Donnerstag, 27. Februar 2020
Start Einloggen Einloggen Die Mitglieder Das Foren-Team Suchfunktion
111902 Beiträge & 6142 Themen in 49 Foren
Keine neuen Beiträge, seit Ihrem letzten Besuch am 27.02.2020 - 21:40.
  Login speichern
Forenübersicht » 4. Alfa Romeo 159, Brera, Spider, MiTo, Giulietta u.a. » 4.3 Allgemeines über Giulietta » Alfa Romeo Giulietta - der Neue im Club -

vorheriges Thema   nächstes Thema  
509 Beiträge in diesem Thema (offen) Seiten (34): < zurück 30 31 (32) 33 34 weiter >
Autor
Beitrag
GTv6 ist online GTv6  
Neues Giulietta Topmodell Quadrifoglio Verde TCT
8704 Beiträge - Crazy Alfista
GTv6`s alternatives Ego
Antriebsstrang aus dem Alfa Romeo 4C mit 240 PS und TCT-Getriebe
Limitierte Launch Edition mit Karbon-Elementen und 18-Zoll-Felgen


Alfa Romeo adelt die im letzten September neu vorgestellte zweite Generation der avantgardistischen Giulietta zum Frühjahr mit einer neuen Quadrifoglio Verde Version. Das „Grüne Kleeblatt“ gebührt traditionell dem jeweils sportlichsten Modell einer Alfa Romeo Baureihe – die neue Giulietta Quadrifoglio Verde TCT erfüllt den Anspruch des dynamischen Flaggschiffs in jeder Hinsicht. Begeiste-rung dürfte bereits der Antriebsstrang des für 32.500 Euro angebotenen Top-Athleten entfachen: Er wurde direkt vom Alfa Romeo Sportwagen 4C adaptiert! Mit den 177 kW (240 PS) des aufgeladenen 1.8 TBi 16V und dem blitzschnell schaltenden 6-Gang-Doppelkupplungsgetriebe ALFA ROMEO TCT erreicht die Giulietta fulminante Fahrleistungen, wie 6,6 Sekunden für den Sprint von 0 auf 100 km/h und 244 km/h Höchstgeschwindigkeit eindrucksvoll unter Beweis stellen. Dennoch ist der Euro-6-Motor sparsam: Der Verbrauch wurde gegenüber dem Quadrifoglio Verde Vorgänger (235 PS) von 7,6 auf 7,0 l/100 km reduziert (analog 162 g/km CO2).

Limitierte QV Launch Edition in „Rosso Alfa“ mit dunklen Applikationen

Als Zugabe für besonders sportlich orientierte Giulietta Kunden bietet Alfa Romeo darüber hinaus eine in Deutschland auf 130 Einheiten limitierte Launch Edition des Quadrifoglio Verde an. Zu den optischen Highlights des motorseitig identischen QV-Modells zählen Karbon-Elemente für Außenspiegelkappen und Heckspoiler, Frontgrill und Türgriffe in glänzend dunkler Optik sowie ein an Motorsport-Vorbilder erinnernder Heckdiffusor. Aber auch individuelle 18-Zoll-Leichtmetallfelgen in dunklem Finish, Bi-Xenon-Scheinwerfer und ein Bose-Soundsystem verleihen diesem europaweit auf 500 Exemplare limitierten Modell einen Sonderstatus. Lackiert ist es in der traditionellen Alfa Romeo Rennfarbe: „Rosso Alfa“ – Rot.

Vierzylinder-Turbobenziner mit 240 PS aus 1750 cm3 Hubraum

Ihr kräftiges Herz teilen sich beide Versionen des neuen Alfa Romeo Giulietta Quadrifoglio Verde mit keinem Geringeren als dem Alfa Romeo 4C. Der via Abgasturbolader aufgeladene Vierzylinder-Benziner schöpft seine 177 kW (240 PS) aus dem für die Mailänder Marke traditionsreichen Hubraum von 1.750 Kubikzentimetern. Die Voll-Aluminium-Bauweise, die Direkteinspritzung, die doppelte Phasenverstellung der beiden obenliegenden Nockenwellen, die Turboaufladung und ein innovatives Scavenging-Kontrollsystem zur Eliminierung selbst kleiner Turbolöcher erheben den 1.8 TBi 16V zum Hightech-Sportwagentriebwerk. Sein maximales Drehmoment fällt mit 340 Nm (im Dynamik-Modus des Fahrdynamikprogramms Alfa Romeo D.N.A.) extrem souverän aus, zumal es schon ab 1.850/min zu 100 Prozent abrufbar ist.

ALFA ROMEO TCT mit zwei Trockenkupplungen

Der Turbobenziner bildet sowohl im 4C als auch in der Giulietta Quadrifoglio Verde eine kongeniale Allianz mit dem Doppelkupplungsgetriebe Alfa ROMEO TCT (Twin Clutch Technology); das automatisierte Getriebe arbeitet mit zwei Trockenkupplungen, die in Sekundenbruchteilen für sportlichen Kraftschluss ohne Zugkraftunterbrechung sorgen. In punkto Gewicht und Schnelligkeit der Gangwechsel setzt das ALFA ROMEO TCT Maßstäbe in seiner Klasse. Je nach Fahrsituation oder Vorliebe des Piloten können die Gänge auch sequentiell via Schaltwippen am Lenkrad gewechselt werden.

Das Serienmodell – die Giulietta Quadrifoglio Verde im Detail

Die neue Quadrifoglio Verde Version der Giulietta unterstreicht optisch durch ihr Sportfahrwerk und ein edles Dark Chrome-Paket ihren Sonderstatus; dunkel glänzend lackiert sind dabei die Einfassungen der Haupt- und Nebelscheinwerfer sowie der Kühlergrill, die Außenspiegelkappen und die Türgriffe. Zwei im Durchmesser von 80 auf 92 Millimeter vergrößerte Auspuffendrohe, die vorn wie hinten rot lackierten Bremssättel von Brembo und dezente Quadrifoglio Verde Embleme auf den vorderen Kotflügeln setzen zusätzliche Akzente. Ab Werk steht die Giulietta Quadrifoglio Verde auf 17-Zoll-Leichtmetallrädern im Doppelspeichen-Design und Reifen der Dimension 225/45. Optional hat Alfa Romeo noch fünf weitere Felgen im Angebot – darunter ein mattiertes 18-Zoll-Turbinenrad im Finish „Mercury-Grey“ und Reifen der Größe 225/40.

Analog zum dezent veredelten Exterieur präsentiert sich auch das Interieur der Giulietta Quadrifoglio Verde TCT: stilvoll und sportlich-elegant. Neue Halbschalen-Sportsitze mit Leder/Alcantara-Bezügen, Kopfstützenverschalungen in Alu-Optik inklusive Giulietta Schriftzügen und in die Lehne eingeprägte Alfa Romeo Logos sind die signifikanten Neuheiten im Cockpit. Ein neuer Sound Generator sorgt zudem dafür, dass die besondere Akustik des Motors auch im Innenraum wahrgenommen wird.

Alternativ und (aufpreisfrei) sind die von der Ausstattungslinie Giulietta Turismo bekannten Sitze mit Exklusiv-Leder „Venere“ wählbar – je nach Gusto in den Farbtönen „Nero“, „Tabacco“ oder „Rosso“. Aus der Wahl des Bezugsstoffes ergibt sich die Farbe der Kontrastnähte am Lenkrad: Weiß in Verbindung mit den neuen Halbschalensitzen, Rot in Kombination mit dem Venere-Leder. Das Volant selbst verfügt über Multifunktionstasten und ist zugunsten eines besonders sportlichen Zugriffs am unteren Rand abgeflacht. Farblich sorgfältig auf das übrige Interieur abgestimmt, hat Alfa Romeo auch die speziellen Fußmatten; durch eine weiß-grüne Absteppung passen sie sich stimmig an die Kontrastnähte im Bereich des Handbremshebels und der Schalthebelverkleidung an. Ein neues und trotz seiner geringen Größe sehr schmückendes Detail findet sich oberhalb des Multifunktionsdisplays im Kombiinstrument: ein mittig platziertes grünes QV-Logo auf dreieckigem, weißen Grund.

Einführungsofferte als Hommage an Ugo Sivocci und die Targa von 1923

Als Hommage an den Rennfahrer Ugo Sivocci – er trug bei der Targa Florio von 1923 auf seinem Alfa Romeo RL mit Startnummer 13 erstmals das grüne Kleeblatt als Glücksbringer – unterbreitet Alfa Romeo allen Kunden einer neuen Giulietta Quadrifoglio Verde TCT bis Ende April ein attraktives Einführungsangebot: Statt für regulär 1.500 Euro Aufpreis erhalten sie das neue Highend-Infotainmentsystem Uconnect inklusive 6,5-Zoll-Navigationseinheit und digitalem DAB-Radioempfang für nur 13 Euro – ein rein symbolischer Preis.

Im Preis des Gesamtfahrzeugs enthalten sind ansonsten alle Seriendetails der bereits umfangreich ausgestatteten Linie Turismo. Darunter eine Zweizonen-Klimaautomatik, Cruise Control, elektrische Fensterheber, Nebelscheinwerfer, Multifunktionsdisplay im Kombiinstrument, ein kühlbares Handschuhfach und die Grundversion des Infotainment-Systems Uconnect mit 5-Zoll-Touchscreen sowie Radio und CD/MP3-Player. Zur weiteren Ausstattung gehören sechs Airbags, die Fahrdynamikregelung Alfa Romeo D.N.A., die dynamische Fahrstabilitätskontrolle VDC (Vehicle Dynamic Control), das LED-Tagfahrlicht und Reifenrucksensoren.

Giulietta Quadrifoglio Verde: die Launch Edition der im Detail

Die in Deutschland auf 130 und europaweit auf 500 Exemplare limitierte Launch Edition hebt sich mit einigen ganz speziellen Ausstattungshighlights nochmals deutlich von der Serienversion ab. Für 39.950 Euro bietet sie bei unveränderten Performance-Werten eine noch offensivere Optik: Die Basis der Individualisierung bildet hier das „Zender“-Kit des gleichnamigen Veredelungsspezialsten und Alfa Romeo Partners. Es besteht aus Karbon-Elementen für die Außenspiegelkappen und den Heckspoiler, einem größeren Frontspoiler, breiteren Seitenschwellern und einem von den zwei verchromten Auspuffendrohren flankierten Heckdiffusor. Zusammen mit dem Dark Chrome-Paket, den roten Bremssätteln, schwarzen Seitenscheibenrahmen und 18-Zoll-Alufelgen in dunklem Finish macht das rot lackierte Fahrzeug aus seinen sportlichen Talenten kein Geheimnis.

Fahrer und Beifahrer der Giulietta Quadrifoglio Verde-Launch Edition nehmen auf den neuen – hier serienmäßig beheizbaren – Halbschalen-Sportsitzen mit manuell verstellbarer Lordosenstütze Platz. Eine oberhalb der Audio-Eingänge und des D.N.A.-Fahrdynamikschalters angebrachte Plakette mit individueller Seriennummer dokumentiert den Exklusiv-Charakter des Modells.

