
Positiv aeussert sich dieser Luftschaufeleffekt bei der Kuehlung
und Belueftung der Elemente der Bremsanlage im einzelnen Rad."




Gruesse

gt_blackbox_jtd

woanders
Karl_Catbox

Jaguar XF S 3.0L, 275 PS
V6-Register-Turbo-Diesel, 6-Gang Automatik,
km Stand z.Zt. ca. 80 000 km

Motorrad Ducati Monster 1200, 135 PS
V2-Desmodromik-Doppelzündungs-Benziner


Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, zuletzt von gt_blackbox_jtd am 28.05.2006 - 12:50.
Beitrag vom 28.05.2006 - 12:36
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von gt_blackbox_jtd suchen gt_blackbox_jtd`s Profil ansehen gt_blackbox_jtd eine private Nachricht senden gt_blackbox_jtd zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
gt_blackbox_jtd ist offline gt_blackbox_jtd  
Charakterkoepfe
2947 Beiträge - Profi Alfista
gt_blackbox_jtd`s alternatives Ego

Charakterkoepfe

12.05.2006

Der C6 von Citroen haette theoretisch eine Alternative zum
AR GT 1.9 JTDM sein koennen.
Nein, ich spinne nicht, er kam nur zeitlich viel zu spaet, preis-
lich dann maechtig hoch und - ausserdem habe ich mich heute
mal reingesetzt.

Nobel - viel Platz, aber, vom Gefuehl und Platz her, kein Haar
anders als mein XM von 1993. Kein gewisses Kribbeln im
Bauch, sondern nur ein Abklatsch von Gewesenem, wobei mir
der XM nach wie vor noch immer gefaellt. Trotz wirklich solidem
Eindruck einfach

(Fahrzeuggewicht 1,9 Tonnen ?!)
abgehakt.

***

Fruehjahr 2005

In preislich recht viel vernuenftigerem Rahmen dagegen der
backsteinfoermige US-Cowboy, den ich auch probefuhr, und der
im Styling immerhin recht originell war, der Chrysler 300 C.
Eine Probefahrt, die erst mal etwas Geld kostete, das
Versprechen, nicht laenger als eine Stunde wegzubleiben und
nicht weiter als insgesamt 50 km zu fahren, sowie zum Schluss
vollgetankt wiederdazustehen, war noch nicht mal so abtoernend.
Bei der Probefahrt auf der Landstrasse stellte sich der Brocken
als ( fuer mich ) mit dem 3,5 l Otto 6-Zylinder drehmomentmaessig
recht duennbeinig dar, dann kam es auf kurviger Strecke
schlimmer, er wankte und wogte wie ein frohgemutes Nilpferd =
er erinnerte mich an die altbekannten Mercedes-Typen ver-
gangener Jahrzehnte. Es half dabei gar nichts, dass sich manchen
Leuten an der Tankstelle beinahe der Unterkiefer ausrenkte.
Zum kroenenden Volksauflauf kam es dann sogar, als ich die
Fahrertuer nicht mit dem Sender, sondern haendisch aufschloss,
wonach sich die lautstarke Sirene der Diebstahlwarnanlage kaum
mehr beruhigen wollte -

(Fahrzeuggewicht 1,9 Tonnen ?!)
abgehakt.


long live rock`n roll !




Gruesse

gt_blackbox_jtd

woanders
Karl_Catbox

Jaguar XF S 3.0L, 275 PS
V6-Register-Turbo-Diesel, 6-Gang Automatik,
km Stand z.Zt. ca. 80 000 km

Motorrad Ducati Monster 1200, 135 PS
V2-Desmodromik-Doppelzündungs-Benziner


Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zuletzt von gt_blackbox_jtd am 28.05.2006 - 12:45.
Beitrag vom 28.05.2006 - 12:44
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von gt_blackbox_jtd suchen gt_blackbox_jtd`s Profil ansehen gt_blackbox_jtd eine private Nachricht senden gt_blackbox_jtd zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
gt_blackbox_jtd ist offline gt_blackbox_jtd  
Der Schrei des Mammuts - Audi R10
2947 Beiträge - Profi Alfista
gt_blackbox_jtd`s alternatives Ego

13.05.2006

Der Schrei des Mammuts - Audi R10

Weiss nicht, wie lange es noch bis zum Rennen in Le Mans
ist, bei dem der Audi R10 ( 12-Zylinder Turbo-Diesel ) auftreten
wird.