Bi-Xenon-Licht, BOSE®-Soundsystem und Highend-Infotainment

Die Ausstattung wird darüber hinaus durch eine Reihe von im regulären Alfa Romeo Giulietta Quadrifoglio Verde TCT als Extras angebotene Details angereichert – es sind Features wie das Sichtpaket (Innenspiegel automatisch abblendend, anklappbare Außenspiegel, Regen- und Lichtsensor), Bi-Xenonscheinwerfer, ein BOSE®-Soundsystem (mit zehn Lautsprechern inklusive Subwoofer) sowie die große Uconnect-Navigationseinheit (mit 6,5“-Touchscreen, Bluetooth-Freisprecheinrichtung, USB- und AUX-IN-Anschlüssen sowie DAB-Digitalradio).


Alle Ausstattungs- und Motorversionen der Alfa Romeo Giulietta im Überblick:


Alfa Romeo Giulietta Impression

1.4 TB 16V: 77 kW (105 PS), / 6,4 l/100 km / 149 g/km CO2 / 19.950 €
1.4 TB 16V: 88 kW (120 PS) / 6,4 l/100 km / 148 g/km CO2 / 20.950 Euro
1.6 JTDM 16 V: 77 kW (105 PS) / 4,0 l/100 km / 104 g/km CO2 / 22.350 Euro


Alfa Romeo Giulietta Turismo
1.4 TB 16V: 77 kW (105 PS), / 6,4 l/100 km / 149 g/km CO2 / 21.900 €
1.4 TB 16V: 88 kW (120 PS) / 6,4 l/100 km / 148 g/km CO2 / 22.900 Euro
1.4 TB 16V MultiAir: 125 kW (170 PS) / 5,7 l/100 km / 131 g/km CO2 / 25.400 Euro
1.4 TB 16V MultiAir TCT: 125 kW (170 PS) / 5,1 l/100 km / 119 g/km CO2 / 27.200 Euro
1.6 JTDM 16V: 77 kW (105 PS) / 4,0 l/ 100 km / 104 g/km CO2 / 24.300 Euro
2.0 JTDM 16V: 110 kW (150 PS) / 4,2 l/100 km / 110 g/km CO2 / 26.850 Euro
2.0 JTDM 16V TCT: 125 kW (170 PS) / 4,4 l/100 km / 116 g/km CO2 / 29.800 Euro


Alfa Romeo Giulietta Quadrifoglio Verde
1.8 TB 16V: 177 kW (240 PS) / 7,0 l/100 km / 162 g/km CO2 / 32.500 Euro


13_AR_Giulietta_QV_140403-001

8_AR_Giulietta_QV_140403-002

70_AR_Giulietta_QV_140403-003

90_AR_Giulietta_QV_140403-004

38_AR_Giulietta_QV_140403-005


Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Frankfurt, im April 2014


Quelle und weitere Bilder

Artikel AutoBild v. 02.04.2014 (wenn ich schon wieder lese: ..der ... Giulietta 21_!blauesauge! )



"Kommt, meine Freunde, noch ist es nicht zu spät, eine neue Welt zu suchen, denn ich will weitersegeln über den Sonnenuntergang hinaus. Und obwohl wir nicht mehr die Kraft besitzen, die in alten Tagen Himmel und Erde bewegte, sind wir dennoch, was wir sind, noch immer sind wir Helden, deren Herzen im Gleichklang schlagen; zwar schwächt das Schicksal uns von Zeit zu Zeit, doch stark ist unser Wille, zu streben, zu suchen, zu finden und nicht zu verzagen!" (nach Alfred Tennyson)
Beitrag vom 03.04.2014 - 19:56
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von GTv6 suchen GTv6`s Profil ansehen GTv6 eine private Nachricht senden GTv6 zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
GTv6 ist online GTv6  
Mit hohem Preisvorteil – neue Ausstattungspakete
8704 Beiträge - Crazy Alfista
GTv6`s alternatives Ego
QV Line für Alfa Romeo MiTo und Alfa Romeo Giulietta

Sportliche Optik und exklusives Interieur im Zeichen des Quadrifoglio Verde
18-Zoll-Leichtmetallräder, Dark-Chrome-Paket und Ledersitze als Highlights


Die betont sportlichen Versionen mit dem Beinamen Quadrifoglio Verde stehen an der Spitze der beiden Baureihen Alfa Romeo MiTo und Alfa Romeo Giulietta. Die markantesten Designelemente im Zeichen des vierblättrigen Kleeblatts können aber auch bei den anderen Modellvarianten mit Hilfe der spezifischen Ausstattungspakete QV Line ergänzt werden. Auf diese Weise haben Kunden die Möglichkeit, ihr Fahrzeug zu einem besonders günstigen Komplettpreis noch weiter zu individualisieren.

Ausstattungspaket QV Line für den Alfa Romeo MiTo
Die sportliche Optik des Alfa Romeo MiTo wird durch das Ausstattungspaket QV Line noch stärker betont. Es enthält unter anderem den Kühlergrill, Außenspiegelkappen, Türgriffe und Rahmen von Scheinwerfern und Heckleuchten in Dark Chrome, jeweils glänzend poliert. Sport-Heckschürze und ebenfalls in Dark Chrome gehaltene 17-Zoll-Leichtmetallräder (optional auch in 18 Zoll Größe) ergänzen das Exterieur. Applikationen mit dem QV Line Logo setzen weitere Akzente.

Der Innenraum wird mit dem Armaturenbrett-Einsatz „Competizione Nero“ in Kohlefaser-Optik, dem unten abgeflachten Lederlenkrad mit weißen Kontrastnähten sowie Handbremsgriff (weiße Kontrastnähte), Schaltknauf und Schaltsack (beide mit grün-weißen Kontrastnähten) in Leder individualisiert. Das gesamte Interieur ist dunkel, Dachsäulen und -Dachhimmel sind schwarz ausge-führt. Als Kontrast dazu ist die Beleuchtung der Instrumententafel weiß. Einstiegsleisten mit Edelstahleinsatz und Kleeblatt-Logo sowie spezifische Fußmatten runden das Paket QV Line ab.

Zum Basispreis von 1.200 Euro – beziehungsweise 1.500 Euro in Verbindung mit 18-Zoll-Rädern – sind im Paket Sportsitze mit Stoffbezügen Nero-Grigio mit grün-weißen Nähten enthalten. Auf Wunsch stehen außerdem ebenfalls schwarze Ledersitze aus der Manufaktur Poltrona Frau (Paketpreis 1.800 bzw. 2.100 Euro) sowie die matte Karosseriefarbe Grigio Opaco zur Verfügung. In allen Fällen enthält das neue Ausstattungspaket QV Line für den Alfa Romeo MiTo einen Kundenvorteil von 800 Euro im Vergleich zu den Einzelpreisen.

Ausstattungspaket QV Line für den Alfa Romeo Giulietta
Sogar 1.645 Euro sparen Käufer eines Alfa Romeo Giulietta, wenn sie das Ausstattungspaket QV Line mitbestellen. Es enthält zum Basispreis von 3.000 Euro neben Designkomponenten auch einige technische Leckerbissen. Unter anderem Sportfahrwerk, 18-Zoll-Leichtmetallräder – wahlweise im Speichen-, Fünfloch- oder Turbinenrad-Design – und die Vier-Kolben-Bremsanlage von Brembo sorgen für ein noch dynamischeres Fahrverhalten.

Die exklusive Optik wird vervollständigt durch QV Line Logos auf den vorderen Kotflügeln, in Wagenfarbe lackierte Seitenschweller, abgedunkelte Scheiben hinten und ein Dark-Chrome-Paket. Dunkel glänzend lackiert sind dabei Außenspiegelkappen, Rahmen von Haupt- und Nebelscheinwerfern, Griffe der vorderen Türen sowie der Kühlergrill.

Im Innenraum sorgen unter anderem Armaturentafel-Einsätze, Mittelkonsolendekor und Türleisten in der Farbe Darkflair Fire, schwarzer Dachhimmel, Sportpedale und Fahrerfußstütze aus Aluminium, Leder/Alcantara-Sitze mit grün-weißen Nähten, unten abgeflachtes Lederlenkrad mit weißen Kontrastnähten, aus Leder gefertigter Schaltsack und Handbremshebel mit grün-weißen Nähten sowie Einstiegsleisten mit Edelstahleinsatz und Quadrifoglio Verde Logo für besonders sportliche Atmosphäre. Auf Wunsch können Kunden außerdem mit Leder/Alcantara-Kombination bezogene Halbschalen-Sportsitze mit Lordosenstüt-ze oder Sitzbezüge im exklusiven Leder Venere in den Farben Nero, Rosso oder Tabacco wählen.


Alfa Romeo Giulietta
Kraftstoffverbrauch kombiniert l/100 km: 4,0 – 7,0.
CO2-Emissionen in g/km kombiniert: 104 – 162.

Alfa Romeo MiTo
Kraftstoffverbrauch kombiniert l/100 km: 3,5 – 5,4.
CO2-Emissionen in g/km kombiniert: 90 – 124.

Alle Verbrauchsangaben und Emissionswerte nach RL 80/1268/EWG.


Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Frankfurt, im Juni 2014


53_140609_giulietta_15k


Pfeil Quelle und weitere Bider



"Kommt, meine Freunde, noch ist es nicht zu spät, eine neue Welt zu suchen, denn ich will weitersegeln über den Sonnenuntergang hinaus. Und obwohl wir nicht mehr die Kraft besitzen, die in alten Tagen Himmel und Erde bewegte, sind wir dennoch, was wir sind, noch immer sind wir Helden, deren Herzen im Gleichklang schlagen; zwar schwächt das Schicksal uns von Zeit zu Zeit, doch stark ist unser Wille, zu streben, zu suchen, zu finden und nicht zu verzagen!" (nach Alfred Tennyson)
Beitrag vom 19.06.2014 - 23:14
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von GTv6 suchen GTv6`s Profil ansehen GTv6 eine private Nachricht senden GTv6 zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
GTv6 ist online GTv6  
Alfa Romeo Giulietta Super - zum 60. Geburtstag mit neuem Sondermodell 5.665 Euro sparen
8704 Beiträge - Crazy Alfista
GTv6`s alternatives Ego
100_131021_AR_giulietta_my14_162

17-Zoll-Leichtmetallfelgen, Nebelscheinwerfer, Parksensoren hinten Serie, Cockpit mit Lederlenkrad, Mittelarmlehne und Matrix-Display aufgewertet

Zum 60. Geburtstag der Giulietta macht Alfa Romeo den Fans italienischen Designs ein besonderes Angebot. Für kurze Zeit und nur in begrenzter Stückzahl ist das Sondermodell Alfa Romeo Giulietta Super zu haben, dessen erweiterte Serienausstattung in Kombination mit einer Alfa Romeo Eintauschprämie einen Kundenvorteil von 5.665 Euro enthält.

So ist das Exterieur aufgewertet unter anderem mit Leichtmetallfelgen im Format 7,5 x 17 Zoll, Nebelscheinwerfern, getönte Heck- und hintere Seitenscheiben und Außenspiegelkappen in mattierter Aluminium-Optik. Zusätzlich an Bord sind außerdem Parksensoren hinten, Lederlenkrad, elektrische Fensterheber auch hinten, eine Mittelarmlehne vorne sowie die Höhenverstellfunktion für den Beifahrersitz. Über einen zusätzlichen Multifunktionsmonitor (Matrix-Display) wird der Fahrer neben anderen Daten über den Status der Fahrdynamikregelung Alfa Romeo D.N.A. informiert und erhält Tipps der Schaltpunktanzeige zu optimalen Gangwechseln.

Unter anderem Klimaanlage, elektrisch verstell- und beheizbare Außenspiegel, Start&Stopp-System sowie elektrische Fensterheber vorne sind beim Alfa Romeo Giulietta ohnehin grundsätzlich an Bord. Zur Serienausstattung gehören darüber hinaus auch sechs Airbags, die elektronische Fahrdynamikregelung Alfa Romeo D.N.A., die dynamische Stabilitätskontrolle VDC mit integriertem ABS, Kurven-Bremskontrolle und elektronischer Differenzialsperre sowie Rückleuchten mit LED-Technologie.

Der Alfa Romeo Giulietta Super wird von einem 1,4-Liter-Turbobenziner angetrieben, der in zwei Leistungsstufen zur Wahl steht: mit 77 kW (105 PS) oder 88 kW (120 PS). In beiden Varianten ist das Sechsganggetriebe serienmäßig. Das neue Sondermodell steht ab sofort zu Preisen ab 21.400 Euro inklusive der vierjährigen Alfa Romeo Garantie ohne Kilometerbegrenzung beim Händler.


Alfa Romeo Giulietta Super, die Basispreise:

Alfa Romeo Giulietta 1.4 TB 16V Super (77 kW/105 PS) 21.400 Euro
Alfa Romeo Giulietta 1.4 TB 16V Super (88 kW/120 PS) 22.400 Euro


Alfa Romeo Giulietta 1.4 TB 16V
Kraftstoffverbrauch kombiniert l/100 km: 6,4. CO2-Emissionen in g/km kombiniert: 148.

Alle Verbrauchsangaben und Emissionswerte nach RL 80/1268/EWG.



Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Frankfurt, im Juli 2014


Pfeil Quelle



"Kommt, meine Freunde, noch ist es nicht zu spät, eine neue Welt zu suchen, denn ich will weitersegeln über den Sonnenuntergang hinaus. Und obwohl wir nicht mehr die Kraft besitzen, die in alten Tagen Himmel und Erde bewegte, sind wir dennoch, was wir sind, noch immer sind wir Helden, deren Herzen im Gleichklang schlagen; zwar schwächt das Schicksal uns von Zeit zu Zeit, doch stark ist unser Wille, zu streben, zu suchen, zu finden und nicht zu verzagen!" (nach Alfred Tennyson)
Beitrag vom 18.07.2014 - 17:21
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von GTv6 suchen GTv6`s Profil ansehen GTv6 eine private Nachricht senden GTv6 zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
GTv6 ist online GTv6  
Alfa Romeo auf dem Autosalon Paris 2014
8704 Beiträge - Crazy Alfista
GTv6`s alternatives Ego
Publikumspremieren für die Modelle Giulietta Sprint und MiTo Junior
Für Fans leistungsstarker Cabriolets: der neue Alfa Romeo 4C Spider



Zusammenfassung

Alfa Romeo präsentiert sich auf der Mondial de l’Automobile in Paris (4. bis 19. Oktober 2014) betont sportlich. Schon das Design des Messestandes im Stil einer kurvenreichen Landstraße symbolisiert die Emotionen und die Eigenschaften, mit denen die Fahrzeuge der Traditionsmarke seit mehr als einem Jahrhundert begeistern. Mit außergewöhnlicher Agilität, überlegener Leistung und hohem Sicherheitsstandard war ein Alfa Romeo schon immer deutlich mehr als nur ein Transportmittel.

Ein Schwerpunkt im Angebot zum Pariser Autosalon ist die Premiere des Alfa Romeo Giulietta Sprint. Das neue Modell wird begleitet von seinem historischen Vorgänger aus dem Jahr 1954. Bei aller Ähnlichkeit im auf Handlichkeit und Spurtvermögen ausgelegten Konzept ist der neue Alfa Romeo Giulietta Sprint eine durch und durch moderne Interpretation des legendären Coupés. Zur Ausstattung gehören unter anderem 17-Zoll-Leichtmetallräder im Fünf-Loch-Design, eine Sport-Heckschürze, vergrößerte Endrohre der Abgasanlage sowie Karosseriedetails in glänzendem Anthrazit. Im Innenraum bietet das Modell unter anderem neu gestaltete Sitzbezüge in Stoff und Alcantara mit roten Kontrastnähten und Sprint Logo an den Kopfstützen sowie Verkleidungen in Kohlefaser-Optik.

Triebwerksseitig steht für den Alfa Romeo Giulietta Sprint auch der brandneue Turbobenziner 1.4 16V MultiAir zur Verfügung. Der 110 kW (150 PS) leistende Vierzylinder ermöglicht eine Höchstgeschwindigkeit von 210 km/h und einen Null-auf-100-Sprint in 8,2 Sekunden. Dennoch beträgt der Durchschnittsverbrauch nur 5,6 Liter pro 100 Kilometer, was einem CO2-Ausstoß von niedrigen 129 Gramm pro Kilometer entspricht.

Der auf dem Pariser Autosalon ausgestellte Alfa Romeo Giulietta Sprint ist in der markanten Farbe Rosso Alfa lackiert und mit dem Turbodiesel 2.0 16V JTDM ausgerüstet, der ebenfalls 110 kW (150 PS) zur Verfügung stellt.

Zweites Highlight ist der neue Alfa Romeo MiTo Junior, der als Einsteigerversion in der Tradition des Giulia GT 1300 Junior von 1966 steht. Wie sein historischer Vorgänger überzeugt auch der neue Alfa Romeo MiTo Junior mit Details, die eigentlich Kennzeichen leistungsstärkerer Fahrzeuge sind. Das auf der Pariser Messe ausgestellte Modell zeigt die Karosseriefarbe Grigio Antracite.

Unumstrittener Star des Messestandes ist der Alfa Romeo 4C Spider, der in Paris als Vorschau gezeigt wird. Die Cabriolet-Variante des vielfach preisgekrönten Alfa Romeo 4C bietet einen Ausblick auf Styling-Details der Serienversion, die planmäßig ab Jahresbeginn 2015 zu haben sein wird. So bildet die Karosseriefarbe, ein Dreischichtlack in Bianco Madreperla, einen spektakulären Kontrast zum schwarzen Fußboden des Messestandes. Das daneben ausgestellte Coupé ist in Rosso Competizione lackiert, ebenfalls ein Dreischicht-Lack mit besonderem Tiefenglanz.

Abgerundet wird die Präsentation von Alfa Romeo auf dem Pariser Autosalon durch die Quadrifoglio Verde Varianten der Modelle Giulietta und MiTo. Beide stehen für pures Fahrvergnügen, leistungsstarke Motoren und atemberaubendes Design in konzentrierter Form. Das Quadrifoglio Verde im Namen der beiden neuen Modelle ist eine Reminiszenz an einen Glücksbringer aus der Anfangszeit der Motorsporthistorie von Alfa Romeo. 1923 feierte die Marke beim legendären Langstreckenrennen Targa Florio auf Sizilien den ersten Sieg. Ugo Sivocci kreuzte im Alfa Romeo RL als Erster die Ziellinie – auf der Motorhaube hatte er ein vierblättriges Kleeblatt aufgemalt. Seitdem ziert das markante Symbol die weltweit erfolgreichen Rennwagen und die sportlichsten Serienfahrzeuge der Marke.

Der neue Alfa Romeo Giulietta Quadrifoglio Verde zieht sein überlegenes dynamisches Potenzial aus einer leistungsgesteigerten Variante des Turbomotors. Wie beim Alfa Romeo 4C auch, produziert der komplett aus Leichtmetall gefertigte Vierzylinder aus dem für die Marke legendären Hubraum von 1.750 Kubikzentimeter nun 176 kW (240 PS). Und ebenfalls in Analogie zu dem zweisitzigen Coupé ist das Triebwerk kombiniert mit dem Doppelkupplungsgetriebe Alfa Romeo TCT, das sechs Gänge zur Verfügung stellt.

Auch das neue Topmodell der Baureihe Alfa Romeo MiTo trägt als Symbol der dynamischen Eigenschaften die traditionsreiche Bezeichnung Quadrifoglio Verde im Namen. Sein Triebwerk ist ein brandneuer 1,4-Liter-Turbobenziner mit MultiAir Ventilsteuerung, der 125 kW (170 PS) bei 5.500 Kurbelwellenumdrehungen leistet und ein maximales Drehmoment von 230 Newtonmeter bei 2.500 Touren zur Verfügung stellt. Im zuschaltbaren Betriebsmodus Dynamic steigt dieser Wert sogar auf 250 Nm. Mit einer spezifischen Leistung von 124 PS pro Liter Hubraum gehört der 1.4 16V MultiAir zu den leistungsstärksten Motoren seiner Hubraumklasse. Kombiniert ist der Vierzylinder erstmals mit dem automatischen Doppelkupplungsgetriebe Alfa Romeo TCT mit sechs Gängen. Zusammen mit dem Leistungsgewicht des Fahrzeugs von nur 6,7 Kilogramm pro PS ist dieses Getriebe verantwortlich für den Sportwagencharakter des neuen Alfa Romeo MiTo Quadrifoglio Verde.

Besucher des Pariser Autosalons können sich am Stand von Alfa Romeo darüber hinaus über das Angebot von FGA Capital informieren, die Marke der Fiat Chrysler Automobiles Group für individuelle Fahrzeug-Finanzierungsprogramme. Für Kurzweil sorgt außerdem eine „Drive Experience“ mit einem großen LED-Bildschirm.


Alfa Romeo Giulietta Sprint – Weltpremiere für neue Modellvariante mit traditionellem Namen

Serienmäßig mit 150-PS-Turbobenziner und 17-Zoll-Leichtmetallrädern
Historischer Vorgänger markierte 1954 den Aufbruch in neue Epoche


Vor exakt 60 Jahren läutete der Alfa Romeo Giulietta Sprint eine neue Ära bei der italienischen Traditionsmarke ein. Das beinahe schon zierliche Coupé, dessen 1,3-Liter-Vierzylindermotor mit Rennsport-Technologie aufwartete, markierte für Alfa Romeo den Wandel vom Produzenten exklusiver und handgefertigter Luxussportwagen zum Großserienhersteller. Das Sprint genannte, von Bertone ge-zeichnete Coupé erreichte eine Höchstgeschwindigkeit von 165 km/h und begründete als Symbol italienischer Automobilbaukunst außerdem die Fahrzeugklasse Gran Turismo.

In den 1950er Jahren war der Alfa Romeo Giulietta Sprint eines der ersten Traumautos, das sich auch der durchschnittlich verdienende Sportwagenfan leisten konnte. An diese Tradition knüpft die 2014er Neuauflage dieses legendären Modells an, das auf dem Pariser Autosalon als Weltpremiere gezeigt wird.