Eines ist aber klar, er hat Russpartikelfilter und ist, gegen-
ueber anderen Rennsportwaegen, recht leise.
Dennoch, es ist ein bisher noch nicht gehoerter Klang eines
Rennmotors, ganz schoen irre, begleitet von einem
Laderpfeifen wie bei einem Kampfjet.

Hier der "Schrei des Mammuts" in Verbindung mit einem
schoenen Video :

http://www.audi.de/audi/de/de2/erlebniswelt/motors...0_TDI.h tml

dann Seitenmitte, rechts neben (links) "Diesel in Le Mans" das Video downloaden.

Ab ca. 40% des Videos bruelltroehrtposaunt es.




Gruesse

gt_blackbox_jtd

woanders
Karl_Catbox

Jaguar XF S 3.0L, 275 PS
V6-Register-Turbo-Diesel, 6-Gang Automatik,
km Stand z.Zt. ca. 80 000 km

Motorrad Ducati Monster 1200, 135 PS
V2-Desmodromik-Doppelzündungs-Benziner


Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zuletzt von gt_blackbox_jtd am 28.05.2006 - 12:54.
Beitrag vom 28.05.2006 - 12:54
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von gt_blackbox_jtd suchen gt_blackbox_jtd`s Profil ansehen gt_blackbox_jtd eine private Nachricht senden gt_blackbox_jtd zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
gt_blackbox_jtd ist offline gt_blackbox_jtd  
Diesel-Jet-Set
2947 Beiträge - Profi Alfista
gt_blackbox_jtd`s alternatives Ego

Diesel-Jet-Set


AMS Nr, 09/2006, S.76
Vergleichstest Diesellimousinen
der Oberklasse:
Jaguar XJ6 2.7d
BMW 730 D
Mercedes S 320 CDI

Zitat Motorisierung :

".....Und wie steht es mit dem Antriebs-
komfort? Die Antwort fällt leichter als
erwartet: bestens. Verdächtige Nagel-
geräusche sind bei den drei Luxus-Die-
sein allenfalls beim Kaltstart zu hören,
und auch bei den Kraftreserven gibt es
nichts zu meckern, Immerhin liegt an
den Kurbelwellen dieser Sechszylin-
der nicht weniger Drehmoment an als
bei den großen V8-Varianten der ent-
sprechenden Benziner-Modelle. Das
aber schon bei erheblich niedrigeren
Drehzahlen.

Entsprechend standesgemäß fühlt man
sich motorisiert, und das gilt selbst für
den Schwächsten im Trio, den Jaguar.
Die rund 200 Kilogramm, die das Alu-
miniumauto weniger wiegt als seine
Konkurrenten, gleichen den Rück-
stand zum Teil wieder aus. Und sie
bleiben auch sonst nicht ohne Wir-
kung: Kurvenreiches Terrain durch-
quert der XJ6 so behände, als wäre er
eine Nummer kleiner. Nicht weniger
wohltuend ist die sanfte Automatik,
die selbst bei forcierter Fahrt keine
Hektik aufkommen lässt.

Letzteres kann man auch dem Mer-
cedes attestieren, der sich aber deut-
lich massiger anfühlt. Umso mehr vor-
blüfft, wie souverän der zierliche Die-
sel mit dem schweren Wagen umgeht:
In den Fahrleistungen kann ihm keiner
der Kontrahenten das Wasser reichen.
Nicht einmal der BMW, obgleich sein
Reihensechszylinder gefühlsmäßig am
heftigsten zur Sache geht. Fahrdyna-
misch profitiert der Siebener von der
besten Lenkung und den besten Brem-
sen — ein echter BMW also, selbst
wenn er nicht der Handlichste ist.

Zum Schluss der eigentliche Clou
dieser Autos: Der hohe Glückspegel,
der sich beim Fahren einstellt, bleibt
selbst vom Blick auf die Tankanzeige
unbeeindruckt. Wenn 9,4 Liter genü-
gen, um mit einer 250 kmfh schnellen
S-Klasse 100 Kilometer weit zu kom-
men, lacht nicht nur der Geldbeutel.
Auch deshalb gebührt ihr Platz eins."




Gruesse

gt_blackbox_jtd

woanders
Karl_Catbox

Jaguar XF S 3.0L, 275 PS
V6-Register-Turbo-Diesel, 6-Gang Automatik,
km Stand z.Zt. ca. 80 000 km

Motorrad Ducati Monster 1200, 135 PS
V2-Desmodromik-Doppelzündungs-Benziner
Beitrag vom 28.05.2006 - 15:07
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von gt_blackbox_jtd suchen gt_blackbox_jtd`s Profil ansehen gt_blackbox_jtd eine private Nachricht senden gt_blackbox_jtd zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
gt_blackbox_jtd ist offline gt_blackbox_jtd  
Marder, die 2.
2947 Beiträge - Profi Alfista
gt_blackbox_jtd`s alternatives Ego

Marder, die 2.