Styling
Der neue Alfa Romeo Giulietta Sprint unterscheidet sich bereits äußerlich von den anderen Versionen der Modellreihe. Neben den silber lackierten 17-Zoll-Leichtmetallrädern im Fünf-Loch-Design (optional auch in 18 Zoll) fallen besonders die dunkel hinterlegten Scheinwerfer sowie die in glänzendem Schwarz gehaltenen Einfassungen der Nebelscheinwerfer, Querstreben des Kühlergrills, Türgriffe und Abdeckkappen der Außenspiegel sowie die dunklen Fensterrahmen und getönten hinteren Fensterscheiben auf. Zur exklusiven Ausstattung gehören im grundsätzlich schwarz gehaltenen Innenraum neue Sitzbezüge in einer Kombination aus Stoff und Alcantara. Rote Nähte und der Schriftzug Sprint an den Kopfstützen sorgen für optische Akzente. Der Rahmen der Armaturentafel und die Türverkleidungen weisen Kohlefaser-Optik auf. Zur Serienausstattung gehören außerdem das Lederlenkrad mit roten Kontrastnähten, der schwarze Dachhimmel und die spezifischen Fußmatten.

Motoren und Getriebe
Käufer des Alfa Romeo Giulietta Sprint haben die Wahl zwischen zwei modernen und leistungsstarken Motoren. Komplett neu ist der Vierzylinder-Turbobenziner 1.4 16V MultiAir, der 110 kW (150 PS) leistet. Die Höchstgeschwindigkeit von 210 km/h und das Sprintvermögen – in 8,2 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100 – stehen für das hohe Potenzial dieses Triebwerks. Der Durchschnittsverbrauch von nur 5,6 Liter pro 100 Kilometer, was einem CO2-Ausstoß von niedrigen 129 Gramm pro Kilometer entspricht, unterstreicht gleichzeitig die Umweltfreundlichkeit des neuen Motors.

Diesen Spagat zwischen hoher Leistung und niedrigem Verbrauch erreicht der Motor 1.4 16V MultiAir durch die revolutionäre Steuerung der Einlassventile. Sie werden unter Verzicht auf eine herkömmliche Nockenwelle elektrohydraulisch betätigt und ermöglichen auf diese Weise eine hocheffiziente Kontrolle der Verbrennungsabläufe im Zylinder. Die MultiAir Technologie kann mit geringem Aufwand auf nahezu alle Benzin-Triebwerke appliziert werden. MultiAir steht außerdem für die Downsizing-Strategie bei Alfa Romeo, also die Verwendung von leistungsstarken Turbomotoren mit vergleichsweise geringem Hubraum.

Alternativ steht in Deutschland für den Alfa Romeo Giulietta Sprint eine 110 kW (150 PS) starke Variante des Turbodiesels 2.0 16V JTDM zur Wahl.

Ausstattung
Serienmäßig bietet der neue Alfa Romeo Giulietta Sprint unter anderem 17-Zoll-Leichtmetallräder im Fünf-Loch-Design, Sport-Heckschürze, vergrößerte Endrohre der Abgasanlage, Sitzbezüge in Stoff und Alcantara mit roten Kontrastnähten und Sprint Logo an den Kopfstützen, exklusive Cockpit-Verkleidungen in Kohlefaser-Optik, Geschwindigkeitsregelanlage (Cruise Control), Einparksensoren hinten und Zweizonen-Klimaautomatik.

Auf Wunsch steht für den neuen Alfa Romeo Giulietta Sprint darüber hinaus eine Vielzahl von zusätzlichen Ausstattungsdetails zur Verfügung. Dazu zählt auch das Infotainmentsystem Uconnect mit 5,0 oder 6,5 Zoll (12,7 bzw. 16,5 Zentimeter) großem Touchscreen. Das System bietet eine Bluetooth-Freisprechanlage inklusive Sprachsteuerung für Mobiltelefone und die digitalen Eingänge AUX-IN und USB für externe Musikspeicher. Darüber hinaus lässt sich der Funktionsumfang der Uconnect-Anlage mit 6,5-Zoll-Bildschirm um ein Navigationssystem mit 3D-Bird’s-Eye-Ansicht, progressiver Routenführung und Sprachsteuerung erweitern. Beide Systeme wurden in Zusammenarbeit mit re-nommierten Partnern entwickelt: Harman und Here Auto im Falle des Uconnect mit 6,5-Zoll-Monitor, Continental beim Uconnect 5,0 Zoll.

79_141002_AR_GiuliettaSprint_01

10_141002_AR_GiuliettaSprint_020166_141002_AR_GiuliettaSprint_0202
27_141002_AR_GiuliettaSprint_030112_141002_AR_GiuliettaSprint_0302
44_141002_AR_GiuliettaSprint_040257_141002_AR_GiuliettaSprint_0401

24_141002_AR_GiuliettaSprint_05

71_141002_AR_GiuliettaSprint_060260_141002_AR_GiuliettaSprint_0601


Der neue Alfa Romeo MiTo Junior – Einsteigerversion mit sportlichen Genen

Serienmäßig mit 17-Zoll-Leichtmetallrädern und Uconnect Audioanlage
Zwei Benziner stehen zur Wahl: 0.9 Liter TwinAir und 1.4 Liter 8V verfügbar


Der Alfa Romeo Giulia GT 1300 Junior war ab 1966 ein Verkaufsschlager. Der „kleine Bertone“ kombinierte den Fahrspaß eines Sportwagens mit niedrigen Kosten. Diese sportlichen Gene trägt auch der Alfa Romeo MiTo Junior in sich, die speziell für die jungen Fans der Marke konzipierte, jetzt auf dem internationalen Autosalon in Paris erstmals vor Publikum gezeigte Einsteigerversion der erfolgreichen Baureihe.

Styling
Seine sportliche Seele demonstriert der neue Alfa Romeo MiTo Junior unter anderem mit weiß lackierten 17-Zoll-Leichtmetallrädern, Sport-Heckschürze, verchromtem Endrohr, weiß lackierten Abdeckkappen der Außenspiegel sowie in satiniertem Chrom gehaltenen Außentürgriffen und Rahmen der Scheinwerfer und Heckleuchten. Ein Sticker mit dem spezifischen Logo Junior kennzeichnet das neue Modell zusätzlich.

Im Innenraum bietet der Alfa Romeo MiTo Junior exklusive Sportsitze mit weißen Kontrastnähten, ein neu gestaltetes Lenkrad, Fußmatten mit Logo Junior sowie Leder-Schaltknauf und Leder-Handbremsgriff. Die ganz in schwarz gehaltene Armaturentafel sorgt ebenso für sportliche Atmosphäre im Cockpit wie die In-strumente mit weißen Anzeigen.

Ausstattung
Im Einklang mit seinem sportlichen Charakter und seinen hohen Fahrleistungen ist der neue Alfa Romeo MiTo Junior serienmäßig (länderspezifisch) zusätzlich mit Details wie einer Zweizonen-Klimaanlage, getönten Fensterscheiben, Nebelscheinwerfern, Geschwindigkeitsregelanlage (Cruise Control), Sitzen mit Lordosenstütze, Leder-Lenkrad mit Fernbedienungstasten für die Audioanlage und Spoiler ausgestattet.

Auch in Sachen Infotainment setzt der Alfa Romeo MiTo Junior Maßstäbe in seinem Segment. Serienmäßig an Bord ist ein Uconnect System mit fünf Zoll (12,7 Zentimeter) großem Touchscreen. Bluetooth-gestützte Integration von Smartphones und externen Datenträgern, MP3-Player mit USB- und AUX-IN-Anschluss, SMS-Vorlesefunktion und Fernbedienungstasten am Lenkrad gehören zu den Funktionen des Systems. Auf Wunsch ist außerdem eine HiFi-Anlage von Bose mit acht Lautsprechern und Subwoofer lieferbar.

Motoren und Getriebe
Für den neuen Alfa Romeo MiTo Junior stehen zwei effiziente Benzin-Motoren zur Wahl. Ein technisches Meisterstück ist der Zweizylinder-Turbobenziner 0.9 Turbo TwinAir, der 72 kW (105 PS) bei einer Drehzahl von 5.500 und ein maximales Drehmoment von 145 Newtonmeter bei 2.000 Touren produziert. Einer Höchstgeschwindigkeit von 184 km/h und einem Wert von 11,4 Sekunden für den Sprint aus dem Stand auf 100 km/h stehen sehr niedrige Verbrauchswerte gegenüber. In Deutschland steht außerdem eine Variante des 1,4-Liter-Benziners mit 57 kW (78 PS) zur Wahl.


Alfa Romeo 4C Spider – Vorschau auf die Cabriolet-Version des Supersportwagens

Design-Konzept als Technologieträger für Serienproduktion ab 2015
Kohlefaser-Chassis, Turbomotor und Doppelkupplungsgetriebe


Nach der Weltpremiere auf dem Genfer Auto-Salon im Frühjahr 2014 ist in Paris der Alfa Romeo 4C Spider wiederum als Vorpremiere zu sehen. Die Cabriolet-Studie des vielfach preisgekrönten Supersportwagens Alfa Romeo 4C stellt einen weiteren Zwischenschritt im Hinblick auf den für Anfang 2015 geplanten Start der Serienproduktion dar.

Die Fahrzeugkategorie der Spider hat in der Historie von Alfa Romeo stets eine wichtige Rolle gespielt als direkteste und emotionalste Form, ein Auto zu erleben. Die jüngste Evolution dieses Konzeptes ist der Alfa Romeo 4C Spider. Wie alle seine Vorgänger steht er für atemberaubendes Design, kraftvolle Motoren und herausragendes Fahrvergnügen.

Der in Paris als Vorpremiere gezeigte Alfa Romeo 4C Spider verkörpert darüber hinaus exakt die charakteristischen Eigenschaften, die das Coupé zur neuen Marken-Ikone gemacht haben und tief in der DNA von Alfa Romeo verwurzelt sind: Leistung, italienischer Stil und technische Innovationen für dynamischen und sicheren Fahrspaß.

Design
Die Spider von Alfa Romeo zählen zu den schönsten Fahrzeugen in der Historie des Automobils. Beispiele dafür sind der Giulietta Spider aus den 1950er Jahren, der meist als Duetto bezeichnete Spider, der an der Seite von Dustin Hoffman im Kinohit „Die Reifeprüfung“ (1967) zu Weltruhm kam, und der beeindruckende Alfa Romeo 8C Spider (2008). In dieser Tradition steht der zweisitzige Alfa Romeo 4C Spider. Mit atemberaubendem Design – entworfen vom Alfa Romeo Centro Stile –, Monocoque aus Kohlefaser und leistungsstarkem Mittelmotor verkörpert er die technische Kompetenz der Marke in Reinkultur.