15.05.2006
Kilometerstand 10.844 km
+18,5 Grad Celsius Aussentemperatur

Dieselverbrauchsdurchschnitt insgesamt seit
dem Wechsel auf Sommerreifen Bridegestone Potenza 17" 215/45
nun nach wie vor
7,5 l Diesel/100 km.

Lt. "Rasthaus" SWR, vom letzten Samstag, kostet tagsueber
eingeschaltetes Abblendlicht, bei Benzinfahrzeugen, ungefaehr
einen halben Liter Sprit/100 km.
Bei mir ist z.Zt. fast immer das Abblendlicht tagsueber ein-
geschaltet, genauso wie die Klimaanlage zu 50% der Fahrzeit.

*****

Marderverbiss des Kabels zu den Rueckfahrleuchten wurde
vom Autohaus K. anstandslos beseitigt, das Kabel mit einem
zusaetzlichen Schutzrohr versehen.

Einen Espresso spaeter :
Autos frisch gebadet, mit Motorwaesche und innenraumgereinigt
zurueckerhalten. Der Spass soll ca. 75.- EUR kosten.

Irgendetwas rappelt ganz, ganz leise im Bereich der A-Saeule
im oberen Rahmen der Fahrertuer. Da Meister W. nicht sofort
identifizieren kann, woher das kommt, und das Geraeusch
kaum stoert, verschieben wir die Behebung auf den naechsten
Werkstattbesuch.

*****


Anekdote

Ein Studienkollege hat sich in Stuttgart in einem Nobelautohaus
einen Maserati Quattroporte bestellt. Wird diesen hoechstper-
soenlich auch in Bologna abholen.
Dies ist nun eine ganz andere Preisklasse lachend

Kollege :

"Als Zusatz an meinem Maserati haette ich gerne einen
Skidachgepaecktraeger."

Verkaeufer :

"Fuer diesen Zweck haben Sie bestimmt einen vierradgetriebenen
Gelaendewagen . . . . . ??"

Kollege :

". . . . . . . . . . . . . . . . . . . ."


Ein Bildchen eines Quattroporte aus meinem Autohaus


[IMGF]http://www.alfa-gt.de/misc/uploads/forum/34_Mas_4porte _sw11_vrkl.jpg[/IMGF]

der Blues Brothers Maserati von innen
( noch`ne Blackbox ),
sieht rattenscharf aus.

Bildchen Innen


[IMGF]http://www.alfa-gt.de/misc/uploads/forum/63_Mas_4porte _inn11_vrkl.jpg[/IMGF]




Gruesse

gt_blackbox_jtd

woanders
Karl_Catbox

Jaguar XF S 3.0L, 275 PS
V6-Register-Turbo-Diesel, 6-Gang Automatik,
km Stand z.Zt. ca. 80 000 km

Motorrad Ducati Monster 1200, 135 PS
V2-Desmodromik-Doppelzündungs-Benziner


Dieser Beitrag wurde 4 mal editiert, zuletzt von gt_blackbox_jtd am 03.12.2006 - 14:08.
Beitrag vom 28.05.2006 - 15:11
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von gt_blackbox_jtd suchen gt_blackbox_jtd`s Profil ansehen gt_blackbox_jtd eine private Nachricht senden gt_blackbox_jtd zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
Baumstruktur - Signaturen verstecken
Seiten (25): < zurück 2 3 (4) 5 6 weiter > vorheriges Thema   nächstes Thema

geschlossen Gehe zu:  
Es ist / sind gerade 1 registrierte(r) Benutzer und 314 Gäste online. Neuester Benutzer: Jogi
Mit 3882 Besuchern waren am 09.02.2021 - 07:41 die meisten Besucher gleichzeitig online.
Registrierte Benutzer online: Andi
Alles gute zum Geburtstag    Wir gratulieren ganz herzlich zum Geburtstag:
gtmjet (44), Jerome! (35), Kugelfischer (73), Lailas Vater (56), Ole (56), Salento12 (38)
Aktive Themen der letzten 24 Stunden | Foren-Topuser
 
Copyright by Alfa-GT.de
Seite in 0.03685 Sekunden generiert


Diese Website wurde mit PHPKIT WCMS erstellt
PHPKIT ist eine eingetragene Marke der mxbyte GbR © 2002-2012