Ein sofort ins Auge fallendes Detail des Konzeptfahrzeugs ist der in drei Schichten aufgebaute Lack in Bianco Madreperla, der mit Tiefe und Glanz die beinahe skulpturenhaften Linien der Karosserie besonders hervorhebt. Exklusive Hightech-Komponenten sind der aus Kohlefaser gefertigte Rahmen der Windschutzscheibe und die ebenfalls aus Kohlefaser gebackene Abdeckung des Überrollbügels. Das Streben nach neuen Design-Lösungen ist auch bei den Hauptscheinwerfern und den Felgen zu erkennen. Die Leichtmetallräder im Format 18 Zoll für die Vorderachse und 19 Zoll hinten sind aus vollem Aluminium gefräst und mit speziellen Niederquerschnittsreifen von Pirelli bestückt.

Innenraum
Innovative Materialien bestimmen Form und Funktion auch im Innenraum. Die für die Fertigung der Fahrgastzelle verwendete Kohlefaser ist an vielen Stellen bewusst sichtbar geblieben, um die Anmutung von Hightech, Leichtbau und Exklusivität zu unterstreichen. Für Fahrspaß ohne Grenzen haben die Alfa Romeo Designer außerdem eine exklusive Lederausstattung gewählt, die in der Tradition feinster italienischer Handwerkskunst steht.

Abmessungen und Aerodynamik
Die Vorserienversion des Alfa Romeo 4C Spider hat eine Länge von rund vier Meter, der Radstand ist kürzer als 2,40 Meter. Damit ist der Zweisitzer kompakt und verspricht ein sehr agiles Fahrverhalten. Die Designer haben eine Karosserie entwickelt, die nicht nur eine effiziente Aerodynamik aufweist und bei hohen Geschwindigkeiten die Fahrstabilität durch vom Luftstrom erzeugten Abtrieb erhöht. Darüber hinaus ist es ihnen gelungen, die Luftverwirbelungen im Cockpit bei geöffnetem Verdeck zu minimieren. Der Komfort der Passagiere wird dadurch auch bei hohem Tempo nicht beeinträchtigt.

Geringe Gewichtszunahme dank Hightech-Materialien
Aufgrund ihrer speziellen Karosseriestruktur – der Dachausschnitt erfordert Verstärkungen an anderer Stelle – sind Cabriolets etwas schwerer als die als Basis dienenden Coupés oder Limousinen. Auch das Gewicht des Alfa Romeo 4C Spider Konzept ist im Vergleich zum Alfa Romeo 4C leicht erhöht. Den Designern ist es allerdings gelungen, das Gesamtgewicht unterhalb von 1.000 Kilogramm zu halten. Realisiert wurde dies unter anderem durch das Ersetzen der Heckscheibe aus Glas durch ein Karosserieelement aus speziellem glasfaserverstärktem Kunststoff (SMC), das Kopfstützen und Überrollbügel nach hinten abschließt. SMC ist mit einem spezifischen Gewicht von rund 1,5 Gramm pro Kubikzentimeter deutlich leichter als Stahl (ca. 7,8 g/cm3) oder sogar Aluminium (ca. 2,7 g/cm3), lässt sich aber in wesentlich komplexere Formen pressen und wird bei kleineren Kollisionen nicht deformiert. SMC ist darüber hinaus sehr widerstandsfähig gegen Chemikalien oder Luftverschmutzung und wirkt geräuschdämmend, erhöht also den akustischen Komfort an Bord.

Abgasanlage aus Titan und Kohlefaser
Die Studie des Alfa Romeo 4C Spider ist mit einer Abgasanlage von Akrapovic ausgerüstet, einer im professionellen Motorrad-Rennsport (unter anderem MotoGP, Superbike, Supersport, Motocross und Enduro) erfolgreichen Marke. Die zweistufig arbeitende Anlage ist aus dem sehr leichten Hightech-Metall Titan sowie Kohlefaser hergestellt. Kern des Systems ist eine elektrisch gesteuerte Klappe im Abgasstrom. Mittels drahtlos aus dem Cockpit per Knopfdruck ausgelöstem Signal öffnet sich das Ventil. Dadurch wird die Leistungsentfaltung weiter verbessert, außerdem kommt der charakteristische Sound des Turbomotors noch besser zur Geltung.

Hohe Fahrleistungen durch Turbomotor und Doppelkupplungsgetriebe
Als Antriebsquelle für den Alfa Romeo 4C Spider dient der Vierzylinder-Turbomotor aus dem Coupé. Das Triebwerk mit einem Hubraum von rund 1.750 Kubikzentimeter verfügt über einen Motorblock aus Aluminium – Gewichtsersparnis im Vergleich zu konventionellem Grauguss rund 22 Kilogramm – sowie spezifische Ansaug- und Auspuffkrümmer. Zu den innovativen Komponenten des Hochleistungsmotors gehören außerdem Benzin-Direkteinspritzung, variable Ventilsteuerung auf Einlass- und Auslassseite, Turbolader sowie eine spezielle Strategie der Überschneidung von Ventilöffnungszeiten (Fachbegriff „Scavenging"), um ein verzögerungsfreies Ansprechen des Turboladers sicher zu stellen. Das berüchtigte „Turbo-Loch" wird so wirkungsvoll eliminiert.

Der Turbomotor ist kombiniert mit dem Doppelkupplungsgetriebe Alfa Romeo TCT, das mit geringem Gewicht und hoher Schaltgeschwindigkeit Maßstäbe setzt. Der Fahrer kann die Gänge auch mit Schaltwippen am Lenkrad wechseln.
Bereits in der Vorserienversion bietet der Alfa Romeo 4C Spider überlegene Fahrleistungen, die auf einem Niveau mit dem Coupé liegen.

Wie die aktuellen Serienfahrzeuge von Alfa Romeo ist die Studie mit der elektronischen Fahrdynamikregelung Alfa Romeo DNA ausgestattet. Mit ihrer Hilfe kann der Fahrer das Temperament des Spider an seine Vorlieben anpassen. Zusätzlich zu den drei Standardeinstellungen DYNAMIC, NATURAL und ALL WEATHER steht ein vierter Betriebsmodus zur Verfügung. In der Stufe RACE wird das Fahrerlebnis zum Beispiel auf einer Rennstrecke noch intensiver.

Fahrwerk
In Ergänzung zu Motorleistung und Fahrdynamikregelung ist auch das Sportfahrwerk des Alfa Romeo 4C Spider Konzept auf extrem dynamisches Fahrverhalten nicht nur auf der Rennstrecke ausgelegt. Die spezifische Abstimmung von Federn, Stoßdämpfern und Stabilisatoren bietet ein ebenso berauschendes Fahrerlebnis wie das preisgekrönte Coupé Alfa Romeo 4C.


Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Frankfurt, im Oktober 2014

Quelle



"Kommt, meine Freunde, noch ist es nicht zu spät, eine neue Welt zu suchen, denn ich will weitersegeln über den Sonnenuntergang hinaus. Und obwohl wir nicht mehr die Kraft besitzen, die in alten Tagen Himmel und Erde bewegte, sind wir dennoch, was wir sind, noch immer sind wir Helden, deren Herzen im Gleichklang schlagen; zwar schwächt das Schicksal uns von Zeit zu Zeit, doch stark ist unser Wille, zu streben, zu suchen, zu finden und nicht zu verzagen!" (nach Alfred Tennyson)
Beitrag vom 17.11.2014 - 21:14
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von GTv6 suchen GTv6`s Profil ansehen GTv6 eine private Nachricht senden GTv6 zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
GTv6 ist online GTv6  
8704 Beiträge - Crazy Alfista
GTv6`s alternatives Ego

„Quadrifoglio Verde Experience“ – Topversionen von Alfa Romeo Giulietta
und MiTo auf der Piste testen


17_141007_giulietta_001

Exklusives Fahrerlebnis unter professioneller Anleitung auf der Rennstrecke Piazza Alfa Romeo mit Espresso-Bar und Oldtimer-Ausstellung als Rahmen

Alfa Romeo lädt rund 600 ausgesuchte Fans der Marke zu einem exklusiven Fahrerlebnis. Sie können auf verschiedenen Rennstrecken die Quadrifoglio Verde Varianten von Alfa Romeo Giulietta und Alfa Romeo MiTo ausgiebig testen. Unter der Anleitung professioneller Instruktoren haben sie dabei die Chance, das dynamische Potenzial der sportlichen Kompaktlimousinen im sicheren Umfeld zu erfahren. Immerhin gehören Alfa Romeo Giulietta Quadrifoglio Verde mit 177 kW (240 PS) und Alfa Romeo MiTo Quadrifoglio Verde mit 125 kW (170 PS) zu den leistungsstärksten Fahrzeugen in ihrem jeweiligen Segment.

Am Rande der Rennstrecke lädt die extra aufgebaute Piazza Alfa Romeo mit einer gemütlichen Espresso-Bar zum Entspannen ein. Davor geparkte Oldtimer, zur Verfügung gestellt von den Mitgliedern der Alfa Romeo Markenclubs, sorgen zusammen mit Displays zur über 100-jährigen Historie von Alfa Romeo für eine authentische Atmosphäre. Die Teilnehmer der „Quadrifoglio Verde Experience“ können außerdem die gesamte aktuelle Modellpalette von Alfa Romeo kennen lernen und im Alfa Romeo Shop durch das Angebot hochwertiger Fanartikel stöbern.

Der Namenszusatz Quadrifoglio Verde in den Topversionen von Alfa Romeo Giulietta und Alfa Romeo MiTo ist eine Referenz an ein für die Marke legendäres Symbol. Das grüne vierblättrige Kleeblatt – im Italienischen Quadrifoglio Verde – auf weißem Grund tauchte als Glücksbringer zum ersten Mal auf dem Alfa Romeo RL auf, mit dem Ugo Sivocci 1923 das Langstreckenrennen Targa Florio auf Sizilien gewann. Seitdem gewannen Werksrennwagen der Traditionsmarke im Zeichen des Quadrifoglio Verde zahlreiche Weltmeisterschaften in der Formel 1, bei Tourenwagen und Sportprototypen. Außerdem ziert das vierblättrige Kleeblatt besonders sportliche Serienmodelle, derzeit den Alfa Romeo Giulietta Quadri-foglio Verde und den Alfa Romeo MiTo Quadrifoglio Verde.


Die Termine im Überblick:
Mittwoch, 15. Oktober 2014: Oschersleben
Sonntag, 19. Oktober 2014: Salzburgring
Donnerstag, 13. November 2014: Hockenheimring


Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Frankfurt, im Oktober 2014


Quelle



"Kommt, meine Freunde, noch ist es nicht zu spät, eine neue Welt zu suchen, denn ich will weitersegeln über den Sonnenuntergang hinaus. Und obwohl wir nicht mehr die Kraft besitzen, die in alten Tagen Himmel und Erde bewegte, sind wir dennoch, was wir sind, noch immer sind wir Helden, deren Herzen im Gleichklang schlagen; zwar schwächt das Schicksal uns von Zeit zu Zeit, doch stark ist unser Wille, zu streben, zu suchen, zu finden und nicht zu verzagen!" (nach Alfred Tennyson)
Beitrag vom 17.11.2014 - 21:16
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von GTv6 suchen GTv6`s Profil ansehen GTv6 eine private Nachricht senden GTv6 zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
GTv6 ist online GTv6  
8704 Beiträge - Crazy Alfista
GTv6`s alternatives Ego
Netter Bericht "Giulietta trifft Alfa 4C"



"Kommt, meine Freunde, noch ist es nicht zu spät, eine neue Welt zu suchen, denn ich will weitersegeln über den Sonnenuntergang hinaus. Und obwohl wir nicht mehr die Kraft besitzen, die in alten Tagen Himmel und Erde bewegte, sind wir dennoch, was wir sind, noch immer sind wir Helden, deren Herzen im Gleichklang schlagen; zwar schwächt das Schicksal uns von Zeit zu Zeit, doch stark ist unser Wille, zu streben, zu suchen, zu finden und nicht zu verzagen!" (nach Alfred Tennyson)
Beitrag vom 17.11.2014 - 21:17
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von GTv6 suchen GTv6`s Profil ansehen GTv6 eine private Nachricht senden GTv6 zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
GTv6 ist online GTv6  
Alfa Romeo Giulietta Sprint – neue exklusive Sonderserie mit traditionellem Namen
8704 Beiträge - Crazy Alfista
GTv6`s alternatives Ego
88_141027001k

Historischer Vorgänger läutete 1954 eine neue Epoche bei Alfa Romeo ein
Brandneuer 1,4-Liter-Turbobenziner mit MultiAir-Ventilsteuerung und 150 PS


Ein berühmter Name ist zurück in der Modellpalette von Alfa Romeo. Ab sofort erweitert der Alfa Romeo Giulietta Sprint das Angebot rund um die sportliche Kompaktlimousine. Zur Wahl stehen ein Turbodiesel und ein brandneuer und ebenfalls turboaufgeladener Benziner, beide leisten 110 kW (150 PS). Das eine ganze Reihe exklusiver Ausstattungsdetails – darunter 17-Zoll-Leichtmetallfelgen und exklusive Sitze mit Stoff-Alcantara-Bezug – bietende Modell ist ab 24.400 Euro zu haben.

Vor exakt 60 Jahren läutete der Alfa Romeo Giulietta Sprint eine neue Ära bei der italienischen Traditionsmarke ein. Das beinahe schon zierliche Coupé, dessen Vierzylindermotor mit Rennsport-Technologie aufwartete, markierte für Alfa Romeo den Wandel vom Produzenten exklusiver und handgefertigter Luxussportwagen zum Großserienhersteller. Bemerkenswerterweise war das Sprint genannte Coupé 1954 die erste Karosserievariante der komplett neu entwickelten Baureihe Giulietta, die der Öffentlichkeit präsentiert wurde. Limousine und Cabriolet folgten kurze Zeit danach.

Der 2014er Alfa Romeo Giulietta Sprint unterscheidet sich bereits äußerlich von den anderen Versionen der Modellreihe. Neben den exklusiven 17“-Leichtmetallfelgen „Sprint“ fallen besonders die dunkel hinterlegten Scheinwerfer sowie die in glänzendem „Dark Chrome“ gehaltenen Einfassungen der Nebel-scheinwerfer, Querstreben des Kühlergrills, Türgriffe und Abdeckkappen der Außenspiegel sowie die dunklen Fensterrahmen und getönten Heck- und hinteren Seitenscheiben auf. Zur erweiterten Ausstattung gehören außerdem Seitenschweller, die als Diffusor gestaltete Heckschürze und die Auspuffanlage mit zwei einzelnen, größeren Endrohren mit 92 Millimetern Durchmesser. Ein Zier-element mit dem klassischen Schriftzug „Sprint“ auf den vorderen Kotflügeln rundet das Exterieur des neuen Modells ab.

Auch im Innenraum bietet der Alfa Romeo Giulietta Sprint exklusive Designkomponenten. Auffallend sind die neuen Sitzbezüge. Sie sind in einer Kombination aus Stoff und Alcantara ausgeführt. Die Rückenpolster von Fahrer- und Beifahrersitz sind mit dem Alfa Romeo Logo verziert, und in die Kopfstützen ist der Schriftzug „Sprint“ eingestickt. Der Rahmen der Armaturentafel und die Türver-kleidungen weisen Kohlefaser-Optik auf, die Oberfläche der Armaturentafel ist in mattschwarz gehalten. Zur zusätzlichen Serienausstattung gehören außerdem das Sport-Lederlenkrad mit roten Kontrastnähten, der schwarze Dachhimmel und die Fußmatten.

Käufer des Alfa Romeo Giulietta Sprint haben die Wahl zwischen zwei modernen Motoren: einen brandneuen 110 kW (150 PS) leistenden 1,4-Liter-Turbobenziner mit MultiAir-Ventilsteuerung, der eine Höchstgeschwindigkeit von 210 km/h und einen Sprint aus dem Stand bis 100 km/h in 8,2 Sekunden ermöglicht. Der Durchschnittsverbrauch liegt dabei lediglich bei 5,7 Litern pro 100 Kilometern, was einen CO2-Ausstoß von niedrigen 131 Gramm pro Kilometer bedeutet.

Die zweite leistungsstarke Motorisierung ist ein 2,0-Liter-Turbodiesel mit 110 kW (150 PS) und MultiJet-Direkteinspritzung. Sie ermöglicht eine Beschleunigung von Null bis 100 km/h in 8,8 Sekunden, einen Durchschnittsverbrauch von nur 4,2 Liter pro 100 Kilometer und einen CO2-Ausstoß von niedrigen 110 Gramm pro Kilometer.

Für den neuen Alfa Romeo Giulietta Sprint steht darüber hinaus eine Vielzahl von Optionen zur Verfügung, darunter brünierte 18”-Leichtmetallfelgen „5-Loch“, Bi-Xenon-Scheinwerfer mit dynamischem Kurvenlicht (AFS), eine Premium-Audioanlage von Bose®, ein elektrisch betätigtes Glasschiebedach “Panorama” sowie ein Uconnect®-Navigationseinheit mit 6,5”-Touchscreen. Unter anderem Klimaanlage, elektrisch verstell- und beheizbare Außenspiegel, Start&Stopp-System sowie elektrische Fensterheber vorne sind beim Alfa Romeo Giulietta ohnehin grundsätzlich an Bord. Zur Serienausstattung gehören darüber hinaus auch sechs Airbags, die elektronische Fahrdynamikregelung Alfa Romeo D.N.A., die dynamische Stabilitätskontrolle (VDC) mit integriertem ABS, Kurven-Bremskontrolle und elektronischer Differenzialsperre (Alfa Romeo Q2) sowie LED-Heckleuchten.


Alfa Romeo Giulietta Sprint, die Basispreise:
Alfa Romeo Giulietta Sprint 1.4 TB 16V MultiAir (110 kW/150 PS) 24.400 Euro
Alfa Romeo Giulietta Sprint 2.0 JTDm 16V (110 kW/150 PS) 26.850 Euro


Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Frankfurt, im Oktober 2014


Quelle und weitere (zahlreiche) Bilder



"Kommt, meine Freunde, noch ist es nicht zu spät, eine neue Welt zu suchen, denn ich will weitersegeln über den Sonnenuntergang hinaus. Und obwohl wir nicht mehr die Kraft besitzen, die in alten Tagen Himmel und Erde bewegte, sind wir dennoch, was wir sind, noch immer sind wir Helden, deren Herzen im Gleichklang schlagen; zwar schwächt das Schicksal uns von Zeit zu Zeit, doch stark ist unser Wille, zu streben, zu suchen, zu finden und nicht zu verzagen!" (nach Alfred Tennyson)
Beitrag vom 17.11.2014 - 21:17
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von GTv6 suchen GTv6`s Profil ansehen GTv6 eine private Nachricht senden GTv6 zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
GTv6 ist online GTv6  
Die Rückkehr einer Legende:
8704 Beiträge - Crazy Alfista
GTv6`s alternatives Ego
Alfa Romeo präsentiert beim Heimspiel von Eintracht Frankfurt die neue Giulietta Sprint

1_141027_32

Neueste Version der Giulietta Highlight beim nächsten “Sponsor of the day”
100 Tageskarten für das Frankfurter Kinder- und Jugendhilfswerk „Die Arche“



Frankfurt, 05. November 2014

Das Heimspiel von Eintracht Frankfurt gegen den FC Bayern München am Samstag (8. November, Anpfiff 15:30 Uhr) steht ganz im Zeichen der neuen Alfa Romeo Giulietta Sprint. Die Mailänder Traditionsmarke präsentiert sich nicht nur als Hauptsponsor der Bundesliga-Fußballer jedem Besucher der Commerzbank-Arena, sondern bringt auch ein Stück Geschichte der Marke ins Bewusstsein der Zuschauer.

Vor exakt 60 Jahren läutete der Alfa Romeo Giulietta Sprint eine neue Ära bei der italienischen Traditionsmarke ein. Das beinahe schon zierliche Coupé, dessen Vierzylindermotor mit Rennsport-Technologie aufwartete, markierte für Alfa Romeo den Wandel vom Produzenten exklusiver und handgefertigter Luxussportwagen zum Großserienhersteller. Bemerkenswerterweise war das Sprint genannte Coupé 1954 die erste Karosserievariante der komplett neu entwickelten Baureihe Giulietta, die der Öffentlichkeit präsentiert wurde. Limousine und Cabriolet folgten kurze Zeit danach. Als Hommage an das erste Giulietta Modell, werden sowohl im Außenbereich als auch in der Business-Area Fahrzeuge der ersten Generation ausgestellt sein. Die neue Alfa Romeo Giulietta Sprint rundet das aktuelle Angebot um die sportliche Kompaktlimousine ab. Zur Wahl stehen ein Turbodiesel und ein brandneuer und ebenfalls turboaufgeladener Benziner, beide leisten 110 kW (150 PS).

Zum Spiel gegen Bayern München bedankt sich Alfa Romeo mit zahlreichen Aktionen bei den Fans der Eintracht. So geht Alfa Romeo gemeinsam mit HR3 auf die Suche nach elf Einlaufkindern, die an der Hand der Eintracht-Profis oder aber an der Hand der Bayern-Spieler vor dem Spiel einlaufen werden. Zusätzlich gehen 100 Tageskarten an das christliche Frankfurter Kinder- und Jugendhilfswerk „Die Arche“. Damit können 50 Kinder mit einer Begleitung das Topspiel in der Commerzbank-Arena live verfolgen.

Rund um das Stadion sind zudem wieder zahlreiche Alfa Romeo Hostessen im Einsatz, bei denen die Besucher an attraktiven Gewinnspielen teilnehmen können.

Informationen zu den Modellen von Alfa Romeo und Aktionen rund um das Sponsoring von Eintracht Frankfurt finden Sie unter www.alfaromeo.de und www.folgedeinemherzschlag.de


Quelle



"Kommt, meine Freunde, noch ist es nicht zu spät, eine neue Welt zu suchen, denn ich will weitersegeln über den Sonnenuntergang hinaus. Und obwohl wir nicht mehr die Kraft besitzen, die in alten Tagen Himmel und Erde bewegte, sind wir dennoch, was wir sind, noch immer sind wir Helden, deren Herzen im Gleichklang schlagen; zwar schwächt das Schicksal uns von Zeit zu Zeit, doch stark ist unser Wille, zu streben, zu suchen, zu finden und nicht zu verzagen!" (nach Alfred Tennyson)
Beitrag vom 17.11.2014 - 21:18
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von GTv6 suchen GTv6`s Profil ansehen GTv6 eine private Nachricht senden GTv6 zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
GTv6 ist online GTv6  
8704 Beiträge - Crazy Alfista
GTv6`s alternatives Ego
Pfeil Bericht "Elektrischer Kompressor verhindert Turboloch"



"Kommt, meine Freunde, noch ist es nicht zu spät, eine neue Welt zu suchen, denn ich will weitersegeln über den Sonnenuntergang hinaus. Und obwohl wir nicht mehr die Kraft besitzen, die in alten Tagen Himmel und Erde bewegte, sind wir dennoch, was wir sind, noch immer sind wir Helden, deren Herzen im Gleichklang schlagen; zwar schwächt das Schicksal uns von Zeit zu Zeit, doch stark ist unser Wille, zu streben, zu suchen, zu finden und nicht zu verzagen!" (nach Alfred Tennyson)
Beitrag vom 17.11.2014 - 21:26
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von GTv6 suchen GTv6`s Profil ansehen GTv6 eine private Nachricht senden GTv6 zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
Teilzeit-Jedi ist offline Teilzeit-Jedi  
2125 Beiträge - Profi Alfista
Teilzeit-Jedi`s alternatives Ego
Audi experiment schon etwas länger daran (in Zusammenarbeit mit Valeo?).
Daher würde ich bei der Aussage "ab 2016 in zwei Oberklasse-Pkw eingebaut." nicht davon ausgehen, daß damit die neue Giulia gemeint is.




408 PS, 10 Zylinder, 2 Alfa GT
Beitrag vom 19.11.2014 - 12:12
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von Teilzeit-Jedi suchen Teilzeit-Jedi`s Profil ansehen Teilzeit-Jedi eine E-Mail senden Teilzeit-Jedi eine private Nachricht senden Teilzeit-Jedi`s Homepage besuchen Teilzeit-Jedi zu Ihren Freunden hinzufügen Teilzeit-Jedi auf ICQ.com zum Anfang der Seite
GTv6 ist online GTv6  
8704 Beiträge - Crazy Alfista
GTv6`s alternatives Ego
Das ist die Frage und in der Tat verwirrend. Da voraussichtlich ab 2016 einzig die Giulia den Weg auf die Strassen finden wird (vorgestellt 4. Quartal 2015, lieferbar ab 2016?), könnte beschriebene Technik dort und in dem technisch verwandten Maserati Platz finden, wenngleich beide nicht der Oberklasse zuzuordnen sind.

Mir drängt sich jedoch die Frage auf, wenn bereits in der Giulietta fahr- und vorfürbereit eingebaut, warum diese nicht von der Technik profitieren soll 71_gruebel

Aber: da Valeo an gleicher Entwicklung bei den Ringen beteiligt ist, könnten eben deren Fahrzeuge damit gemeint sein.

Gruss huhu
Stephan



"Kommt, meine Freunde, noch ist es nicht zu spät, eine neue Welt zu suchen, denn ich will weitersegeln über den Sonnenuntergang hinaus. Und obwohl wir nicht mehr die Kraft besitzen, die in alten Tagen Himmel und Erde bewegte, sind wir dennoch, was wir sind, noch immer sind wir Helden, deren Herzen im Gleichklang schlagen; zwar schwächt das Schicksal uns von Zeit zu Zeit, doch stark ist unser Wille, zu streben, zu suchen, zu finden und nicht zu verzagen!" (nach Alfred Tennyson)
Beitrag vom 19.11.2014 - 13:14
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von GTv6 suchen GTv6`s Profil ansehen GTv6 eine private Nachricht senden GTv6 zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
GTv6 ist online GTv6  
Sondermodell Alfa Romeo Giulietta Business ...
8704 Beiträge - Crazy Alfista
GTv6`s alternatives Ego
... ab 249 Euro monatlicher Leasingrate

34_131021_AR_giulietta_my14_02

Attraktives Angebot für Gewerbekunden: vier Jahre und 60.000 Kilometer
Alfa Romeo Giulietta Business mit optimierten Ausstattungsdetails für Vielfahrer



Frankfurt, 04. Dezember 2014

Für Gewerbekunden hat Alfa Romeo ab sofort ein besonderes Leasingangebot vorrätig. Das für Vielfahrer optimierte Sondermodell Alfa Romeo Giulietta Business ist als 1.6-Liter-Turbodiesel mit 77 kW (105 PS) bereits ab 249 Euro monatlicher Leasingrate* erhältlich. Die Laufzeit beträgt 48 Monate sowie eine Gesamtfahrleistung von 60.000 Kilometer.

Alternativ steht als weitere Motorvariante der moderne 1.4-Liter-Turbobenziner mit 88 kW (120 PS) zur Auswahl. Basierend auf der Ausstattungsvariante Impression, sind beide Versionen des Alfa Romeo Giulietta Business serienmäßig mit einer Mittelarmlehne vorne, Bordcomputer mit Matrixdisplay, elektrischer Lordosenverstellung vorne, höhenverstellbarem Beifahrersitz, Parksensoren vorne und hinten, Cruise Control und Sichtpaket ausgestattet. Dank des modernen Navigationssystems Uconnect® mit 6,5" Farb-Touchscreen lassen sich nicht nur Kundenadressen problemlos auffinden. Bluetooth®- Audio Streaming, ein SMS-Reader, eine 3D-Kartendarstellung sowie Voice Control mit One Shot-Navigation sind ebenfalls Bestandteil des Uconnect®-Systems. Durch die integrierte Bluetooth-Freisprechanlage können bei Nutzung von Telefon-Funktionen außerdem beide Hände am Lenkrad bleiben.

Klimaanlage, elektrisch verstell- und beheizbare Außenspiegel sowie elektrische Fensterheber vorne sind beim Alfa Romeo Giulietta ohnehin grundsätzlich an Bord. Zur Serienausstattung gehören darüber hinaus unter anderem sechs Airbags, die elektronische Fahrdynamikregelung Alfa Romeo D.N.A., die dynamische Stabilitätskontrolle VDC mit integriertem ABS, Kurven-Bremskontrolle und elektronischer Differenzialsperre Alfa Romeo Q2 sowie LED-Tagfahrlicht und LED-Heckleuchten.


*Ein gewerbliches Leasingangebot der FGA Bank Germany GmbH, Salzstraße 138, 74076 Heilbronn, zzgl. Überführungs- und Zulassungskosten für den Alfa Romeo Giulietta Business 1.6 JTDM 16V mit 77 kW (105 PS): 48 Monate Laufzeit, 60.000 km Gesamtfahrleistung, ab € 249,- monatliche Leasingrate inkl. MwSt. Angebot gültig für Bestellungen von nicht bereits zugelassenen Neufahrzeugen bis 31.12.2014. Nicht kombinierbar mit anderen Angeboten. Nur bei teilnehmenden Alfa Romeo Händlern. Nur für gewerbliche Kunden.


Pfeil Quelle



"Kommt, meine Freunde, noch ist es nicht zu spät, eine neue Welt zu suchen, denn ich will weitersegeln über den Sonnenuntergang hinaus. Und obwohl wir nicht mehr die Kraft besitzen, die in alten Tagen Himmel und Erde bewegte, sind wir dennoch, was wir sind, noch immer sind wir Helden, deren Herzen im Gleichklang schlagen; zwar schwächt das Schicksal uns von Zeit zu Zeit, doch stark ist unser Wille, zu streben, zu suchen, zu finden und nicht zu verzagen!" (nach Alfred Tennyson)
Beitrag vom 10.12.2014 - 23:47
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von GTv6 suchen GTv6`s Profil ansehen GTv6 eine private Nachricht senden GTv6 zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
GTv6 ist online GTv6  
Ken Okuyama Designs Two Special Edition Alfa Romeo Giuliettas
8704 Beiträge - Crazy Alfista
GTv6`s alternatives Ego
Zwei Versionen der Giulietta aus der Feder des japanischen Designers Ken Okuyama:

98_ARGiulietta_Ken_2015_001

74_ARGiulietta_Ken_2015_002

80_ARGiulietta_Ken_2015_003

86_ARGiulietta_Ken_2015_004

6_ARGiulietta_Ken_2015_010

82_ARGiulietta_Ken_2015_011

80_ARGiulietta_Ken_2015_012

95_ARGiulietta_Ken_2015_014

11_ARGiulietta_Ken_2015_015

39_ARGiulietta_Ken_2015_016

53_ARGiulietta_Ken_2015_017

99_ARGiulietta_Ken_2015_018

71_ARGiulietta_Ken_2015_019

78_ARGiulietta_Ken_2015_020159_ARGiulietta_Ken_2015_0202

33_ARGiulietta_Ken_2015_020


Pfeil Quelle

Pfeil Wissenswertes über Ken Okuyama

Pfeil Ken Okuyama Homepage



"Kommt, meine Freunde, noch ist es nicht zu spät, eine neue Welt zu suchen, denn ich will weitersegeln über den Sonnenuntergang hinaus. Und obwohl wir nicht mehr die Kraft besitzen, die in alten Tagen Himmel und Erde bewegte, sind wir dennoch, was wir sind, noch immer sind wir Helden, deren Herzen im Gleichklang schlagen; zwar schwächt das Schicksal uns von Zeit zu Zeit, doch stark ist unser Wille, zu streben, zu suchen, zu finden und nicht zu verzagen!" (nach Alfred Tennyson)
Beitrag vom 13.01.2015 - 00:31
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von GTv6 suchen GTv6`s Profil ansehen GTv6 eine private Nachricht senden GTv6 zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
GTv6 ist online GTv6  
Alfa Romeo Giulietta Collezione
8704 Beiträge - Crazy Alfista
GTv6`s alternatives Ego
42_150223_AR_Giulietta-Collezione_01

Pünktlich zum Sommerbeginn geht der Alfa Romeo Giulietta Collezione an den Start. Die neue Top-Ausstattungsversion überzeugt mit ausgesucht eleganten und exklusiven Details sowie leistungsorientierter Technologie. Serienmäßig sind unter anderem 17-Zoll-Leichtmetallfelgen im Speichendesign und schwarze Abdeckkappen der Außenspiegel an Bord. Auf Wunsch stehen außerdem 18-Zoll-Leichtmetallfelgen und ein schwarz getöntes Glassonnendach zur Verfügung. Im Innenraum bietet der neue Alfa Romeo Giulietta Collezione zweifarbige Ledersitze in Schwarz-Grau mit farblich abgesetzten Nähten.

Zur Serienausstattung gehören darüber hinaus sechs Airbags, das Fahrdynamiksystem Alfa Romeo D.N.A. mit aktiver Lenkunterstützung (Dynamic Steering Torque), Fahrstabilitätsprogramm VDC inklusive Antischlupfregelung und Berganfahr-Hilfe (Hill Holder), Nebelscheinwerfer und Reifendruck-Kontrollsystem. Für optimalen Komfort an Bord sorgen Zweizonen-Klimaautomatik, Audioanlage mit MP3-fähigem CD-Spieler und 5-Zoll-Touchscreen, Lederlenkrad mit Fernbedienungstasten für die Audioanlage, elektrische Fensterheber vorne und hinten, Mittelarmstütze vorne und hinten, Fahrer- und Beifahrersitz mit Lendenwirbelstütze, elektrisch anklappbare Außenspiegel, Parksensoren hinten, automatisch abblendender Innenspiegel sowie Regen- und Lichtsensor.

Ein innovatives Feature des neuen Alfa Romeo Giulietta Collezione ist das Bluetooth-basierte Multimediasystem Uconnect® mit fünf Zoll (12,7 Zentimeter) großem Touchscreen sowie AUX-in- und USB-Anschluss, das sich auch mittels Sprache steuern lässt. Auf Wunsch steht Uconnect® außerdem in einer Version mit 6,5-Zoll-Touchscreen (16,5 Zentimeter) und integriertem Navigationssystem mit Kartendarstellung in 3D zur Verfügung. Beide Systeme hat Alfa Romeo zusammen mit renommierten Partnern entwickelt: die Fünf-Zoll-Variante mit Continental, das 6,5-Zoll-System mit Harman und Here Auto.

Für den Alfa Romeo Giulietta Collezione stehen in Deutschland ab Sommer vier Motoren zur Wahl. Neu für die Baureihe ist der Turbodiesel 1.6 JTDM 16V in einer Version mit 88 kW (120 PS) Leistung, der die Emissionsnorm Euro 6 erfüllt. Er ermöglicht den Spurt aus dem Stand auf 100 km/h in 10,2 Sekunden. Der Verbrauch liegt bei durchschnittlich nur 3,9 Liter pro 100 Kilometer, was einem CO2-Ausstoß von 103 Gramm pro Kilometer entspricht. Mit speziellen, rollwiderstandsoptimierten Reifen lassen sich diese Werte auf 3,8 l/100 km beziehungsweise 99 g/km weiter senken. Alternativen sind der Turbodiesel 2.0 JTDM 16V in zwei Leistungsstufen mit 110 kW (150 PS) oder 129 kW (175 PS) sowie zwei Turbobenziner 1.4 TB 16V MultiAir in den Leistungsstufen 110 kW (150 PS) und 125 kW (170 PS). Die leistungsstärkeren Varianten beider Triebwerke sind mit dem Doppelkupplungsgetriebe Alfa Romeo TCT kombiniert.

Das in Genf ausgestellte Exemplar des Alfa Romeo Giulietta Collezione ist in Antracite Grau lackiert und mit dem Turbodiesel 2.0 JTDM 16V in 175-PS-Version ausgerüstet. Auf der Straße erreicht es eine Höchstgeschwindigkeit von 219 km/h und beschleunigt in 7,8 Sekunden von null auf Tempo 100. Der Durchschnittsverbrauch beträgt nur 4,4 l/100 km, entsprechend einem CO2-Wert von 116 g/km.

(Auszug Pressemitteilung v. 24.02.2015)


42_150223_AR_Giulietta-Collezione_02

11_150223_AR_Giulietta-Collezione_03

30_150223_AR_Giulietta-Collezione_04

18_150223_AR_Giulietta-Collezione_05

86_150223_AR_Giulietta-Collezione_06

77_150223_AR_Giulietta-Collezione_07




"Kommt, meine Freunde, noch ist es nicht zu spät, eine neue Welt zu suchen, denn ich will weitersegeln über den Sonnenuntergang hinaus. Und obwohl wir nicht mehr die Kraft besitzen, die in alten Tagen Himmel und Erde bewegte, sind wir dennoch, was wir sind, noch immer sind wir Helden, deren Herzen im Gleichklang schlagen; zwar schwächt das Schicksal uns von Zeit zu Zeit, doch stark ist unser Wille, zu streben, zu suchen, zu finden und nicht zu verzagen!" (nach Alfred Tennyson)
Beitrag vom 25.02.2015 - 01:57
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von GTv6 suchen GTv6`s Profil ansehen GTv6 eine private Nachricht senden GTv6 zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
GTv6 ist online GTv6  
Alfa Romeo Giulietta punktet auch als Firmenwagen - Ausstattungspaket zum halben Preis, Leasing inklusive Wartung und Versicherung
8704 Beiträge - Crazy Alfista
GTv6`s alternatives Ego
70_AR_PM21042015_001

Gewerbliche Kunden sparen bei Kauf und Leasing bis Ende Juni doppelt. Das Optionspaket „Business" für die Modellversion Alfa Romeo Giulietta Turismo kostet bis dahin nur 1.100 Euro. „Business Leasing" bietet außerdem die volle Budgetkontrolle - Kosten für Reparatur, Wartung und Versicherung sind in den niedrigen Monatsraten bereits enthalten.


Wer einen nicht unbeträchtlichen Teil des Arbeitstages hinter dem Lenkrad verbringt, stellt mit Fug und Recht besondere Anforderungen an den Komfort an Bord. Alfa Romeo legt deshalb speziell für berufliche Vielfahrer das neue Optionspaket „Business" auf, das auch lange Fahrten mit dem Alfa Romeo Giulietta in der Ausstattungsversion Turismo noch bequemer macht. Es enthält so angenehme Details wie elektrische Lendenwirbelstütze und Sitzheizung für beide vorderen Sitze und Parksensoren hinten. Dank des hochwertigen Audio- und Navigationssystem Uconnect® mit 6,5-Zoll-Touchscreen (16,5 Zentimeter Bildschirmdiagonale) lassen sich nicht nur Kundenadressen in ganz Europa problemlos auffinden. Durch die integrierte Bluetooth®-Freisprechanlage können bei Telefonaten außerdem beide Hände am Lenkrad bleiben. Die Audioanlage bietet neben digitalem Radioempfang (DAB) auch die Möglichkeit, beispielsweise Musik von externen Datenträgern wie Mobiltelefonen drahtlos per Bluetooth® oder über USB-/Aux-In-Anschlüsse zu übertragen und über die Bordlautsprecher zu hören.

Gewerbliche Kunden erhalten das neue Ausstattungspaket „Business" für den Alfa Romeo Giulietta noch bis 30. Juni 2015 zum halben Listenpreis. Es kostet bis dahin nur 1.100 Euro inklusive Mehrwertsteuer. Für Privatkunden enthält auch der reguläre Preis des Paketes von 2.200 Euro einen Vorteil, im Vergleich zur Summe der einzelnen Komponenten sind es 280 Euro.

Für den Alfa Romeo Giulietta in der Ausstattungsversion Turismo stehen moderne Benzin- und Dieseltriebwerke zur Wahl. Beim bereits die Emissionsnorm Euro 6 erfüllenden 1,4-Liter-Turbobenziner reicht die Bandbreite von 77kW (105 PS) bis 125 kW (170 PS). Für Vielfahrer besonders interessant sind die beiden Turbodiesel mit 1,6 oder 2,0 Liter Hubraum. Serienmäßig ausgerüstet mit Start&Stopp-System, verbrauchen sie bei 77 kW (105 PS), 110 kW (150 PS) oder 129 kW (175 PS) Leistung durchschnittlich nur zwischen 4,0 und 4,4 Liter Kraftstoff.

Mit dem neuen Optionspaket „Business" unterstreicht der Alfa Romeo Giulietta Turismo sein Talent als Firmenwagen. Zwei-Zonen Klimaautomatik, automatische Fahrgeschwindigkeitsregelung (Cruise Control), elektrisch verstell- und beheizbare Außenspiegel, Handschuhfach mit Kühlung, Mittelarmlehnen vorne und hinten sowie elektrische Fensterheber vorne und hinten sind ohnehin grundsätzlich an Bord. Zur Serienausstattung gehören darüber hinaus unter anderem sechs Airbags, die elektronische Fahrdynamikregelung Alfa Romeo D.N.A., die dynamische Fahrstabilitätskontrolle VDC mit integriertem ABS, Kurven-Bremskontrolle und elektronischer Differenzialsperre (Alfa Romeo Q2) sowie Rückleuchten mit LED-Technologie.

Gewerbliche Kunden ohne Rahmenvertrag kommen darüber hinaus bis 30. Juni 2015 in den Genuss eines besonders attraktiven Leasingangebots für den Alfa Romeo Giulietta 1.4 TB 16V mit 88 kW (120 PS) Leistung und Ausstattungsniveau Turismo. In der Monatsrate von 299 Euro (Laufzeit 36 Monate, 45.000 Kilometer Gesamtfahrleistung) sind die Kosten für Wartungen, Reparaturen und Versicherung bereits enthalten. Das „Business Leasing" steht auch für die Modellvarianten Sprint und Quadrifoglio Verde des Alfa Romeo Giulietta zur Verfügung Bei Laufzeiten zwischen 24 und 48 Monaten sind die Laufleistungen frei wählbar.


Alfa Romeo Giulietta (Ausstattungsversion Turismo)
Kraftstoffverbrauch kombiniert l/100 km: 4,0 - 6,4. CO2-Emissionen in g/km kombiniert: 104 - 148.

Alle Verbrauchsangaben und Emissionswerte nach RL 80/1268/EWG.



Frankfurt, 21. April 2015


Pfeil Quelle



"Kommt, meine Freunde, noch ist es nicht zu spät, eine neue Welt zu suchen, denn ich will weitersegeln über den Sonnenuntergang hinaus. Und obwohl wir nicht mehr die Kraft besitzen, die in alten Tagen Himmel und Erde bewegte, sind wir dennoch, was wir sind, noch immer sind wir Helden, deren Herzen im Gleichklang schlagen; zwar schwächt das Schicksal uns von Zeit zu Zeit, doch stark ist unser Wille, zu streben, zu suchen, zu finden und nicht zu verzagen!" (nach Alfred Tennyson)
Beitrag vom 21.04.2015 - 12:39
Diesen Beitrag melden   nach weiteren Posts von GTv6 suchen GTv6`s Profil ansehen GTv6 eine private Nachricht senden GTv6 zu Ihren Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
Baumstruktur - Signaturen verstecken
Seiten (34): < zurück 30 31 (32) 33 34 weiter > vorheriges Thema   nächstes Thema

Gehe zu:  
Es ist / sind gerade 4 registrierte(r) Benutzer und 112 Gäste online. Neuester Benutzer: Dickie Balboa
Mit 2725 Besuchern waren am 08.07.2017 - 02:20 die meisten Besucher gleichzeitig online.
Registrierte Benutzer online: 156-GT, Federico, GTv6, W33dinator
Alles gute zum Geburtstag    Wir gratulieren ganz herzlich zum Geburtstag:
Calabro_Doc (31), didiklement (54), GTrosso (35), Markus86 (34), nitzer (40), radeljoe (40), TomShilo (58)
Aktive Themen der letzten 24 Stunden | Foren-Topuser
 
Copyright by Alfa-GT.de
Seite in 0.04349 Sekunden generiert


Diese Website wurde mit PHPKIT WCMS erstellt
PHPKIT ist eine eingetragene Marke der mxbyte GbR © 2002-2012